Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Sanktionslisten der EU und der US-Behörden Aktuell – sicher – komfortabel - günstig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Sanktionslisten der EU und der US-Behörden Aktuell – sicher – komfortabel - günstig."—  Präsentation transkript:

1 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Sanktionslisten der EU und der US-Behörden Aktuell – sicher – komfortabel - günstig

2 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Sanktionslisten – Rechtliche Vorgaben, Risiken und Probleme Was sind Sanctioned Parties? Personen, Unternehmen, Institutionen, Projekte Einfrieren von Vermögen Keine zur Verfügungstellung von "Wirtschaftlichen Ressourcen" oder Geschäft unterliegt Restriktionen und/oder Geschäft ist mit Auflagen verbunden und/oder Geschäft ist genehmigungspflichtig Einfrieren von Vermögen Keine zur Verfügungstellung von "Wirtschaftlichen Ressourcen" oder Geschäft unterliegt Restriktionen und/oder Geschäft ist mit Auflagen verbunden und/oder Geschäft ist genehmigungspflichtig Konsequenzen bei Verstößen Strafverfolgung, Imageverlust, Geschäftsverlust Freiheitsstrafe 6 Mon. bis 5 Jahre bei Verstößen gegen EU-Sanktionen (§34 Abs. 4 AWG) Geldstrafen, Haftstrafen bei Verstößen gegen US-Recht Imageverlust (Schlagzeilen in den Medien) Geschäftsverlust (Listung auf der DPL, Verlust des "Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten) Freiheitsstrafe 6 Mon. bis 5 Jahre bei Verstößen gegen EU-Sanktionen (§34 Abs. 4 AWG) Geldstrafen, Haftstrafen bei Verstößen gegen US-Recht Imageverlust (Schlagzeilen in den Medien) Geschäftsverlust (Listung auf der DPL, Verlust des "Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten) Wer bestimmt die Sanctioned Parties? Behörden EUEU-Verordungen, z. B. 881/2002 (Terrorismus) USOFAC (SDN, PLC-Liste) BIS (DPL, Entity List, Unverified List, Department of State (INPA, ISNA) EUEU-Verordungen, z. B. 881/2002 (Terrorismus) USOFAC (SDN, PLC-Liste) BIS (DPL, Entity List, Unverified List, Department of State (INPA, ISNA) Problemfelder für Unternehmen Aktualität, Datenqualität und Datenmengen Qualität der Daten auf den Listen Mengeüber Einträge mit Namen und Adressen Aktualität der Daten (bis zu 10 Änderungen pro Monat) FormatUnterschiedliche Datenformate für jede Liste Qualität der Daten auf den Listen Mengeüber Einträge mit Namen und Adressen Aktualität der Daten (bis zu 10 Änderungen pro Monat) FormatUnterschiedliche Datenformate für jede Liste

3 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Sanktionslisten im Überblick BehördeListeSanktionInhalt EU Terror, Liberia, DR Kongo, Zimbabwe, Belarus, Cote d'Ivoire, ICTY, Irak, Iran, Sudan, Komoren, Nordkorea, Guinea, Tunesien, Libyen, Somalia, Syrien, Ägypten, Afghanistan Einfrieren von Finanzvermögen, Verbot der Bereitstellung wirtschaftlicher Ressourcen (teilweise unter Auflagen) OFAC Office for Foreign Assets Controls SDN Specially Designated Nationals and Blocked Persons SDT, FTO, SDGT, Iraq2, Balkans, Burma, Cuba, Liberia, Iran, North Korea, Sudan/Darfur, Syria, NPWMD, SDNT/SDNTK (Drogenhändler), Cote dIvoire, Belarus, Lebanon, Libya, Somalia, Libya2, TCO, ISA, HRIT, IFSR, IRGC I. d. R. Einfrieren von Vermögen, Verbot von Geschäftsbeziehungen für US-Persons Individuelle Unterschiede nach Sanktionsprogrammen NS-PLC Palestinian Legislative Council Verbot von Geschäftsbeziehungen für US-Persons BIS Bureau for Industry and Security DPL Denied Persons List Verbot von Geschäftsverkehr im Zusammenhang mit US- Gütern Unverified List Unverified List "Red flags" für Geschäfte im Bezug auf Endverbleib und Verwendungszweck Entity List Zusätzliche, individuelle Export-,Reexport und Bereitstellungs (Inlands-) Genehmigungspflichten, die über die EAR hinausgehen DOS Department of State DOS ISNA / INPA Iran and Syria Nonproliferation Act Iran Nonproliferation Act of 2000 Export- und Reexportgenehmigungen für Güter, die den EAR unterliegen, werden nicht erteilt.

4 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Änderungshäufigkeit der Listen bedingt kontinuierliche Recherche

5 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Problemfelder für Unternehmen Aktualität Häufige Änderungen bedingen ständige Recherche im Internet Neue Listen und Sanktionsprogramme müssen erkannt und bewertet werden Häufig schlechte Datenqualität EU: miserable formale Qualität (6 verschiedene Datumsformate, nicht-UTF8- Zeichen, schlampige Pflege bei Änderungen) SDN: Inhaltlich nicht immer korrekt (z. B. "London" als Landangabe) Unterschiedliche Datenformate für jede Liste EU: XML-Dateien SDN: XML oder Textdateien DPL: Textdateien Unverified/Entity: Keine Daten zum Download

6 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Lösung: sanktionslisten.de Die aktuellen Daten der Sanktionslisten im Abonnement Zeitnahe Updates per bei jeder Änderung Neue Listen und Sanktionsprogramme werden ohne Zusatzkosten aufgenommen Verschiedene Datenformate zur leichten Einarbeitung in Prüfprogramme / Warenwirtschaftssysteme: Textformat: Haupt- Namens- und Adresssätze XML-Format Gesamtdateien und Delta-Lieferungen für die akutellen Änderungen Nur ein Preis für Ihr gesamtes Unternehmen, keine Beschränkungen auf Standorte, Arbeitsplätze, Tochterunternehmen

7 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Vorteile auf einen Blick Reduktion Ihres Aufwandes: Die aktuellen Sanktionslisten der EU und der US-Behörden in Dateiform – die aufwändige Recherche im Internet, Downloads, manuelle Erfassungen, Fehlerkorrekturen, Datenumwandlungen entfallen. Rechtssicherheit: Zeitnahe Updates bei Änderungen Gesicherte Rechtsquellen Wirschaftlichkeit: Günstigere Preise als der Wettbewerb (in allen Preismodellen) Bei Konzernlizenz: Keine Beschränkung auf Standorte, Nutzer etc.

8 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Kooperation mit ID.prove ist ein schlankes und kostengünstiges Softwaretool, das es einfach per Mausklick ermöglicht, der Verpflichtung zum Abgleich Ihrer Geschäftspartnerdaten mit den Sanktionslisten nachzukommen. Alltagstauglich, schnell, zuverlässig und prüfungssicher! ID.prove kann automatisch nach verfügbaren Updates von sanktionslisten.de suchen und diese Einarbeiten Der Funktionsumfang von ID.prove umfasst:Funktionsumfang Online Einzelprüfung Listenprüfung Deltaprüfung Batch-Prüfung Unscharfe Suche / Stopworte Blacklist (interne Sanktionslisten) Prüfungssichere Protokollierung Netzwerkfähigkeit Nähere Informationen unter:

9 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Sanktionslisten für SAP GTS ® Seit August 2008 ist es möglich, Sanktionslisten im speziellen XML- Format für SAP GTS (Global Trade Services) zu abonnieren. Der Inhalt ist speziell auf das Format für SAP GTS angepasst Die Daten wurden von SAP auf Kompatibilität getestet und befinden sich bereits im Produktiveinsatz Der Preis für die Sanktionslisten für SAP GTS beträgt EUR 1000,- pro GTS-Installation und Jahr.

10 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Preis und Leistung - Konzernlizenz Der Preis für ein Abonnement von sanktionslisten.de beträgt 1.000,-- EURO pro Jahr Dafür erhalten Sie: Die kompletten Listen per , FTP oder Download Updates per bei Änderung der Embargos durch die Behörden innerhalb von zwei Werktagen nach Veröffentlichung bzw. nach zur Verfügungstellung der Daten durch die Behörden

11 April 2013© SanctionsDataServices GmbH Haben Sie Fragen? Wir stehen für weitere Auskünfte gern zur Verfügung! sanktionslisten.de Ein Service der SanctionsDataServices GmbH Stefan Pippereit Leitlweg Reichertshausen Tel. / Fax 0700 / S A N K T I O N 0700 / Webwww.sanktionslisten.dewww.sanktionslisten.de Amtsgericht Ingolstadt HRB 5430 Geschäftsführer: Stefan Pippereit Im Internet finden Sie unter ausführliche Informationen, Testdaten, die Leistungsbeschreibung Tipps zum Umgang mit Sanktionslisten.www.sanktionslisten.de


Herunterladen ppt "April 2013© SanctionsDataServices GmbH Die Sanktionslisten der EU und der US-Behörden Aktuell – sicher – komfortabel - günstig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen