Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 1 Industrial Alpinists Vienna Flaschenzüge.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 1 Industrial Alpinists Vienna Flaschenzüge."—  Präsentation transkript:

1 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 1 Industrial Alpinists Vienna Flaschenzüge

2 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 2 Industrial Alpinists Vienna Grundsätze - FLZ f. Personen nur mit Redundanz - Wechsel Aufziehen / Ablassen möglich nur reversible Systeme - Vor Beginn des Einsatzes Kräfte abschätzen (Anschlagpunkt) - übersichtlichen Seilverlauf - ausreichend Platz - Reibungsverlust / Rolle 3% bis 5%

3 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 3 Industrial Alpinists Vienna Lose Rolle Flaschenzüge folgen dem Arbeitserhaltungssatz der Mechanik, das heißt: Kraft * Weg = const. - Lose Rollen ändern Ihre Position (bewegen sich in Ihrer Position) im Verhältnis zur Last - Lose Rollen sind im Sinne des Flaschenzuges wirksam, die Zugkraft halbiert sich theoretisch

4 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 4 Industrial Alpinists Vienna Feste Rolle - Feste Rollen verändern Ihre Position nicht - Feste Rollen sind im Sinne des Flaschenzuges unwirksam keine Verstärkung der Zugkraft - An festen Rollen verdoppeln sich die Kräfte auf den Anschlagpunkt Flaschenzüge folgen dem Arbeitserhaltungssatz der Mechanik, das heißt: Kraft * Weg = const.

5 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 5 Industrial Alpinists Vienna Feste Rolle - Feste Rollen verändern Ihre Position nicht - Feste Rollen sind im Sinne des Flaschenzuges unwirksam keine Verstärkung der Zugkraft - An festen Rollen verdoppeln sich die Kräfte auf den Anschlagpunkt - Express Flaschenzug Flaschenzüge folgen dem Arbeitserhaltungssatz der Mechanik, das heißt: Kraft * Weg = const.

6 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 6 Industrial Alpinists Vienna reversible Systeme Trennung von Ablass- und Aufseilstrang

7 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 7 Industrial Alpinists Vienna Fallbeispiel Scheibe + Sauger 270 kg Gebäudehöhe 95 m max. Seillänge 200m Tragkraft Winde 250 kg Tragkraft Abseilgerät 150 kg

8 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 8 Industrial Alpinists Vienna Entlasten des Söll - Läufers 1. lose Rolle: Aufseilstrang 2. lose Rolle: Ablassstrang Abseilgerät I´D

9 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 9 Industrial Alpinists Vienna reversible Systeme

10 © by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 10 Industrial Alpinists Vienna 4 – fach Flaschenzug


Herunterladen ppt "© by Industrial Alpinists Vienna; September 2005 Seite 1 Industrial Alpinists Vienna Flaschenzüge."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen