Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das HI-Virus dockt an spezifischen Rezeptoren der Zellmembran an und schleust sein Erbgut in das Innere der Zelle. Zunächst schreibt die Reverse Transkriptase.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das HI-Virus dockt an spezifischen Rezeptoren der Zellmembran an und schleust sein Erbgut in das Innere der Zelle. Zunächst schreibt die Reverse Transkriptase."—  Präsentation transkript:

1 Das HI-Virus dockt an spezifischen Rezeptoren der Zellmembran an und schleust sein Erbgut in das Innere der Zelle. Zunächst schreibt die Reverse Transkriptase das virale Erbgut so um, dass es in das menschliche Genom eingebaut werden kann. Im Zellkern fügt die Integrase dann die übersetzten Erbinformationen in die menschliche DNA ein.

2 Hiv-Infektionsrate

3 Weltweites Zeichen der Solidarität Rot: Liebe Blut Signal- farbe Schleife: Amerikan. Tradition Zeichen, dass man einem Freund gedenkt

4 Master Positiv Je offener man darüber spricht, um so mehr erfährt man über die Krankheit und umso leichter findet man Lösungen, die helfen seine Angst zu verlieren.

5 Schweiz In der Schweiz leben heute rund 25'000 Menschen mit HIV und Aids. Seit Beginn der Epidemie bis Ende Dezember 2009 wurden über 8'900 Aidsfälle gemeldet Menschen sind an den Folgen von Aids gestorben. Der Frauenanteil beträgt %. Von allen Ansteckungen beruhen ca. 48% auf heterosexuellen Kontakten. 5% der Ansteckungen ereigneten sich im Zusammenhang mit Drogenkonsum


Herunterladen ppt "Das HI-Virus dockt an spezifischen Rezeptoren der Zellmembran an und schleust sein Erbgut in das Innere der Zelle. Zunächst schreibt die Reverse Transkriptase."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen