Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfolgsabhängige Bezahlung im Vertrieb bei Digital/Compaq (ab 1997) u Basis EntgeltTV u Anforderungen an die Zielvereinbarung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfolgsabhängige Bezahlung im Vertrieb bei Digital/Compaq (ab 1997) u Basis EntgeltTV u Anforderungen an die Zielvereinbarung."—  Präsentation transkript:

1 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20131 Erfolgsabhängige Bezahlung im Vertrieb bei Digital/Compaq (ab 1997) u Basis EntgeltTV u Anforderungen an die Zielvereinbarung u Eskalationsmechanismen bei Nichteinigung u Regelungen bei Wechsel & Ausfallzeiten u Abrechnungs- & Zahlungsmodalitäten u Information an die MA u diverse Absicherungen bei variabler Zahlungen u Regeln zu Daten u Funktionsweise der paritätischen Kommission u Absicherung u.a. von –Altersversorgung –heutigen Gehälter –Dynamik der heutigen Gehälter

2 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20132 Für wen gilt die BV ? u Für alle VBs & VLs mit Zielvereinbarung u nicht für Trainees u Namensliste pro Quartal

3 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20133 Zielvereinbarung (Goalsheet) u binnen 4 Wochen nach FY Beginn u schriftlich u deutsch u unterschrieben u nur quantitative Ziele u bei 100% Zielerfüllung wird das Zieleinkommen bezahlt u genaue Beschreibung von Kunden (AR-Nr., PLZ, Industriecode) & Produkten (Product Line und/oder Code) u wenn gültig, kann sie gegen den Willen des Mitarbeiters nicht ohne weiteres geändert werden

4 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20134 Zielvereinbarung Die Zielvorgaben müssen bei normaler Leistung im Rahmen der vereinbarten Arbeitszeit erreichbar sein. (BV Ziffer 3.1e) Der Arbeitgeber stellt die sachlichen, personellen und ausbildungsmäßigen Voraussetzungen bereit.

5 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20135 Wie kommt eine Zielvereinbarung zustande ? Ü Vorgabe durch den Vorgesetzten Sie gilt entgültig, wenn Mitarbeiter nicht widerspricht Ü Sie gilt vorläufig, wenn Mitarbeiter widerspricht. Dazu hat er zwei Wochen Zeit. Sie gilt entgültig, wenn Mitarbeiter und Vorgesetzter sich einigen. Ü Sie gilt vorläufig, wenn der Mitarbeiter die paritätische Kommission anruft. Dazu hat er weitere zwei Wochen Zeit. Ü Spätestens in der paritätischen Kommission wird die entgültig geltende Zielvereinbarung festgelegt.

6 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20136 Splitklausel, Stornoklausel u Split auf mehrere Beteiligte möglich u bei Konflikt paritätische Kommission u Bei Storno eines Geschäfts durch Digital kein Nachteil für den VB u bei Konflikt paritätische Kommission

7 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20137 Variable Vergütung % Zielerfüllung% Zieleinkommen pro 1% 0,3% zzgl. Garantieeinkommen 0% 70% Garantieeinkommen 50% 85% 100% 100% Zieleinkommen 150% 115% 200% 130% 300% 160% Kappungsgrenze Prozentfaktor 0,3% Geld pro 1% Zielerfüllung im Bereich 0..100% Zielerfüllung fest garantiert, oberhalb 100% Ziel-erfüllung sind andere Prozentfaktoren denkbar.

8 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20138 variable Vergütungbei Zieleinkommen von DM 100.000 p.a. % ZielerfüllungDM Zieleinkommen pro 1% DM 300 zzgl zu Garantieein- kommen 0%70.000 Garantieeinkommen 50%85.000 100% 100.000 Zieleinkommen 150% 115.000 200% 130.000 300% 160.000 Kappungsgrenze

9 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.20139

10 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201310

11 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201311

12 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201312

13 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201313 variable Bezahlung - paritätische Kommission u je 2 Mitglieder GBR und Digital u tagt binnen 4 Wochen u bei Patt: 5. Mitglied u je Einzelfall alternierend GBR und Digital u Reihenfolge Fälle alphabetisch u 5. Person bei 1. Fall per Los u Entscheidung ist bindend !!! u gilt rückwirkend ab Tag der Beschwerde

14 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201314 variable Bezahlung - Sonstiges u Ausfallzeiten wie –Krankheit –Urlaub –Mutterschutz –sonstige bezahlte Abwesenheit u Zielvorgabe bei BRs u Stellenwechsel –Sales zu Sales –Sales zu Nichtsales –Nichtsales zu Sales u Austritte u Eintritte u Änderung der Ziel- vereinbarung während des Geschäftsjahres

15 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201315 variable Bezahlung - weiteres Sonstiges u Daten nur in der GmbH u ins Ausland nur anonyme Summendaten u Vier-Augen-Prinzip bei Änderung u Aufbewahrung mind. 4 Jahre u Anforderung an genaues & zeitgerechtes Reporting u derzeit im indirekten Bereich nicht gegeben u dafür Pauschalabgeltung des Zinsnachteils u bei 70% indirekt: 1,26% vom Zielein- kommen

16 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201316 Zahlungsmodalitäten I u Zahlung der variablen Anteile monatlich Ausnahme: bei Abschlagszahlungen und bei Absicherungseinkommen u Basis sind schriftliche, nachvollziehbare Kontoauszüge u Umlegung des 13. Monatsgehalts auf die 12 Monatsgehälter

17 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201317 Zahlungsmodalitäten II u Abschlagszahlung von maximal 15% des Zieleinkommens möglich (bei 70:30) u Rückzahlung an Digital nur durch Verrechnung mit zukünftigen Vergütungsansprüchen u Pro Monat höchstens 15% des Zieleinkommens rückforderbar, und zwar durch Verrechnung u Beispiel bei Zieleinkommen DM 10.000 p.M.: monatl. Garantieinkommen DM 7.000 monatl. Abschlag DM 1.500 monatl. Verrechnung bei 0% Zielerfülllung DM 1.500

18 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201318 Absicherungen I u Der Prozentwert oder Akzelerator im Bereich von 0% bis 100% Zielerfüllung ist festge- schrieben, und zwar auf: 0,3% vom Zieleinkommen je 1% Zielerfüllung u Folge: bei z.B. 50% Zielerfüllung muß mind. 85% des Zieleinkommens bezahlt werden u Digital garantiert eine Zahlung von mind. 97% der Zieleinkommen im Durchschnitt eines Geschäftsjahres u Folge: das Risiko von kollektiv überhöhten Goals wird begrenzt u Die Zielgehälter werden im Durchschnitt wie der Tarif erhöht

19 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201319 Mindestgehälter Ein Vertriebsmitarbeiter hat Anspruch auf das Maximum von u Garantieeinkommen (70% Zieleinkommen) u Tarifgehalt u Absicherungseinkommen

20 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201320 Weitere Regelung für Mitarbeiter Jeder Mitarbeiter erhält mitgeteilt zum 1.7.1997 und bei jeder Änderung: u Sein Zieleinkommen u Sein Garantieeinkommen u Sein Absicherungs- einkommen (für Alt-Digitaler) u Sein Tarifeinkommen (bei tariflicher Eingruuppierung) Einspruchsfrist für Mitarbeiter bei Buchungsschluß: u Digital muß irgendwann für einen Monat den Buchungsschluß gegen- über dem Mitarbeiter er- klären u Dann Einspruchsfrist von zwei Monaten

21 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201321 Informationsrechte von GBR und BRs u Liste VBs & VLs zum 1.7.1997 & quartalsweise u Liste der EDV-Systeme, die für erf.abh. Bezahlung relevant sind u Liste der variablen Einkommen der MA in % des Zieleinkommens mit Durchschnittswert u Liste Vorgaben & Istwerte u GBR unternehmensweit u BRs für ihren Zuständig- keitsbereich

22 Dieter.Scheitor@IGMetall.de15.11.201322... ständig in Arbeit... Einzel-BVs zu u SBU u MCS u NSIS u OMS ferner u Formular Zielvereinbarung u Formular Kontoauszug (in einem Monat) u Namensliste u Liste EDV-Systeme u Vertriebsregeln (deutsche Übersetzung in Arbeit)


Herunterladen ppt "Erfolgsabhängige Bezahlung im Vertrieb bei Digital/Compaq (ab 1997) u Basis EntgeltTV u Anforderungen an die Zielvereinbarung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen