Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurt Lewin – Sozialpsychologe – Vater der Gruppendynamik Motivation und Lernen Innerhalb dessen, was man lernen nennt, müssen mindestens die folgenden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurt Lewin – Sozialpsychologe – Vater der Gruppendynamik Motivation und Lernen Innerhalb dessen, was man lernen nennt, müssen mindestens die folgenden."—  Präsentation transkript:

1 Kurt Lewin – Sozialpsychologe – Vater der Gruppendynamik Motivation und Lernen Innerhalb dessen, was man lernen nennt, müssen mindestens die folgenden Arten von Veränderungen (Bewegung) unterschieden werden: Lernen als eine Veränderung der kognitiven Struktur (Wissen); Lernen als eine Veränderung der Motivation (etwas wollen, annehmen oder ablehnen lernen); Lernen als eine Veränderung der Gruppen- zugehörigkeit oder des Weltbildes (das ist ein wichtiger Aspekt des Hineinwachsens in eine Kultur); Lernen in der Bedeutung der Willkürbeherrschung der Körpermuskulatur (das ist einer der Hauptaspekte des Erwerbs von Fertigkeiten wie des Sprechens, Schreibens und der Selbstbeherrschung). (Kurt Lewin, 1932)

2 _ Vektoren SPANNUNGSFELDER Was treibt uns an zu lernen? Welche Kräfte wirken?

3 ZUGDRUCK DRUCKMITTEL? ZUGMITTEL?

4 Zuckerbrot …. ….. und Peitsche?

5 Strafe Belohnung Lenkung

6

7 Interesse Neugierde

8

9 Anreize Herausforderungen Das schaff ich doch!

10

11 EMOTIONEN Lust Frust Freude Ärger

12

13 gemeinsam Konkurrieren Kommunizieren Solidarisieren Ignorieren Kooperieren Konsumieren Honorieren Soziales Beziehung Wer bist Du? Was willst du?

14

15 Überforderung Unterforderung

16 Lehrer-Rolle ? Schüler-Rolle ?


Herunterladen ppt "Kurt Lewin – Sozialpsychologe – Vater der Gruppendynamik Motivation und Lernen Innerhalb dessen, was man lernen nennt, müssen mindestens die folgenden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen