Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dänemark 2014 Falster – die dänische Südsee 11.-26. Juli.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dänemark 2014 Falster – die dänische Südsee 11.-26. Juli."—  Präsentation transkript:

1 Dänemark 2014 Falster – die dänische Südsee Juli

2 Haus

3 11. Juli Unser Urlaub beginnt bereits jenseits von Skandinavien auf Fehmarn, wo wir auf die Fähre nach Rödby warten. Fasziniert schauen wir den Kite- Surfern zu, wie sie übers Wasser flitzen und ihre Kunststücke vollführen.

4 Die erste Nacht verbringen wir auf einem echten Petterson&Findus-Hof. Sogar ein kleiner Findus beehrt uns mit seiner Anwesenheit; bloss als es um ein Foto geht, zeigt er sich auf einmal nicht mehr so kollegial.

5 12. Juli Unsere Feriendestination liegt nahe beim südlichsten Punkt Dänemarks, der Gedser Odde. Von hier gibt es eine Fährverbindung nach Rostock. Bereits beim ersten Strandspaziergang finden wir ein paar schöne, kleine Bernsteine.

6 Und nochmals Bilder von der Gedser Odde…

7 13. Juli Hier sind sie, die Bilder vom Strand. Ich muss mich beeilen mit fotografieren, damit es noch für ein bisschen blauen Himmel reicht. Direkt vor unserem Haus scheint es keinen Bernstein zu geben; dafür jede Menge Belemniten*, was ja auch nicht schlecht ist. *Belemnit: versteinerter Kopffüssler, mio Jahre alt

8 14. Juli Ja, ihr lieben Daheimgebliebenen, auch hier hat es 20 Stunden ununterbrochen geregnet. So war Schlechtwetterprogramm angesagt, in Form eines Besuchs in der Glashütte. Doch schon am späteren Nachmittag lacht die Sonne wieder, der Himmel ist blau und wir schwenken die Beine im Meer.

9 16. Juli Allerhand Federvieh und traditionelle dänische Bauernhäuser gibt es im Freilichtmuseum von Maribo zu sehen. Unvorstellbar, wie unbequem es die Menschen in früheren Zeiten hatten: Kurze, harte Betten, unebene Böden, niedere Decken und zugige Fenster.

10

11 Das „moderne“ Maribo ist eine typische dänische Provinzstadt. Neben Riegelhäusern gibt es einen grosszügigen Marktplatz, zwei rote Kirchen, ein paar Läden und ein bisschen öffentliche Kunst.

12 17. Juli Bei wunderschönem Sommer- wetter geniessen wir Garten und Strand. Gegen Abend beehrt uns ein Feldhase mit seinem Besuch, kurz bevor wir uns für den einzigen Nachtcache in der Gegend parat machen.

13 18. Juli Nach dem gestrigen Faulenzertag sind wir heute voller Tatendrang. So lassen wir uns im Labyrinthpark zu einem Labyrinth-OL herausfordern und spielen viele neue und altbekannte Spiele im XXL-Format.

14 19. Juli Auf der Suche nach ein paar Caches im Wald bei Bötö treffen wir auf vielfältige Sehenswürdig- keiten – amächelige und weniger amächelige. Mit Letzteren ist weniger die Kröte gemeint, als vielmehr die Herren älteren Semesters, die den FKK-Strand belagern und ihre Notdurft…. (aber lassen wir das). Jedenfalls nehmen sie es auch mit den Verboten nicht allzu genau.

15 20. Juli Morgenstimmung am Strand

16

17 21. Juli Der Besuch des Mittelalterzentrums in Nyköbing ist ein Muss. Obwohl wir da schon mal waren, sind wir hell begeistert von den Darbietungen von Waffen und Handwerk. Insbesondere die Katapulte, mit denen grosse Steinkugeln in den Sund geschleudert werden, sind imposant.

18

19

20 22. Juli Die Natur beschenkt uns heute reich.

21 23. Juli Früh aufstehen (04:45 Uhr) wird hier mit einer wunderbaren Stimmung über dem Meer belohnt.

22 Mönsklint, den Kreidefelsen an der Südküste,habe ich vor 24 und vor 9 Jahren schon mal besucht. Die Natur präsentiert sich heute unverändert schön, aber der Touristenrummel hat ungeahnt zugenommen.

23

24 24. Juli Bei Larsens Plads in Marielyst geniessen wir das feine Buffet, indem wir ein „Ess-GA“ lösen und so richtig zuschlagen. Für wenig Geld (Umrechnungskurs 1:6) darf man von allem nehmen, was es in dem Restaurant gibt. Allerdings fühlen wir uns nach dem Mittagessen immer noch wohl.

25 Heute loggen unsere zwei jungen Helden einen ****/*****Cache auf einem alten Bunker draussen im Meer. Dies, nachdem wir nochmals ziemlich viele, wenn auch kleine, Bernsteine gefunden hatten.

26 25. Juli An unserem letzten Ferientag begleiten wir unseren Gast nach Warnemünde, wo seine Familie Ferien macht. So sehen wir die andere Seite der Ostsee und ein paar schöne Häuser des Städtchens.

27 Hier gibt es einen kleinen Bernstein, einen gelochten Feuerstein und einen Belemniten zu gewinnen, wenn Ihr folgende Fragen richtig beantwortet: 1. Um welches Lied handelt es sich hier?2. Was ist das?

28 Seltsame Dinge gibt es hier: Am Strand werden Teile von Hausmauern angeschwemmt. Bei dem Kreidehaufen, der mitten aus einer Wiese quillt, handelt es sich um ein Abfallprodukt aus der Zuckerherstellung. Wind und Wasser zeichnen interessante Muster auf den Flint. Ein Heugümper verweigert das Betreten des Holzschopfs Nikoläuse auf Feuerwehrautos mitten im Sommer Wir lassen hier noch etwas Platz; mit Sicherheit kommen im Laufe der Zeit weitere lustige Objekte dazu.


Herunterladen ppt "Dänemark 2014 Falster – die dänische Südsee 11.-26. Juli."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen