Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eingriff und Ausgleich 14.1.2004 Ökologische Landschaftsplanung und kommunaler Umweltschutz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eingriff und Ausgleich 14.1.2004 Ökologische Landschaftsplanung und kommunaler Umweltschutz."—  Präsentation transkript:

1 Eingriff und Ausgleich Ökologische Landschaftsplanung und kommunaler Umweltschutz

2 n Flächenverbrauch, Hemerobie, PNV n Verfahrensablauf n Eingriffsbeispiel: Baustraße vs. Avifauna n Biotopwertstufen n Abschätzung der Kompensation n Ausgleichsbeispiel: Kostenermittlung n häufige Mängel Wegweiser

3 Flächenverbrauch

4 Entscheidungskaskade Eingriffsbestimmung Genehmigungspflicht Vorhaben gemäß Positivliste Gestalts- oder Nutzungsänderung Erhebliche oder nachhaltige Beeinträchtigung Vermeidung Alle erheblichen oder nachhaltigen Beeinträchtigungen werden vermieden Ausgleich Alle erheblichen oder nachhaltigen Beeinträchtigungen werden ausgeglichen Abwägung Die Belange von Natur und Landschaftspflege gehen in der Abwägung vor Ersatzmaßnahmen Alle nicht ausgleichbaren Beeinträchtigungen werden durch Ersatzmaßnahmen kompensiert Geldleistungen Nein Ja abgeschlossen

5 Planungsraum Kompensationsraum Wirkraum Eingriffsraum Vorhabensort

6 Beispiel eines Eingriffs Baustraße mit reger Bautätigkeit über 1 Jahr auf 100 m Länge Naturnahe Niederungslandschaft: offenes, unbewaldetes Gelände Nahrungsgast: Weißstorch Wiesenbrüterpopulation (Braunkehlchen) mit hoher Störungsempfindlichkeit temporärer Lebensraumverlust für die Avifauna auf 1 ha Fläche über mindestens 1 Jahr starke optische Reize bis in 100 m Entfernung

7 Kriterien n Naturnähe n Gefährdung n Seltenheit n Bedeutung als Lebensraum für Pflanzen und Tiere zusätzlich Einstufung nach Regenerationsfähigkeit Biotopwertstufen

8 Biotoptypen-Quiz Erlenwald entwässerter Standorte Laubforst aus einheimischen Arten Sonstiger Laubforst aus fremdländischen Arten Nicht standortgerechte Gehölzpflanzung Wacholdergebüsch bodensaurer Standorte (Wacholderheide) Küstenwatt Hafenbecken/Fahrrinne im Küstenbereich Künstlich angelegter Wasserfall Verrohrter Bach Ackertümpel Zierteich Salzbeeinflußtes Grünland des Binnenlandes Abtorfungsfläche im Fräsverfahren Feuchteres Glockenheide-Moordegenerationsstadium Natürliche Höhle Steiniger Weg Schwermetall-Rasen des Osnabrücker Hügellandes Wechselnasse Stromtalwiese Intensivgrünland trockenerer Standorte Weihnachtsbaum-Plantage Traditioneller Bauerngarten Botanischer Garten Tiergehege Freibad 4(-3) (5-)4 1 2 (2-) (3-)2 1 1

9 Abschätzung der Kompensation n Biotopwertverfahren n Kompensationsfaktoren n verbal-argumentative Kompensationsermittlung n Herstellungskostenansatz

10 Kostenermittlung für eine Maßnahme Wiederherstellung eines Großseggenrieds auf einem Hektar Ackerfläche mit einer Entwicklungszeit von 30 Jahren

11 n Abtragung des eutrophierten Oberbodens: n Aushagerung durch häufige Mahd in den ersten 3 Jahren: 2000 n Wiedervernässung durch Rückbau aller Entwässerungsmaßnahmen: n Abgrenzung einer breiten, allenfalls extensiv genutzten Pufferzone: 410 n Anpflanzung von entsprechenden Arten: Summe der Herstellungskosten n umlaufend jedes Jahr 10 bis 20 % der Fläche mähen: 2500 n Entfernen aufkommender Gehölze alle 5 Jahre: n Mahd der Pufferzone Säume alle 3 bis 5 Jahre: 670 Wiesen 1 bis 2mal pro Jahr: Summe der Pflegekosten Gesamtkosten

12 häufige Mängel n uneinheitliche Standards n Planungsraum: starres Festhalten an Verwaltungs- oder Kartenblattgrenzen n Maßnahmen ohne naturraumspezifisches Leitbild n Schaffung von Inselbiotopen (Flickwerk) n fehlende Erfolgskontrollen n Privilegierung wirtschaftlicher Interessen


Herunterladen ppt "Eingriff und Ausgleich 14.1.2004 Ökologische Landschaftsplanung und kommunaler Umweltschutz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen