Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PSU – Was heißt das? Pizza Service Unterwegs? Persönlich Sozial Unabhängig? Person Sucht Unterstützung? Psycho Soziale Unterstützung?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PSU – Was heißt das? Pizza Service Unterwegs? Persönlich Sozial Unabhängig? Person Sucht Unterstützung? Psycho Soziale Unterstützung?"—  Präsentation transkript:

1 PSU – Was heißt das? Pizza Service Unterwegs? Persönlich Sozial Unabhängig? Person Sucht Unterstützung? Psycho Soziale Unterstützung?

2 PSU – Was heißt das? P = Pizza – runde Sache – vielfältig Persönlich – eigens für Dich > Person – Mensch – Kamerad(in) > Psycho – die Seele betreffend

3 PSU – Was heißt das? » S = Service – Dienst/Hilfsangebot, das man selbst in Anspruch nehmen oder anderen anbieten kann Sozial – auf Gemeinschaft ausgerichtet und diese fördernd Suche nach Lösungsmöglichkeit und Hilfe

4 PSU – Was heißt das? U= U nterwegs sein – sich auf einen (guten) Weg begeben – etwas bewegen U nabhängig werden von Sorgen Problemen und Einschränkungen U nterstützung selbst annehmen oder anderen gewähren

5 Das alles und noch vielmehr verbirgt sich hinter PSU Die in den Feuerwehren NRW offizielle Bezeichnung lautet: Psycho- S oziale U nterstützung

6 Wozu will PSU beitragen? Erweiterung des Arbeitsschutzes Gesundheitsvorsorge Stärkung der Einsatzkräfte Förderung von Kooperation Nutzung eigener Ressourcen Stärkung der Verantwortung für sich selbst und die anderen Einsicht, dass körperliche und seelische Gesundheit sich wechselseitig bedingen und beeinflussen Erkenntnis, dass Erlebnisse und Erfahrungen in Arbeit, Freizeit und Familie alle Lebensbereiche wechselseitig positiv oder negativ ausprägen und bestimmen können Einsatzoptimierung

7 Wie sehen Möglichkeiten und Grenzen von PSU aus? PSU kann: Vorsorgen Helfen Unterstützen Begleiten Schnell an kompetente Fachdienste vermitteln Aber: PSU kann nicht heilen! Ausnahme: Im PSU Team befinden sich die jeweils benötigten Fachtherapeuten

8 Was unterscheidet PSU von NFS (Notfallseelsorge)? PSUkonzentriert sich auf Einsatzkräfte und deren Angehörige – Teamer kommen mehrheitlich aus der Feuerwehr NFS konzentriert sich auf sonstige Betroffene. NFS bietet Krisenintervention und Seelsorge an – Teamer sind mehrheitlich Theologen/ginnen

9 Wie hoch ist das statistische Risiko, nach einem belastenden Ereignis, psychisch zu erkranken? (PTBS = Posttraumatische Belastungsstörung) Normalbevölkerung: (nach Maercker, 2003 und Perkonigg. Kessler, Storz & Wittchen, 2000) 1-8% schwere Erkrankung (PTBS) weltweit 0,4% PTBS bei jungen Männern in der BRD

10 Wie hoch ist das statistische Risiko, nach einem belastenden Ereignis, psychisch zu erkranken? (PTBS = Posttraumatische Belastungsstörung) Einsatzkräfte der Feuerwehr (Teegen, Domnick & Heerdegen 1997) 9% schwere Erkrankung (PTBS) 29% belastende Rückerinnerungen

11 Aus welchen Teilnehmern besteht ein PSU Team der Feuerwehr? Mehrheitlich aus: Feuerwehrleuten (Peers genannt) Einer psychosozialen Fachkraft Weiter mögliche Berufe: Psychologe/in Arzt/Ärztin Seelsorger/in Sozialarbeiter/in

12 Welche Zusatzausbildung wird für eine Tätigkeit in einem PSU Team benötigt? Befähigung:U/Std.:Ort: Allgemeine Ausbildung Einsatzkräfte ca. 6 UE am Standort PSU - Helfer ca. 20 UE am Standort PSU – Assistent ca. 116 UE am I d F Gruppenführer PSU ca. 36 UE am I d F Fachberater PSU ca. 36 UE am I d F PSU – Ausbilder ca. 36 UE am I d F

13 Welche Einrichtungen verfügen inzwischen noch über PSU oder ähnliche Systeme? HiOrgs Polizei THW Industrie und Wirtschaft Flughäfen Ausbildungsstätten Universitäten

14 Wie war das früher – ohne PSU? Probleme wurden verdrängt Alkohol oder Medikamente wurden als Hilfsmittel genutzt Aber: Es gab schon immer einfühlsame Menschen, die andere in schwierigen Situationen wirksam unterstützen konnten

15 Den Ausdruck sich etwas von der Seele reden gab es Jahrzehnte vor PSU Verändert hat sich heute, dass es vermittelbare und wissenschaftlich belegte Hilfsmöglichkeiten gibt!

16 Beispiele von Inhalten die während einer PSU Ausbildung vermittelt werden: Allgemeine Ausbildung Einsatzkräfte: Grundlagen Stress Verhalten von Betroffenen in Extremsituationen PSU - Einsatzstellenstruktur PSU – Helfer (zusätzlich): Gesprächsführung Möglichkeiten der Hilfestellung

17 Beispiele von Inhalten die während einer PSU Ausbildung vermittelt werden: PSU – Assistent (zusätzlich): Grundlagen der Kommunikation Grundlagen der Stressentstehung Grundlagen der Psychotraumatologie Zielgruppenorientiertes Vorgehen bei strukturierten Gruppengesprächen Umgang mit Problemstellung, hervorgerufen durch: Alkohol, Burnout, Mobbing usw. Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

18 Beispiele von Inhalten die während einer PSU Ausbildung vermittelt werden: Gruppenführer PSU: Führungsausbildung Fachberater PSU (zusätzlich): Konzepte bei größeren Schadenslagen Grundlagen der Stabsarbeit Zusammenarbeit mit EL, LNA, OrgelRett, NFS, FWS, Notfall-Psychologen, Planung und Aufbau eines Behandlungs- und Betreuungsplatzes aus Sicht der PSU Vernetzung von Hilfsangeboten

19 Danke für Ihre Aufmerksamkeit N och Fragen ?


Herunterladen ppt "PSU – Was heißt das? Pizza Service Unterwegs? Persönlich Sozial Unabhängig? Person Sucht Unterstützung? Psycho Soziale Unterstützung?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen