Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wien, 22.10.2013 Bundesministerium für Finanzen Jungunternehmertag 22. Oktober 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wien, 22.10.2013 Bundesministerium für Finanzen Jungunternehmertag 22. Oktober 2013."—  Präsentation transkript:

1 Wien, Bundesministerium für Finanzen Jungunternehmertag 22. Oktober 2013

2 2 BMF-Homepage: SelbständigenBuch - Online bmf.gv.at/services/publikationen/ broschueren-ratgeber.html Publikationen online

3 3 SelbständigenBuch -Online Themen: -Steuerbegünstigungen für Neugründungen -Betriebliches Rechnungswesen -Einkommensteuer, Umsatzsteuer -Betriebsausgaben, Betriebseinnahmen -Beispiele Publikationen online

4 4 Findok Die Finanzdokumentation Homepage: https://findok.bmf.gv.at/findok/

5 5 Findok Die Finanzdokumentation Themen: -Steuerrichtlinien -Erlässe -Entscheidungen des UFS -Zoll

6 6 Formulare Vergabe der Steuernummer / UID-Nummer FRAGEBOGEN

7 7 über FinanzOnline als PDF (Drucken, Ausfüllen, Speichern) als barrierefreies Formular in Papierform Steuernummer / UID-Nummer -für natürliche Personen: Fragebogen Verf24 -für Gesellschaften (ARGE, atyp. stille Ges., GnbR, GmbH & CoKG, KG, OG, Vermietungsgemeinschaft): Fragebogen Verf16 Formulare

8 8 Brutto-Netto / Netto-Brutto Für Arbeitnehmer Berechnungsprogramme

9 9 Brutto-Netto / Netto-Brutto Für Arbeitgeber:

10 Weitere: -Familienrechner -Lohnnebenkosten -Lohn-, Einkommensteuer -Gewinnfreibetrag 2013 Berechnungsprogramme

11 11 BMF-App / BMF-Zoll-App BMF-App: -Brutto-Netto Rechner -Wohin fließt mein Steuer-Euro? -Finanzamt-Finder -News BMF-Zoll-App: -Zollbestimmungen (vor Urlaubsantritt!) -Freimengen von Tabakwaren, Freigrenzen von Spirituosen Gratis im jeweiligen Smartphone-Store Google play bzw. iTunes (für alle Apple-Produkte)

12 12 BMF bei Facebook Facebook-Seite als Informations- und Serviceplattform facebook.com/finanzministerium

13 13 Transparenzportal Überblick und Informationen zu Leistungen/Förderungen der öffentlichen Hand Abfrage der selbst erhaltenen Leistungen/ Förderungen Für Privatpersonen, Unternehmer, NPO und öffentliche Einrichtungen transparenzportal.gv.at

14 14 Transparenzportal Themen für Unternehmer: -Gründung, Übernahme und Ausbau -Branchen und Wirtschaftszweige -MitarbeiterInnen und Mitmenschen -Forschung, Innovation und Umwelt -Kultur und Kommunikation -Beratung und Unterstützung bestehender Unternehmen -Sonstige

15 15 Transparenzportal Für (Jung)Unternehmer: (Beispiele) -AplusB - Academia plus Business -Gründungsbeihilfe -Hilfen zur wirtschaftlichen Selbständigkeit für Menschen mit Behinderung -Jungunternehmerscheck (Zuschuss) -Jungunternehmerprämie zum ERP Kleinkredit (Zuschuss) -Jungunternehmerförderungen Topprämie (Zuschuss) -TOP-Tourismus Förderung, TOP-Jungunternehmer Unternehmensgründungsprogramm für Arbeitslose

16 16 FinanzOnline finanzonline.bmf.gv.at/

17 17 FinanzOnline FinanzOnline eLearning FinanzOnline- Ratgeber FinanzOnline eLearning Elektronische Zahlung

18 18 FinanzOnline DEMO Arbeitnehmer- veranlagung

19 19 FinanzOnline FinanzOnline Ratgeber

20 20 FinanzOnline FinanzOnline eLearning Elektronische Zahlung

21 21 FinanzOnline Inhalt FinanzOnline Elektronische Kommunikation BürgerIn/ UnternehmerIn mit Finanzamt -Steuererklärungen und Anträge -Vorsteuererstattung aus anderen EU-Staaten -ausschließlich über FinanzOnline (kein Papier) -E-Bilanz -Abgabenkonto, Zahlung -Zustellung von Steuerbescheiden -Akteneinsicht -Berufung

22 22 FinanzOnline Rechtsgrundlagen Gesetzliche Grundlagen: -BAO: §§ 86a, 90a, 97 (3), 134 (1) -UStG: § 21 (1), (4) und (11); Art. 21 (10) -EStG: § 42 (1); § 43 (1); § 44 (8) -KStG: § 24 (3) -KommstG: § 11 (4) Verordnungen: -FOnV FOnErklV -VO betr. elektronische Übermittlung von Kommunalsteuererklärungen

23 23 FinanzOnline Rechtsgrundlagen Verpflichtung zur elektronischen Erklärung, wenn der Unternehmer Internetanschluss, und Vorjahresumsatz mehr als hat.

24 24 FinanzOnline Statistik Statistik -3,3 Mio Benutzer (davon Unternehmer) -3,9 Mio. Umsatzsteuer-Voranmeldungen (=91% aller UVA) Körperschaftsteuer-Erklärungen (=94% aller KöSt-Erklärungen) Einkommensteuer-Erklärungen (=78% aller ESt-Erklärungen)

25 25 FinanzOnline Anmeldung, Codes Formular FON1: -pdf-Download von BMF-Homepage Anmeldung: -Persönlich beim Finanzamt -Steuerberater, Prokurist -Online -BürgerInnen (ArbeitnehmerInnenveranlagung) -EinzelunternehmerInnen Codes: -Persönlich beim Finanzamt -Zustellung mit RSa

26 26 FinanzOnline Zugang Einstieg über finanzonline.bmf.gv.at mit:finanzonline.bmf.gv.at Codes oder Bürgerkarte, Handy- signatur

27 27 FinanzOnline Identifizierung / Authentifizierung Codes: User-ID und Passwort Unternehmen A Mitarbeiter B PIN des Mitarbeiters B

28 28 FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Beispiel Einkommensteuer Online (Dialog-Verfahren) Auswahl

29 29 FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Beispiel Einkommensteuer Online (Dialog-Verfahren) Auswahl

30 30 FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Beispiel Einkommensteuer Online (Dialog-Verfahren) Eingabe

31 31 FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Beispiel Einkommensteuer Online (Dialog-Verfahren) Ansicht (Datenkorb)

32 32 FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Beispiel Einkommensteuer Online (Dialog-Verfahren) Erklärung absenden / Unterschrift x

33 33 FinanzOnline Elektronische Zustellung (Bescheid) Online (Dialog-Verfahren) Unternehmer: -Grundsätzlich elektronische Zustellung (insb. Bescheide) adresse für Verständigungs-Mail Verzicht möglich x

34 34 Online (Dialog-Verfahren) Bescheid: elektronische Zustellung BESCHEID- MUSTER AMTSSIGNATUR- MUSTER FinanzOnline Elektronische Zustellung (Bescheid)

35 35 XML File-upload (Datenstrom-Verfahren) Generierung der Erklärungsdaten direkt aus der Anwender-Software Für Profi-User (Steuerberater, große Unternehmen) FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Datenstrom-Verfahren

36 36 XML File-upload (Datenstrom-Verfahren) Erklärungsversendung als Datei FinanzOnline Elektronische Steuererklärung Datenstrom-Verfahren

37 Dr. Rudolf Weninger, BMF Danke für Ihre Aufmerksamkeit am Jungunternehmertag 22. Oktober 2013


Herunterladen ppt "Wien, 22.10.2013 Bundesministerium für Finanzen Jungunternehmertag 22. Oktober 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen