Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Die KUNST, Rauch zu Lesen Verfasst von: Dave Dodson Aus dem Englischen von: Adrian Ridder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Die KUNST, Rauch zu Lesen Verfasst von: Dave Dodson Aus dem Englischen von: Adrian Ridder."—  Präsentation transkript:

1 1 Die KUNST, Rauch zu Lesen Verfasst von: Dave Dodson Aus dem Englischen von: Adrian Ridder

2 2 Warum Rauch lesen? Um festzustellen, WIE VIEL Feuer vorhanden ist

3 3 Um den ORT des Brandes zu lokalisieren Um den ORT des Brandes zu lokalisieren Warum Rauch lesen?

4 4 Um zu helfen, EINSTÜRZE vorherzusagen vorherzusagen Warum Rauch lesen?

5 5 Um zu helfen, die PRIORITÄT von Strategien & Taktiken festzulegen

6 6 Warum Rauch lesen ? Um Feuerwehrleute vor einem Um Feuerwehrleute vor einem FEINDLICHEN BRANDEREIGNIS zu FEINDLICHEN BRANDEREIGNIS zu SCHÜTZEN SCHÜTZEN Um Feuerwehrleute vor einem Um Feuerwehrleute vor einem FEINDLICHEN BRANDEREIGNIS zu FEINDLICHEN BRANDEREIGNIS zu SCHÜTZEN SCHÜTZEN

7 7 Konzept Nr.1: Rauch ist brennbarer Stoff Partikel Aerosole Gase Grundlagen für Fortgeschrittene

8 8 Konzept Nr. 2: Brennbare Stoffe haben sich verändert: Masse und Aussehen!

9 9 Konzept Nr.3: Rauch besitzt bestimmte Ereignispunkte: FlammpunktFlammpunkt MindestverbrennungstemperaturMindestverbrennungstemperatur ZündpunktZündpunkt Konzept Nr.3: Rauch besitzt bestimmte Ereignispunkte: FlammpunktFlammpunkt MindestverbrennungstemperaturMindestverbrennungstemperatur ZündpunktZündpunkt Grundlagen für Fortgeschrittene

10 10 Welche Bedeutung hat der Zündbereich? Zündbereich? Welche Bedeutung hat der Zündbereich? Zündbereich? Grundlagen für Fortgeschrittene

11 11 Zündbereich & die drei Brände Zu mager... Zu fett... Genau richtig...

12 12 FA müssen feststellen können… In welchem Stadium sich der Brand befindet …In welchem Stadium sich der Brand befindet … Wird vom Raum Wärme absorbiert?Wird vom Raum Wärme absorbiert? Laminare und turbulente Strömung des Rauchs FA müssen feststellen können… In welchem Stadium sich der Brand befindet …In welchem Stadium sich der Brand befindet … Wird vom Raum Wärme absorbiert?Wird vom Raum Wärme absorbiert? Laminare und turbulente Strömung des Rauchs Grundlagen für Fortgeschrittene

13 13 Feindliche Brandereignisse FlashoverFlashover BackdraftBackdraft BrandgasexplosionBrandgasexplosion SchnelleSchnelleBrandausbreitung FlashoverFlashover BackdraftBackdraft BrandgasexplosionBrandgasexplosion SchnelleSchnelleBrandausbreitung

14 14 FLASHOVER WARNSIGNALE: Turbulenter Rauch Turbulenter Rauch Rollover Rollover Selbstentzündung der Brandgase beim Verlassen des Raumes Selbstentzündung der Brandgase beim Verlassen des Raumes Entzündung der Rauchwolke nach Flashover ist wahrscheinlich WARNSIGNALE: Turbulenter Rauch Turbulenter Rauch Rollover Rollover Selbstentzündung der Brandgase beim Verlassen des Raumes Selbstentzündung der Brandgase beim Verlassen des Raumes Entzündung der Rauchwolke nach Flashover ist wahrscheinlich

15 15 BACKDRAFT Zur Erinnerung – Ein Backdraft wird durch O 2 ausgelöst, der in einen Raum gelangt, in dem ein Schwelbrand herrscht. Gelb-grauer Rauch Gelb-grauer Rauch Pfeifende Geräusche Pfeifende Geräusche Risse an Fenstern Risse an Fenstern Abgedichtete Räume (kein Luftaustausch) Abgedichtete Räume (kein Luftaustausch) Zur Erinnerung – Ein Backdraft wird durch O 2 ausgelöst, der in einen Raum gelangt, in dem ein Schwelbrand herrscht. Gelb-grauer Rauch Gelb-grauer Rauch Pfeifende Geräusche Pfeifende Geräusche Risse an Fenstern Risse an Fenstern Abgedichtete Räume (kein Luftaustausch) Abgedichtete Räume (kein Luftaustausch)

16 16 BRANDGASEXPLOSION Zur Erinnerung – Eine Brandgasexplosion entsteht, wenn ein Funke oder eine Flamme an ein Gas-/Luftgemisch gelangt, das eine Temperatur unter seiner Zündtemperatur besitzt In höheren Bereichen eingeschlossene Gase In höheren Bereichen eingeschlossene Gase Brand im Wachstum Brand im Wachstum Zunehmende Rauchdichte Zunehmende Rauchdichte Luftzustrom größer als Rauchvolumen, das den Raum verläßt Luftzustrom größer als Rauchvolumen, das den Raum verläßt Zur Erinnerung – Eine Brandgasexplosion entsteht, wenn ein Funke oder eine Flamme an ein Gas-/Luftgemisch gelangt, das eine Temperatur unter seiner Zündtemperatur besitzt In höheren Bereichen eingeschlossene Gase In höheren Bereichen eingeschlossene Gase Brand im Wachstum Brand im Wachstum Zunehmende Rauchdichte Zunehmende Rauchdichte Luftzustrom größer als Rauchvolumen, das den Raum verläßt Luftzustrom größer als Rauchvolumen, das den Raum verläßt

17 17 SCHNELLE BRANDAUSBREITUNG Üblicherweise vom Raum abhängigÜblicherweise vom Raum abhängig Der brennbare Stoff für die Brandausbreitung wirdDer brennbare Stoff für die Brandausbreitung wird im Rauch transportiert (im Gegensatz zur üblichen Verbrennung von Oberflächen der Raumeinrichtung) Achten Sie auf sich schnell bewegenden Rauch inAchten Sie auf sich schnell bewegenden Rauch in Hochdruckzonen (Treppen und Flure) Üblicherweise vom Raum abhängigÜblicherweise vom Raum abhängig Der brennbare Stoff für die Brandausbreitung wirdDer brennbare Stoff für die Brandausbreitung wird im Rauch transportiert (im Gegensatz zur üblichen Verbrennung von Oberflächen der Raumeinrichtung) Achten Sie auf sich schnell bewegenden Rauch inAchten Sie auf sich schnell bewegenden Rauch in Hochdruckzonen (Treppen und Flure)

18 18 Rauch lesen Beobachtungen werden üblicherweise von Außen gemacht – Beobachtungen von Innen verzerren das wirkliche Bild.Beobachtungen werden üblicherweise von Außen gemacht – Beobachtungen von Innen verzerren das wirkliche Bild.

19 19 Nichts ist absolutNichts ist absolut Sichtbares FEUER ist leicht zu lesen – schauen Sie hinter es, um die Wahrheit zu erkennenSichtbares FEUER ist leicht zu lesen – schauen Sie hinter es, um die Wahrheit zu erkennen Vergleichen Sie VentilationsöffnungenVergleichen Sie Ventilationsöffnungen Nichts ist absolutNichts ist absolut Sichtbares FEUER ist leicht zu lesen – schauen Sie hinter es, um die Wahrheit zu erkennenSichtbares FEUER ist leicht zu lesen – schauen Sie hinter es, um die Wahrheit zu erkennen Vergleichen Sie VentilationsöffnungenVergleichen Sie Ventilationsöffnungen Rauch lesen

20 20 Die KUNST, Rauch zu lesen Ein VORGEHEN in 4 SCHRITTEN, um zu helfen, Brandverhalten und feindliche Brandereignisse vorherzusagen

21 21 Schritt 1: Schlüsselfaktoren bewerten VolumenVolumen Geschwindigkeit (Druck)Geschwindigkeit (Druck) DichteDichte FarbeFarbe VolumenVolumen Geschwindigkeit (Druck)Geschwindigkeit (Druck) DichteDichte FarbeFarbe

22 22 VOLUMEN Immer relativ zum Brandraum Immer relativ zum Brandraum Sagt aus, wieviel brennbarer Stoff bereits ausgegast hat Sagt aus, wieviel brennbarer Stoff bereits ausgegast hat Vorraussetzung für die Bewertung Vorraussetzung für die Bewertung Immer relativ zum Brandraum Immer relativ zum Brandraum Sagt aus, wieviel brennbarer Stoff bereits ausgegast hat Sagt aus, wieviel brennbarer Stoff bereits ausgegast hat Vorraussetzung für die Bewertung Vorraussetzung für die Bewertung

23 23 GESCHWINDIGKEIT (Druck) Wie schnell tritt der Rauch aus? Wie schnell tritt der Rauch aus? Kann auf Volumen oder Wärme hinweisen Kann auf Volumen oder Wärme hinweisen Hilft beim Auffinden des eigentlichen Brandes Hilft beim Auffinden des eigentlichen Brandes

24 24 DICHTE Wichtigster Faktor Wichtigster Faktor Qualität der Verbrennung Qualität der Verbrennung Vorhandener brennbarer Stoff Vorhandener brennbarer Stoff Wahrscheinlichkeit einer Schnellen Brandausbreitung Wahrscheinlichkeit einer Schnellen Brandausbreitung Schweregrad der Schnellen Brandausbreitung Schweregrad der Schnellen Brandausbreitung

25 25 FARBE Macht kaum Aussagen über den brennbaren Stoff Macht kaum Aussagen über den brennbaren Stoff Stadium der Erwärmung Stadium der Erwärmung Ort des Brandes Ort des Brandes Menge der Flammen Menge der Flammen Brauner Rauch Brauner Rauch Schwarzes Feuer Schwarzes Feuer

26 26 SCHWARZES FEUER Schwarzes Feuer ist der Begriff für einen Brand mit großem Volumen, großer Geschwindigkeit, extremer Dichte und schwarzem Rauch. Es ist ein sicheres Zeichen für einen bevorstehenden Flashover – VENTILIEREN & KÜHLEN sind ihre einzigen Möglichkeiten.

27 27 Brandraum (wichtigster Faktor)Brandraum (wichtigster Faktor) Thermisches GleichgewichtThermisches Gleichgewicht WetterWetter Maßnahmen der FeuerwehrMaßnahmen der Feuerwehr Brandraum (wichtigster Faktor)Brandraum (wichtigster Faktor) Thermisches GleichgewichtThermisches Gleichgewicht WetterWetter Maßnahmen der FeuerwehrMaßnahmen der Feuerwehr Schritt 2: Faktoren gewichten

28 28 Schritt 3: Schnelligkeit der Situationsveränderung Wie schnell werden die RAUCH- Verhältnisse besser oder schlechter?

29 29 Schritt 4: DAS EREIGNIS VORHERSAGEN Bedenken Sie: Eine feindliches Ereignis kann - und wird üblicherweise auch – zu einem anderen Ereignis führen.Eine feindliches Ereignis kann - und wird üblicherweise auch – zu einem anderen Ereignis führen. Melden Sie ihre Beobachtungen.Melden Sie ihre Beobachtungen. Warnsignale sind nicht immer sichtbar – nutzen Sie ihr WISSEN und ihre ERFAHRUNG.Warnsignale sind nicht immer sichtbar – nutzen Sie ihr WISSEN und ihre ERFAHRUNG. VERTRAUEN SIE IHREN INSTINKTEN… Bedenken Sie: Eine feindliches Ereignis kann - und wird üblicherweise auch – zu einem anderen Ereignis führen.Eine feindliches Ereignis kann - und wird üblicherweise auch – zu einem anderen Ereignis führen. Melden Sie ihre Beobachtungen.Melden Sie ihre Beobachtungen. Warnsignale sind nicht immer sichtbar – nutzen Sie ihr WISSEN und ihre ERFAHRUNG.Warnsignale sind nicht immer sichtbar – nutzen Sie ihr WISSEN und ihre ERFAHRUNG. VERTRAUEN SIE IHREN INSTINKTEN…

30 30 Einige weitere Tricks Achten Sie beim Öffnen einer Tür oder eines Fensters darauf, was der Rauch – und die Frischluft - tut!

31 31 Einige weitere Tricks Eine Veränderung eines Schlüsselfaktors für länger als 5 Sekunden bedeutet, dass ein Ereignis stattgefunden hat – der Schlüssel liegt darin, festzustellen, welcher Art dieses Ereignis ist und vorherzusagen, was höchstwahrscheinlich als nächses passieren wird. Eine Veränderung eines Schlüsselfaktors für länger als 5 Sekunden bedeutet, dass ein Ereignis stattgefunden hat – der Schlüssel liegt darin, festzustellen, welcher Art dieses Ereignis ist und vorherzusagen, was höchstwahrscheinlich als nächses passieren wird.

32 32 DIE KUNST, RAUCH ZU LESEN Einige Beispiele

33 33

34 34 Vielen Dank an: Mike Scott, Battalion Chief, Feuerwehr Kent (WA) David Ross, Chief of Safety, Feuerwehr Toronto Peter McBride, Shift Safety Chief, Feuerwehr Ottawa Mike Scott, Battalion Chief, Feuerwehr Kent (WA) David Ross, Chief of Safety, Feuerwehr Toronto Peter McBride, Shift Safety Chief, Feuerwehr Ottawa

35 35 Sei Sicher – Mach es sicher


Herunterladen ppt "1 Die KUNST, Rauch zu Lesen Verfasst von: Dave Dodson Aus dem Englischen von: Adrian Ridder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen