Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

In Zusammenarbeit mit Politisches Engagement – ein Feld für Freiwilligenagenturen? 13. Fachtagung der Freiwilligenagenturen Workshop I, 02.11.08, Hamburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "In Zusammenarbeit mit Politisches Engagement – ein Feld für Freiwilligenagenturen? 13. Fachtagung der Freiwilligenagenturen Workshop I, 02.11.08, Hamburg."—  Präsentation transkript:

1 In Zusammenarbeit mit Politisches Engagement – ein Feld für Freiwilligenagenturen? 13. Fachtagung der Freiwilligenagenturen Workshop I, , Hamburg Manuela Möller, EAF

2 Seite 2Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. EAF l Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V.

3 Seite 3Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Die EAF I Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft … ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation mit Sitz in Berlin engagiert sich seit 1996 für eine Gesellschaft, in der Frauen und Männer ihre Potenziale entfalten können Karriere mit Kinder vereinbaren können bietet Beratung, Forschung und Careerbuilding-Programme in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft führt aktuell im Auftrag des BMFSFJ Projekte zu Frauen in der Kommunalpolitik durch

4 Seite 4Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Frauen in der (Kommunal-) Politik

5 Seite 5Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Unterrepräsentanz von Frauen in der Politik Bundespolitik l Bundesregierung: 36% Ministerinnen l Deutscher Bundestag: 32% weibliche Abgeordnete Bündnis 90/Die Grünen: 57% Frauen CDU/CSU: 20% Frauen Kommunalpolitik l ca. 15% Oberbürgermeisterinnen und ca. 5% Bürgermeisterinnen l ca. 25% Stadt- und Gemeinderätinnen Bündnis 90/Die Grünen: 40% Frauen FDP: 18% Frauen Quellen: Deutscher Städtetag 2006; Bertelsmann Stiftung 2008

6 Seite 6Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Einflussfaktoren auf die Repräsentanz von Frauen in der Kommunalpolitik Bundesland l Bremen: 41%; Hamburg: 35%; Berlin: 34% l Schleswig-Holstein: 29%; Saarland: 21% Gemeindegröße l über EW: 38% l EW: 22% Quellen: Deutscher Städtetag 2006

7 Seite 7Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Frauen Macht Kommune l Die Kampagne

8 Seite 8Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Frauen Macht Kommune – die Kampagne Initiative der EAF und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter Mitwirkung der Bundesministerin Ursula von der Leyen Jubiläen 90 Jahre Frauenwahlrecht (November 2008) und 60 Jahre Grundgesetz (Mai 2009) Laufzeit: September 2008 bis Mai 2009 Bundesweit; in 21 Kommunen Politisch unabhängig und Parteien übergreifend

9 Seite 9Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Frauen Macht Kommune – die Kampagne Ziel: Gewinnung von zivilgesellschaftlich engagierten Frauen für kommunalpolitische Mandate Ansprache von Multiplikator/innen in zivilgesellschaftlichen Organisationen und politischen Parteien/Vereinigungen Vernetzung von Aktionen mit der gleichen Zielsetzung

10 Seite 10Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Warum mehr Frauen in die Kommunalpolitik? Demokratisches Prinzip l In der Kommunalpolitik ist die Kompetenz und Erfahrung von allen Bürger/innen gefragt; Jungen und Alten, Männern und Frauen. Frauen sind in vielen Bereichen genauso aktiv wie Männer, doch fehlen sie vielfach in der politischen Interessenvertretung, also dort, wo es darum geht, Entscheidungen zu treffen. Auswirkungen kommunalpolitischer Entscheidungen auf den Alltag l Kommunalpolitische Entscheidungen betreffen Menschen in ihrem unmittelbaren Umfeld und prägen die Lebensqualität. Zahlreiche Lebensbereiche von Männern und Frauen unterscheiden sich auch heute noch voneinander. Viele Frauen sind z. B. als Verantwortliche des Familienalltags in besonderem Maße von den Entscheidungen der Kommunalpolitik betroffen. Viele Frauen sind Expertinnen für den Alltag l Viele Frauen verfügen über wertvolles Wissen für nachhaltige Kommunalpolitik; ein Mehrwert für Männer und Frauen, auf den nicht verzichtet werden darf.

11 Seite 11Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Warum mehr Frauen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen in die Kommunalpolitik? Engagierte Frauen lassen sich für politisches Engagement ansprechen Vom Anliegen zur Entscheidung – den nächsten Schritt machen Lobbymöglichkeit für Themen der zivilgesellschaftlichen Organisationen Profilierungsmöglichkeit für Mitglieder und Mitarbeiter/innen Professionalisierungsmöglichkeit für Mitglieder und MA

12 Seite 12Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Die Kampagne veranstaltet auf Bundesebene… Auftakt der Kampagne am 22. September 2008 Öffentliche Erklärung von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die Kampagne Frauen Macht Kommune zu unterstützen sich an Aktionen zu beteiligen Frauen aus den eigenen Reihen zu motivieren Überregionale Presse- und Medienarbeit Sonderveranstaltungen zu besonderen Anlässen (erste Rede einer Frau im Parlament, Fachforum zur Situation von Kommunalpolitikerinnen, Internationaler Frauentag) Abschlussveranstaltung (Mai 2009)

13 Seite 13Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Die Kampagnen-Website

14 Seite 14Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. … und in den 21 Kommunen: Aktionstage Hollywood in Tettnang

15 Seite 15Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. … und in den 21 Kommunen: Aktionstage l Plakate, Give Aways, Aktionsleitfaden, Porträtbroschüre, Flyer, Postkarten, Leitfaden zum Sponsoring Aktionskoffer und Workshops für Multiplikator/innen

16 Seite 16Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. … davon in 6 Kommunen: Politikmessen für Frauen l Vorträge und Podium mit Kommunalpolitikerinnen und Unterstützer/innen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen l Infostände von Parteien und zivilgesellschaftlichen Organisationen l Kompetenztrainings für Besucherinnen.

17 Seite 17Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Das Kampagnenteam bietet... Beratung bei der Umsetzung von Aktionen Vermittlung von Redner/innen Vernetzung mit anderen Kommunen Hinweise und Darstellung der Aktionen auf der Kampagnen-Website Material (Aktionspakete) Unterstützung bei der Pressearbeit

18 Seite 18Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Der Macht-Faktor Macht ist immer ein Machtpotenzial und nicht etwas Unveränderliches, Messbares, Verlässliches wie Kraft oder Stärke. Macht besitzt eigentlich niemand, sie entsteht zwischen Menschen, wenn sie zusammen handeln und sie verschwindet, sobald sie sich wieder zerstreuen. Wer, aus welchen Gründen auch immer, die Isolierung sucht und an diesem Zusammen nicht teilhat, muss zumindest wissen, dass er auf Macht verzichtet und die Ohnmacht gewählt hat, ungeachtet dessen, wie groß seine individuelle Stärke und wie gut seine Gründe sein mögen. Zitat: Hannah Arendt. Vita activa (1981)

19 Seite 19Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Diskussion Zivilgesellschaftliches Engagement und Kommunalpolitik - Zusammen- oder Gegenspiel? Sollen/Können Freiwilligenagenturen Bürger/innen für die Kommunalpolitik gewinnen? Wie?

20 Seite 20Frauen Macht Kommune – Die Kampagne zur Förderung des kommunalpolitischen Engagements von Frauen. Fragen? Manuela Möller, Kampagnenleiterin Tel.: +49 (0) / -40, Fax: +49 (0) Mail: Vielen Dank für Ihr Interesse!


Herunterladen ppt "In Zusammenarbeit mit Politisches Engagement – ein Feld für Freiwilligenagenturen? 13. Fachtagung der Freiwilligenagenturen Workshop I, 02.11.08, Hamburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen