Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

12/11/051 ZAHLEN Karl Michael Bosch Anno MMII 12/11/052 Einführung Römische Zahlen Es gibt nur I = 1 V= 5 X= 10 L= 50 C=100 D= 500 M= 1000.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "12/11/051 ZAHLEN Karl Michael Bosch Anno MMII 12/11/052 Einführung Römische Zahlen Es gibt nur I = 1 V= 5 X= 10 L= 50 C=100 D= 500 M= 1000."—  Präsentation transkript:

1

2 12/11/051 ZAHLEN Karl Michael Bosch Anno MMII

3 12/11/052 Einführung Römische Zahlen Es gibt nur I = 1 V= 5 X= 10 L= 50 C=100 D= 500 M= 1000

4 12/11/053 Erklärungen I, V, X, L, C, D, M stehen rechts von einer Zahl, d.h. sie werden addiert. 3 gleiche Zeichen können addiert werden. (Die Römer haben bis zu 4 gleiche Zeichen addiert!) I, X, C stehen links von einer Zahl d.h. sie werden subtrahiert. Nur 1 Zeichen kann subtrahiert werden. Die Benutzung der Subtraktionsschreibweise ist eine heute übliche, verkürzende Schreibweise. Sie wurde bereits in Rom verwendet, ihre konsequente Anwendung setzte sich erst im Mittelalter durch. (z.B. IX statt VIIII für 9, IIII statt IV, XXXX statt XL ) Römische Ziffern wurden in Mitteleuropa bis über das 12. Jh. hinaus benutzt.

5 12/11/054 Beispiele VIII = 5+3= 8 IV = 5-1= 4 CIC = (100-1)= 199 XCII = (100-10)+2= 92 MMII= = 2002 IL = 50-1= 49 DCCLXXVII= =777

6 12/11/055 Übungen CCVII DCXCI MDCXIX DCCXXIX MCIII XDIII CCXXXIX

7 12/11/056 Lösungen CCVII= 207 DCXCI= 691 MDCXIX= 1619 DCCXXIX= 729 MCIII= 1103 XDIII= 493 CCXXXIX= 239

8 12/11/057 Zahlwörter 1 Lateinisch Italienisch Spanisch unus,a,um uno,a uno,a duo,duo,duo due dos tres,tres,tria tre tres quattuor´ quattro cuatro quinque cinque cinco sex sei seis septem sette siete octo otto ocho novem nove nueve decem dieci diez

9 12/11/058 Zahlwörter 2 Französisch Portugiesisch Rumänisch zecedezdix nouanoveneuf optoitohuit saptesetesept saseseissix cincicincocinq patruquatroquatre treitrêstrois doi, douadoisdeux unu, unaumUn, une

10 12/11/059 Zahwörter 3: Ladinisch Rätoromanisch un, ünain dui, düesdeus treitreis caterquater cinchtschun sissis setsiat ototg nünov discdiesch

11 12/11/0510 Lateinische Zahlen von XI-undecim, XII-duodecim, XIII-tredecim XIV-quattuordecim, XV-quindecim, XVI-sedecim XVII-septendecim, XVIII-duodeviginti, XIX-undeviginti (bei 8-ern und 9- nern wird subtrahiert, duode-, unde-) XX-viginti, XXI-viginti unus (unus et viginti) etc. XXX-triginta, XL-quadraginta, L-quinquaginta LX-sexaginta, LXX-septuaginta, LXXX-octoginta XC-nonaginta, C - centum

12 12/11/0511 Lateinische Zahlen von ducenti,ae,a (alle 100er sind deklinierbar) 300-trecenti, 400-quadringenti, 500-quingenti,600-sescenti, 700-septingenti, 800-octingenti, 900-nongenti, 1000-mille 2000-duo milia, 3000-tria milia etc decies centena milia

13 Die hohen römischen Ziffern Es wurden folg. Zeichen benutzt: 50:, L ; 500: Đ, D 1000: 5000: 10000: : C überstrichen; : M überstrichen etc.

14 Literatur Ifrah, Georges: Universalgeschichte der Zahlen, Campus- Vlg.1993, ca. 600 Seiten

15 12/11/0512 Römische Zahlen im Internet online.de/home/burmi/index_frameaufbau.html?helferlein_roemzahl sschreibweise _(u.a.Erklärung der Schreibung von Zahlen über 5000)


Herunterladen ppt "12/11/051 ZAHLEN Karl Michael Bosch Anno MMII 12/11/052 Einführung Römische Zahlen Es gibt nur I = 1 V= 5 X= 10 L= 50 C=100 D= 500 M= 1000."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen