Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. Morgen ( gehen ) ich zu meiner Oma. – Prasens -Morgen gehe ich zu meiner Oma. - 2. Da ( begegnen ) dem Madchen ein armer Mann. _ Prateritum -Da begegnete.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. Morgen ( gehen ) ich zu meiner Oma. – Prasens -Morgen gehe ich zu meiner Oma. - 2. Da ( begegnen ) dem Madchen ein armer Mann. _ Prateritum -Da begegnete."—  Präsentation transkript:

1 1. Morgen ( gehen ) ich zu meiner Oma. – Prasens -Morgen gehe ich zu meiner Oma Da ( begegnen ) dem Madchen ein armer Mann. _ Prateritum -Da begegnete dem Madchen ein armer Mann. _ Prateritum

2 3… Sie in den Ferien nach Osterreich … ? ( fahren - Perfekt ) Sind Sie in den Ferien nach Osterreich gefahren ? 4.Zu Mittag … ihr in der Schule ….. - (essen - Futurum-I ) - Zu Mittag werdet ihr in der Schule essen.

3 5. Ich … gestern den Brief …. ( bekommen – Perfekt ) Ich habe gestern den Brief bekommen. 6.Am Abend … wir im Konzert. ( sein - Prateritum) Am Abend waren wir im Konzert.

4 7.Nach dem Unterricht … ich mit dem Schulleiter sprechen. ( wollen - Prateritum ) wollte Nach dem Unterricht wollte ich mit dem Schulleiter sprechen. 8.Sie … im Mai Geburtstag. ( haben - Prasens ) Sie hat im Mai Geburtstag. ( haben - Prasens )

5 9.Jetzt … er seine Arbeit machen. ( wollen - Prasens ) Jetzt will er seine Arbeit machen. 10. Ich … heute fruh ….. ( aufstehen - Perfekt ) Ich bin heute fruh aufgestanden.

6 11. Ich … mit dem Computer. ( rechnen - Prasens ) Ich rechne mit dem Computer. 12. Ihr … uns die Losung …. ( zeigen - Futurum-I ) Ihr werdet uns die Losung zeigen.

7 13. Am Morgen … ich gewohlich Tee oder Milch. (trinken -Prasens) Am Morgen trinke ich gewohlich Tee oder Milch Dicker Schnee … die Erde …. ( bedecken - Perfekt ) Dicker Schnee hat die Erde bedeckt Als Knabe … Friedrich Schiller sehr lebhaft. (sein - Prateritum ) Als Knabe war Friedrich Schiller sehr lebhaft.

8 16. Er … nie die Schule …. ( versaumen - Perfekt) Er hat nie die Schule versaumt Schnell … der Vogel auf den Ring …. (zuspringen - Prateritum ) Schnell sprang der Vogel auf den Ring zu.

9 18. An vielen Baumen … junge Blatter. ( grunen - Prasens ) An vielen Baumen grunen junge Blatter Der Junge ….. nun gross …... ( werden - Perfekt) Der Junge ist nun gross geworden Zuerst … sie noch. ( baden - Prateritum ) Zuerst badete sie noch.

10 22. Sie … gern mit der U-Bahn. ( fahren - Prasens ) Sie fahrt gern mit der U-Bahn. 21. Die Stadt … mir sehr gut …. (gefallen - Perfekt ) Die Stadt hat mir sehr gut gefallen.

11 23. Das Wetter … besser. (werden - Prateritum ) Das Wetter wurde besser. 24. Ich … diese Frage schwer. (finden - Prateritum ) Ich fand diese Frage schwer.

12 25. Ende Mai …. sie Prufungen. (haben - Prateritum) Ende Mai hatten sie Prufungen. 26. Der Film … schon….. ( beginnen - Perfekt) Der Film hat schon begonnen.

13 27. Es … ganz still. ( sein - Prasens ) Es war ganz still. 28. Es … ganz still …. (werden - Perfekt) Es ist ganz still geworden.

14 29. Er … viel ….. (reisen - Perfekt) Er ist viel gereist. 30. Plotzlich … der Hund auf mich …. ( zulaufen - Perfekt ) Plotzlich ist der Hund auf mich zugelaufen.

15 31. ( schmecken- Prasens ) In der Not … jedes Brot In der Not schmeckt jedes Brot 32. (sammeln - Prateritum) Sein ganzes Leben … er Briefmarken. Sein ganzes Leben sammelte er Briefmarken.

16 33. Viele Jahre (vergehen- Plusq), und einmal ( sehen Prater) sie sich wieder. Viele Jahre waren vergangen, und einmal sahen sie sich wieder 34. In zwei Tagen … er schon in Italien …. (sein - Futurum-I In zwei Tagen wird er schon in Italien sein.

17 35. Der bekannte Schriftsteller … uns sein Buch ….( vorlesen - Prater) Der bekannte Schriftsteller las uns sein Buch vor. 36. Wir … Ihnen alles Gute. (wunschen - Prasens ) Wir wunschen Ihnen alles Gute.

18 37. Der Junge … der Oma zum Geburtstag …. (gratulieren - Perfekt ) Der Junge hat der Oma zum Geburtstag gratuliert. 38. Er … lange im Ausland …. ( bleiben - Plusquamperfekt ) Er war lange im Ausland geblieben.

19 1.Der Arzt … den Notizblock auf den Tisch. (legen - Prateritum ) Der Arzt legte den Notizblock auf den Tisch. 1.Das kranke Kind … im Bett. (liegen - Prateritum ) Das kranke Kind lag im Bett.

20 41. … es viele Warenhauser die Hauptstrasse entlang? (geben - Prasens ) Gibt es viele Warenhauser die Hauptstrasse entlang? 42. Die Aufgaben der Kontrollarbeiten … kompliziert. ( sein - Praterit ) - Die Aufgaben der Kontrollarbeiten waren kompliziert.

21 43.Die Katze … auf den Tisch …. ( aufspringen - Perfekt ) Die Katze ist auf den Tisch aufgesprungen. 44. Er … einen Hut bei gutem Wetter. (tragen - Prasens ) Er tragt einen Hut bei gutem Wetter. 45. Ich … nichts Neues …. (erfahren - Perfekt) Ich habe nichts Neues erfahren.

22 46. Die Schuler (aufschliessen - Praterit ) ihre Vokabelhefte…und …Worter.... (hinschrieben Praterit ) Die Schuler schlossen ihre Vokabelhefte auf und schrieben Worter hin. 47. Die Studenten … sich vor den Prufungen. (furchten - Prateritum ) Die Studenten furchteten sich vor den Prufungen.

23 48. Wir … lange der Haltestlle …. (gegenuber stehen - Prateritum ) Wir standen lange der Haltestlle gegenuber. 49. Die Gaste … schwarzen Kaffee …. (trinken _- Perfekt) Die Gaste haben schwarzen Kaffee getrunken

24 51. Nicht alle Fragen … vom Schuler richtig …. ( beantworten- Plusq. Passiv ) Nicht alle Fragen waren vom Schuler richtig beantwortet worden. 52. … unsere Aufsatze schon … ? ( prufen - Perfekt Passiv ) Sind unsere Aufsatze schon gepruft worden ?

25 53.Ich … vom Direktor …. (rufen - Prasens Passiv ) Ich werde vom Direktor gerufen. 54.Dieses Stuck … gestern zum ersten Mal …. (spielen – Prateritum Passiv ) Dieses Stuck wurde gestern zum ersten Mal gespielt.

26

27 55. Gibt es viele Warenhauser die Hauptstrasse entlang? (Perfekt) Hat es viele Warenhauser die Hauptstrasse entlang gegeben?

28 56. Die Aufgaben der Kontrollarbeiten waren kompliziert. (PL.Quam) Die Aufgaben der Kontrollarbeiten waren kompliziert gewesen.

29 57.Die Katze ist auf den Tisch aufgesprungen.(Prasens) Die Katze springt auf den Tisch auf. 58. Er tragt einen Hut bei gutem Wetter. (Prateritum) Er trug einen Hut bei gutem Wetter. 59.Ich habe nichts Neues erfahren. (Futurum –I) Ich werde nichts Neues erfahren.


Herunterladen ppt "1. Morgen ( gehen ) ich zu meiner Oma. – Prasens -Morgen gehe ich zu meiner Oma. - 2. Da ( begegnen ) dem Madchen ein armer Mann. _ Prateritum -Da begegnete."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen