Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

122.08.2014 Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Dominic Ullrich Deutscher Leichtathletik-Verband DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Informationsveranstaltung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "122.08.2014 Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Dominic Ullrich Deutscher Leichtathletik-Verband DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Informationsveranstaltung."—  Präsentation transkript:

1 Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Dominic Ullrich Deutscher Leichtathletik-Verband DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Informationsveranstaltung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

2 Zeitplan Modell-Veranstaltung U10 Gemeinsame Eröffnung max. 3 Std. abwechslungsreiche Wettkämpfe Riegeneinteilung Wettkampfhelfer Gemeinsame Siegerehrung Zeitplan DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik

3 BereichDisziplin 1. WettkampfWettkampf Mitte Mai 2. Wettkampf Ende Juni 3. Wettkampf Anfang September 4. Wettkampf Anfang Oktober Lauf 40m 40m 40m Hindernis-Sprint- staffel 6 x 30m (4 Hindernisse im 5m-Abstand) 6 x 30m (4 Hindernisse im 6m-Abstand) 6 x 40m (5 Hindernisse im 6m-Abstand) 6 x 40m (6 Hindernisse im 5m-Abstand) Team-Biathlon 600m Biathlon 800m Biathlon Sprung Weitsprung-Staffel Weitsprung- Staffel Weitsprung- Staffel Hoch-Weitsprung Hoch- Weitsprung Hoch- Weitsprung Wechselsprünge Wechselsprünge Stabweitsprung Stabweitsprung Wurf Schlagwurf Heuler- Weitwurf Tennisring- Weitwurf Schlagball- Weitwurf Medizinballstoßen Medizinballstoß (0,8 kg) Medizinballstoß (1,0 kg) Drehwurf Fahrradreifen- Drehwurf Wettkampfserie Modell-Veranstaltung U10

4 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Auswertung

5 5DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Wettkampfliste

6 6DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Ranglistenwertung Wettkampfliste

7 7DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Ranglistenwertung

8 8DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik BereichDisziplin 1. WettkampfWettkampf Mitte Mai 2. Wettkampf Ende Juni 3. Wettkampf Anfang September 4. Wettkampf Anfang Oktober Lauf 40m 40m 40m Hindernis-Sprint- staffel 30m (4 Hindernisse im 5m-Abstand) 30m (4 Hindernisse im 6m-Abstand) 40m (5 Hindernisse im 6m-Abstand) 6 x 40m (6 Hindernisse im 5m-Abstand) Team-Biathlon 6x600m Biathlon 6x800m Biathlon Sprung Weitsprung-Staffel Weitsprung- Staffel Weitsprung- Staffel Hoch-Weitsprung Hoch- Weitsprung Hoch- Weitsprung Wechselsprünge Wechselsprünge Stabweitsprung Stabweitsprung Wurf Schlagwurf Heuler- Weitwurf Wurfstab- Weitwurf Schlagball- Weitwurf Medizinballstoßen Medizinballstoß (1,o kg) Medizinballstoß (1,5 kg) Drehwurf Fahrradreifen- Drehwurf Wettkampfserie Modell-Veranstaltung U10

9 Bundesweite Infoveranstaltungen 2011 DLV-Kinderwettkampfsystem DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Sachsen Leipzig Nordrhein Duisburg Saarland Saarbrücken Hessen Frankfurt Berlin Berlin Schleswig-Holstein Kiel Hamburg Hamburg Niedersachsen Hannover Bayern Bamberg Württemberg Stuttgart Reinhessen Mainz Pfalz Neustadt Mecklenburg-Vorpommern Güstrow Bremen Bremen Westfalen Witten Sachsen-Anhalt Bernburg Baden Steinbach Mecklenburg-Vorpommern Potsdam 20 Landesverbände Thüringen Erfurt DLV Rotenburg/F Ochtendung Rheinland

10 10DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik HESSEN16.04.Frankfurt HESSEN15.05.Darmstadt SACHSEN22.05.Leipzig SAARLAND11.06.Saarbrücken NORDRHEIN20.07.Wuppertal BAYERN30.07.Garching NORDRHEIN06.08.Wesel WESTFALEN27.08.Witten BERLIN20.08.Lichterfelde HESSEN20.08.Alten-Buseck BRANDENBURG03.09.Vehlefanz SACHSEN03.09.Dresden PFALZ04.09.Neustadt BAYERN10.09.Türkheim BAYERN10.09.Pfaffenhofen HESSEN11.09.Egelsbach BERLIN17.09.Berlin HESSEN17.09.Seligenstadt NORDRHEIN21.09.Essen HESSEN23.09.Gelnhausen BAYERN24.09.Schweinfurt BAYERN25.09.Bamberg NIEDERSACHSEN25.09.Osnabrück BERLIN01.10.Berlin BADEN03.10.Steinbach WÜRTTEMBERG08.10.Rottenburg WÜRTTEMBERG12.10.Weilimdorf NORDRHEIN15.10.Goch NORDRHEIN15.10.Wesseling BAYERN15.10.Neustadt/Coburg BAYERN16.10.Rehling SACHSEN-ANHALT29.10.Halle PFALZ06.11.Frankenthal HESSEN06.11.Darmstadt SACHSEN10.11.Chemnitz NORDRHEIN13.11.Düsseldorf WÜRTTEMBERG20.11.Wasseralfingen THÜRINGEN RHEINHESSEN Erfurt Mainz Bundesweite Modellwettkämpfe 2011 DLV-Kinderwettkampfsystem 40 Modellwettkämpfe 16 Landesverbände Kinder 365 Übungsleiter 750 Wettkampfhelfer

11 RIPPER (2011) Technische Universität Darmstadt Zur pädagogischen Bedeutung des Kinderleistungssport am Beispiel der Leichtathletik STAUSS (2012) Universität Stuttgart Das neue Wettkampfsystem „Kinderleichtathletik“ Ein Konzept zur Förderung von Ressourcen? ÖTTL (2012) Technische Universität München Kinderleichtathletiktraining und das neue Wettkampfsystem des DLV HUPPERTZ (2012) Universität Wuppertal Das neue Nachwuchswettbewerbssystem in der Leichtathletik Erprobung und Evaluation Wissenschaftliche Begleitung

12 Rückmeldungen Kinder DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Kinder wollen Spaß im Sportverein. HAUSDORF 2005, Veltins-SPORTSTUDIE 2001 Studie Universität Wuppertal HUPERTZ 2012 Kinder haben nachweislich Spaß am Kinder-Wettkampfsystem!

13 Rückmeldungen Kinder DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Kinder brauchen Gemeinschafts- erlebnisse im Training und Wettkampf. WEINECK 2002, WIAD 2000, Veltins-SPORTSTUDIE 2001, LINDEMANN 1997, KURZ 1996, HUMMEL 1998, … Kinder begeistern sich mehrheitlich für Team-Wettkämpfe!

14 Rückmeldungen Eltern und Zuschauer DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Eltern haben einen großen Einfluss auf das Sportverhalten ihrer Kinder. WIAD 2000, KURZ 1996 Eltern halten das neue Wettkampf- system für kindgerecht! Weitere Vermittlung der Beweggründe

15 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Eltern sind unzureichend informiert! Verstärkte Multiplikation und Information Eltern haben einen großen Einfluss auf das Sportverhalten ihrer Kinder. WIAD 2000, KURZ 1996 Rückmeldungen Eltern und Zuschauer

16 Rückmeldungen Trainer und Kampfrichter DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Der Trainer und Übungsleiter ist für die Kinder Bezugsperson, Vorbild, Lernhelfer und Pädagoge. Rahmentrainingsplan DEUTSCHER LEICHTATHLETIK-VERBAND 2004, KATZENBOGNER 2004 Trainer und Kampfrichter bewerten das neue Wettkampfsystem als kindgerecht!

17 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Trainer und Kampfrichter sind unzureichend informiert! Die Kompetenz des Trainers und seiner Arbeitsbedingungen sind entscheidend für Erfolg und Misserfolg. BRAND et al Ausweitung der Überzeugungs- und Informationsarbeit Aus- und Fortbildung Rückmeldungen Trainer und Kampfrichter

18 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Weitere Detail- modifikationen Trainer und Kampfrichter beurteilen die angebotenen Disziplinen als sehr positiv! Die Kompetenz des Trainers und seiner Arbeitsbedingungen sind entscheidend für Erfolg und Misserfolg. BRAND et al Rückmeldungen Trainer und Kampfrichter

19 „Das neue Nachwuchswettbewerbssystem bietet den Kindern eine alters- und entwicklungsgemäße Leichtathletik, die sie brauchen und nachweislich auch wollen!“ HUPERTZ 2012 Kannst du dir vorstellen häufiger an solchen Wettkämpfen teilzunehmen? Ergebnis Studie Universität Wuppertal DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik

20 20 Perspektiven und Umsetzung bundesweite Aus-/Fortbildungen Trainer/Lehrer Zusammenarbeit mit der KMK BJS/JtfO Detail- modifikationen Disziplinkarten Entwicklung Auswertungs- programm Bundesweite Multiplikatoren- ausbildung Einfacher Zugang zu Medien unter leichtathletik.de Leuchtturm- veranstaltungen Premieren- Modellwettkämpfe SH, MV, HH, BR Miteinander Zusammenarbeit mit Hochschulen Studienseminaren Gütesiegel Kinderleichtathletik Wettkämpfe/Vereine

21 DLV Verbandsrat Zusammenfassung EIN umfassendes Ausbildungs- und Wettbewerbssystem für Kinder und Jugendliche  berücksichtigt Entwicklungsverläufe  berücksichtigt Motivlage (effektive Organisation, Miteinander und koordinative Herausforderungen)  auf Grundlage von anerkannten Trainingshinweisen aus der Literatur  auf Grundlage von vielfältigen Erfahrungen aus den LV  Auf Grundlage von bundesweiten guten Erfahrungen mit dem Wettbewerb Bundesjugendspiele führt vielseitig und disziplinorientiert zur Wettkampfleichtathletik der Jugend führt zu EINER Leichtathletik in Schule und Verein! DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik LV Baden„VR-Talentiade“, landesweit LV Berlin„Hallen-Kids-Cup“ LG Nord/SC TF „Spiel-Sportfest“ LV Bayern „Kinderleichtathletik-Liga“ BLV-Kreis Ostoberbayern LV Bremen„Bewegungszehnkampf bremen-fittie“ LG Bremen Nord LV Hessen„Kreisbestenwettkämpfe (Halle)“ Gelnhausen-Schlüchtern „Kindersportfest“ Egelsbach LV Nordrhein„LVN-C-Schüler-Cup“ (mit Vorrunden- und Landesentscheid) „Kölner Kinderliga“ „Ergänzendes Wettkampfprogramm (Halle)“ Kreis Köln LV Niedersachsen„Hannoversche Kinderliga“ „Peiner Zwergenspiele“ LV Schleswig Holst.„Kinderzehnkampf“, landesweit LV Württemberg„Knirpse-“, „Bambini-“ & „XXS-Liga“ Göppingen “VR-Talentiade”, landesweit Vielfältige Erfahrungen Kinderleichtathletik ist Mehrkampfleichtathletik Kinderleichtathletik ist Teamleichtathletik

22 Deutscher Leichtathletik-Verband Partner der Schulen DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Aus- und Fortbildungsveranstaltungen Jugend trainiert für Olympia Bundesjugendspiele Schulstaffeltag „Wir sind Klasse!“ Leichtathletik im Ganztag

23 Partner - Aus- und Fortbildungen Wettkampfsystem Kinderleichtathletik DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Kultusministerium Schulsport- koordinatoren Schulsportleiter Sportlehrer Landesverband C-Trainer Trainer- asisstenten Kampfrichter Vereinsvertreter

24 Realisierung und Formale Umsetzung DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 2011Erprobungsphase 4M: Modellveranstaltungen Material Multiplikation MITEINANDER 2012Einführungsphase Evaluationsbericht Beschlussfassung Verbandsrat 2013Umsetzungsphase Wettkampfsystem Kinderleichtathletik

25 VIELEN DANK!


Herunterladen ppt "122.08.2014 Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Dominic Ullrich Deutscher Leichtathletik-Verband DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Informationsveranstaltung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen