Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.univ-nantes.fr Die Uni Nantes und Nantes grüne Hauptstadt Vorschläge 21/08/2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.univ-nantes.fr Die Uni Nantes und Nantes grüne Hauptstadt Vorschläge 21/08/2014."—  Präsentation transkript:

1 Die Uni Nantes und Nantes grüne Hauptstadt Vorschläge 21/08/2014

2 1.Schon existierende Vorteile 21/08/2014L’Université de Nantes & Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université1

3 Eine Stellungnahme seit mehreren Jahren 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université2 Sowie der Staat, die Länder, die Vereinigungen oder die Unternehmen lassen sich seit einigen Jahren die Universitäten auf Massnahmen für dauerhafte Entwicklung ein (Grüner Plan, Grenelle I Gesetz…) Die Uni Nantes hat Achtung vor verschiedenen Gesetzen. Das starke Nachsichziehen der Uni Nantes in Massnahmen für dauerhafte Entwicklung stellt strategische Ziele vor (nationale, lokale und innere Ziele). « Mission Université 21 » im Jahre 2007 gegründet DQDD im Jahre 2013 gegründet

4 La Mission Université 21 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université3

5 Die dauerhafte Entwicklung und die Ausbildungen 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université4 8 DU D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Projektführung der dauerhaften Entwicklung (Taschenkalender 21, Gesellschaftsverantwortung,...) D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Kultur und dauerhafte Entwicklung D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Ddauerhafte Entwicklung und Ausbildungsorganisationen D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Umwelt und dauerhafte Entwicklung der Gebiete D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Sozialbau und dauerhafte Enwicklung D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Politik der Stadt und dauerhafte Entwicklung D.I.U. Développement durable appliqué parcours : Tourismus und dauerhafte Entwicklung D.U. Berater für Ökologischen Bau und Qualität der Gebäude 3 DUT DUT Biologisches Bauwesen mit Option Umgebungsbauwesen DUT Bauwesen mit Otion Energie und Umgebung DUT Thermisches Bauwesen und Energie 8 Licences Licence mention : Physik Licence professionnelle Spezialität « Windesablagerungen » Licence professionnelle mention : Aménagement du paysage Spézialität « Gartengestaltung im Breich der dauerhaften Entwicklung » Licence professionnelle mention : Holz und Holzeinrichtung : Konstruktion und Produktion Licence professionnelle mention : Protection de l'environnement Umweltschutz : Geologie Licence professionnelle mention : Protection de l'environnement Umweltschutz : die Abfällesortierung Licence professionnelle mention Énergie et Génie Climatique spécialité : Energieleistung und Klimabauwesen Licence professionnelle mentions : Umweltschutz / Sicherheit der Vermögen und der Personen Spécialität : : Radioaktivität und Umwelt 18 Masters Master 1 mention : Geographie und Einrichtung Master 2 Spécialité : Kartographie der riskanten Gelände Master 2 Spécialité : Umwelt und städtliche Formen Master 2 Spécialité : Atmosphäre, Wasser und städtliche Umgebung Master 2 Spécialité : Rechtswissenschaft der Umwelt und der dauerhaften Entwicklung Master 2 Spécialité : Wirtschaft der Lokalentwicklung und der Arbeit) Master 2 Spécialité : Okologische Systeme und Bioproduktion Master 2 Spécialité : Neue und verlängerbare Energien Master 2 Spécialité : Wirtschaftliche Abschätzung der dauerhaften Entwicklung Master 2 Spécialité : Umwelt und Landwirtschaftskunde Master 2 Spécialité : Geographie und Küsteneinrichtung Master 2 Spécialité : Qualitäts-und Sicherheitsmanagement der Ernährung in der Landwirtschaftskunde Master 2 Spécialité : Umweltswissenschaften Master 2 Spécialité : Gesellschaften, Gebietseinrichtung und-Führung Master 2 Spécialité : Thermisches und Energetisches Master 2 Spécialité : Aufwertung des ökonomischen und kulturellen Gesellschaftsvermögens Master 2 Spécialité : Stadt und Energie Master 2 Spécialité : Städte und Gebiete : Politik und Praxis des Städtebaus

6 Ein aussergewöhnlicher Studienrahmen 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université5

7 Ein aussergewöhnlicher Studienrahmen 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université6 15,4 Hektaren Grünflächen auf dem Campus, die der grünen Lungen der Nanteser Stadt angehören 49 % der Studenten benutzen die Strassenbahn, um die verchiedenen Uniplätze zu erreichen. 2/3 benutzen Busse und Züge. 100 % der Campus sind nicht weit vom Wasser. Die Nähe mit dem Fluss Loire und seinen Ufern stellt einen grossen Vorteil für den Campus Loire dar. Die Campus von der Lombarderie sind in der Nähe vom Tal der kleinen Flüsse Erdre und Cens. Die Campus von der Chantrerie und der Fleuriaye sind in der Nähe der ZNIEFF (Zone naturelle d’intérêt écologique, faunistique et floristique) Vallée et marais de l’Erdre.

8 2. Vorschläge 21/08/2014L’Université de Nantes & Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université7

9 Vorschlägearchitektur 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université8 Vorschläge, die von der Uni-Gesamtheit getragen werden (Ausbildung, Forschung, Studentenvereinigungen…) 2 starke Zeiten : 1/ Dauerhafte Begegnungen im April / Das Symposium « Eco-campus 2 » im November Dem ganzen Jahr lang : 3/ labellisierte Ereignisse 4/ die Weiterführung des Taschenkalenders « Agenda 21 » 5/ Ausstellungen provozieren

10 Ziel: Mobilisierung der Studenten und Angestellten Das Symposium « Eco-campus 2 »im November 2013 attraktiv machen Starke Teilnahme der Schauspieler der Uni : -Sammlung guter Praxen -Ausdruck der Erwartungen -Vorschlägesammlung 1/ Die dauerhaften Zusammentreffen 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université9 In derselben Zeit :Untersuchung durch Intranet

11 Das Nachsichziehen der Ausbildungen und der Forschung 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université10 Die interdisziplinarischen Zusammentreffen :  Werden weitergeführt  Programme :  15. Januar 2013 : die Valorisierung der Bio-Abfälle bei der Landwirtschaftskunde (im Rahmen der Iquabiandienstage)  29. Januar 2013 : « Die Energie transition »  14. Februar 2013 : Wasser und dauerhafte Entwicklung (Studenten M2 DEDD et EEDD)  12. März 2013 : Nantes grüne Hauptstadt (M2 Science politique de l’Europe)  9. April 2013 : Transporte und ökologische Mobilität Der Zyklus « Die dauerhafte Entwicklung verstehen »  Verschiedene Seminare wurden mit einem gemeinsamen Thema organisiert  Betreffende Seminare :  Die professionnellen Konferenzen des M2 EDD (P. Guillotreau),  Die interdisziplinarischen Zusammentreffen (Mission Université 21),  Die Treffen in SHS um die dauerhafte Entwicklung (N. Antheaume et C. Margétic),

12 Das Nachsichziehen der Ausbildungen und der Forschung 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université11 Das Seminar « Nantes, grüne Hauptstadt Europas : Der Gebrauch von Belohnung, Preisen, Titeln und Würden in der städtischen Steuerung »  Bei Renaud Epstein durchgeführt  Programme :  Die Regierung und die W ü rden : historische Ann ä herung und theorischer Rahmen (Donnerstag, den 7. M ä rz 14 Uhr)  Labellisierung und Modellisierung in der st ä dtischen Politik f ü r dauerhafte Entwicklung (Donnerstag, den 4. April 14 Uhr)  Benutzung und Ergebnisse des Titels « europ ä ische Kulturhauptstadt (Dienstag, den 18. Juni 14Uhr)

13 Das Nachsichziehen der Studentenvereinigungen 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université12 Entwurfsaufruf, um die gesellschaftliche Verantwortung der Uni zu verbessern :  Berücksichtigung der gesamten Ziele  Verbesserungsvorschläge Die Projekte :  Werden  Werden die Campus betreffen  Sollen neuerungssüchtig sein  Sollen nicht notiert werden Kalender :  Anfangsdatum : den 24. September 2012  Bewerbung bis zum 23. November 2012  Wahl der Finalisten und Begleitung in masterclass (Methodologie und Kommunikation)  Festabend, um die 5 Projekte der Finalisten vorzulegen. Diese Projekte wurden am 5. Februar ausgewält. Vorstellung der 3 Preisträger bei einem Preisgericht.  Februar : Verwirklichung der 3 Projekte (Ecolabel für die Studentenbegebenheiten,Beginn des Abfällesortierens auf dem IEMN-IAE,Dach mit Pflanze). Jedes Projekt erhält 1500 €.

14 2 Tage, die der Gesellschaftsverantwortung der Universitäten gewidmet wurden  Am 7. und 8. November 2013  Arbeitsgruppen und eine Konferenz, um die Eindrücke der Arbeitsgruppen zu hören.  Problematik : « Wie können wir den verantwortlichen Campus von morgen bauen ? »  Europäisches und internationales Symposium Gründung eines wissenschaftliches Komitees mit Experten Studientage, die von :  Der Arbeitgruppe Eco-campus des M2 Villes et Territoires (am 28. September 2012 angefangen)  Der Dauerhaften Treffen, getragen wurden. 2/Das Symposium « Eco-campus 2 » 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université13 Das Symposium wurde von der Uni Nantes und der Konferenz der Uni- Präsidenten zusammen organisiert.

15 3/ Labellisierung rückläufiger Ereignisse 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université14  Sportveranstaltungen am Fluss Erdre (April 2013)  Die wissenschaftlichen Tage 2013 ( den 7. juin 2013)  Das Symposium Lascaux (am 26. et 27. November 2013)  Les Têtes de l’Emploi (November 2013) oder die Art, ein erstes Praktikum zu finden.

16 3/ Labellisation Rückläufiger Ereignisse 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université15  Die Konferenzen der Uni für die Leute im Ruhestand: Bürgerzyklus - Freitag – 14 Uhr Dezember 2012 : « Leben und Lebensrahmen: Analogie, Zwischenaktionen, Entwicklungen" - Pierre Thomas 14. Dezember 2012 : " Das Recht des Bankkonsums : der Kunde dem Bankier gegenüber. Gibt es eine Bankbürgerlichkeit ?" - Jean-Claude Lhommeau 21. Dezember 2012 : « Der Punkt über die sogenanntan grünen Technologien »" - Marc Bidan 11. Januar 2013 : « Ökologische und Umweltsziele für Europa gegenüber der mehrpoligen Weltentwicklung » - Jean-Claude Empereur 18. Januar 2013 : « Die lokale Verkehrspolitik und die dauerhafte Beweglichkeit" - Jacques Fialaire 8. Februar 2013 : « Das nötige Landgrundstück" - Christine Margétic 22. Februar 2013 : "Risiken, Katastrophenverhütung und Rückgang der Gelände" - Marie-Thérèse Neuilly Dienstagskonferenzen litterarischer Zyklus) – 14 Uhr30 5. März 2013 : « Die ökologische Vorausnahme von Jules Verne" - Jean-Yves Paumier

17 4/ Der Plan « Agenda 21 » wird weitergeführt 21/08/2014L’Université de Nantes et Nantes Capitale Verte – Présidence de l’Université16 Das Nachsichziehen der Uni Nantes in « Nantes grüne Hauptstadt » geht mit der Weiterführung ihres « Agenda 21 » (Vorbildlichkeit der Uni / innere Koherenz).  Verwirklichung der Kohlenstoffbilanz und Vorschläge  Nach den dauerhaften Treffen vom April 2013 wird eine neue Strategie vorgeschlagen  Ökologische Verantwortlichkeit für alle Ereignisse, die im Jahre 2013 auf der Uni Nantes ankommen.

18 5/ Die Ausstellungen  « Algengeschichten » : Valorisierung der « Nantes Cultures Collection » : die Forschungsanstalt « Meer, Gesundheitsmolekül », die die ökologischen Küstensysteme studiert (und besonders das Leben der Schlämme bei der Mündung) besitzt eine der grössten Algensammlungen Europas und könnte valorisiert werden..  Ausstellung, die vom M2 « Städte und Gelände auf dem ökologischen Campus « organisiert wurde.


Herunterladen ppt "Www.univ-nantes.fr Die Uni Nantes und Nantes grüne Hauptstadt Vorschläge 21/08/2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen