Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

I, V, X, L, C, D, M V 0.1 Grundrechenarten Römische Zahlen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "I, V, X, L, C, D, M V 0.1 Grundrechenarten Römische Zahlen."—  Präsentation transkript:

1 I, V, X, L, C, D, M V 0.1 Grundrechenarten Römische Zahlen

2 Die Römer verwendeten Buchstaben als Ziffern ! XIII XVI XX MII VC CV IV IX Mathematik macht Spaß!

3 Römische Zahlen  „Dekadische“ Zahlen Eine dekadische Zahl besteht aus dekadischen Ziffern! Unser gewohntes dekadisches Zahlensystem enthält folgende Ziffern: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9. Aus diesen 10 Ziffern werden alle Zahlen zusammen gesetzt.  Beispiele: 27besteht aus den Ziffern 2 und 7 386besteht aus den Ziffern 3, 6 und besteht aus der Ziffer 2 0besteht aus der Ziffer Mathematik macht Spaß!

4 Römische Zahlen  Römische Zahlen Auch römische Zahlen bestehen aus Ziffern, allerdings sind die Ziffern aus unserer Sicht Buchstaben.  Römische Ziffern  Ientspricht 1  Ventspricht 5  Xentspricht 10  Lentspricht 50  Centspricht 100 (C  Centum)  Dentspricht 500  Mentspricht 1000 (M  Mille) Mathematik macht Spaß!

5 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 5  Die römische Zahlen von 1 bis 30 I1II2III3 IV4V5VI6 VII7VIII8IX9 X10XI11XII12 XIII13XIV14XV15 XVI16XVII17XVIII18 XIX19XX20XXI21 XXII22XXIII23XXIV24 XXV25XXVI26XXVII27 XXVIII 28XXIX29XXX30 Achtung: Das gleiche Zeichen steht maximal 3x hintereinander!

6 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 6  Weitere römische Zahlen L50LI51LVI56 XL40XLIV44IL49 LX60LXVI66LXX70 LXXX80LXXXII82LXXIX79 XCVIII98IC99C100 CD400D500DC600 CDIV404DXIV514DCLIX659 DCCIXV795DCCCIX809CMXXVI926 M1000MXL1040MCCLI1251

7 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 7  Regeln für das Bilden von römischen Zahlen  Folgende Zeichen können mehrmals, aber höchstens 3x hintereinander stehen: I  I = 1, II = 2, III = 3 X  X = 10, XX = 20, XXX = 30 C  C = 100, CC = 200, CCC = 300 M  M = 1000, MM = 2000, MMM = 3000  Steht ein niederwertiges Zeichen vor einem höherwertigen Zeichen muss subtrahiert werden (höherwertiges minus niederwertiges Zeichen): IV  V – I, also 5 – 1 = 4 XL  L – X, also 50 – 10 = 40 IL  L – I, also 50 – 1 = 49 XD  D – X, also 500 – 10 = 490

8 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 8  Steht ein niederwertiges Zeichen nach einem höherwertigen Zeichen muss addiert werden (höherwertiges plus niederwertiges Zeichen): VI  V + I, also = 6 LX  L + X, also = 60 LI  L + I, also = 51 DX  D + X, also = 510  Ein niederwertiges Zeichen darf nur einmal vor einem höherwertigen Zeichen stehen.  Nicht möglich sind folgende Kombinationen: V vor X, erlaubt aber V nach X, also XV = 15 L vor C, erlaubt aber L nach C, also CL = 150 D vor M, erlaubt aber D nach M, also MD = 1500

9 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 9  Zusammenfassung  Römische Zahlen bestehen aus römischen Ziffern.  Römischen Ziffern sind I, V, X, L, C, D, M.  Die gleiche römische Ziffer darf maximal dreimal hintereinander stehen.  Steht ein niederwertiges Zeichen vor einem höherwertigen Zeichen muss subtrahiert werden.  Steht ein niederwertiges Zeichen nach einem höherwertigen Zeichen muss addiert werden.  Ein niederwertiges Zeichen darf nur einmal vor einem höherwertigen Zeichen stehen.  Nicht möglich: V vor X, L vor C, D vor M

10 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 10  Aufgaben  Nenne drei römische Ziffern!  Welchen dekadischen Zahlen entsprechen: MLXVI, DLIX, OBELIX?  Bilde die römischen Zahlen für 76, 388, 1643!  Bei folgenden römische Zahlen werden Regeln verletzt, welche sind dies? MXIIII (für 1014? Wie muss es richtig heißen?) CLC (für 150? Wie muss es richtig heißen?) IIM (für 998? Wie muss es richtig heißen?)

11 Römische Zahlen Mathematik macht Spaß! 11 ENDE


Herunterladen ppt "I, V, X, L, C, D, M V 0.1 Grundrechenarten Römische Zahlen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen