Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Wahl zu den Neuen Sieben Weltwundern der Erde ist eine Initiative des Schweizer Filmemachers, Millionär und Abenteurer Bernard Weber. Er hatte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Wahl zu den Neuen Sieben Weltwundern der Erde ist eine Initiative des Schweizer Filmemachers, Millionär und Abenteurer Bernard Weber. Er hatte."—  Präsentation transkript:

1

2

3

4 Die Wahl zu den Neuen Sieben Weltwundern der Erde ist eine Initiative des Schweizer Filmemachers, Millionär und Abenteurer Bernard Weber. Er hatte die Menschen rund um den Globus aufgerufen, sich per Internet, SMS oder Telefon zu beteiligen. Rund 100 Millionen Menschen stimmten für die Wunderwerke ab.

5 Die Chinesische Mauer ist eine historische Grenzbefestigung, die das chinesische Kaiserreich vor nomadischen Reitervölkern aus dem Norden schützen sollte.

6 Die Felsenstadt Petra wurde von den Nabatäern erbaut und ist heute nicht mehr bewohnt, dienst also nur noch als Touristenatraktion. Der Siq, eine teils nur zwei Meter breite, dafür über 1,2 Kilometer lange Schlucht, die zur verlassenen Felsenstadt Petra führt, wurde als Kulisse des Films Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" genutzt.

7 Machu Picchu ist eine gut erhaltene Ruinenstadt in Peru. Die Inkas erbauten die Stadt im 15. Jahrhundert in 2360 Metern Höhe auf einem Bergrücken zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und des Berges gleichen Namens (Machu Picchu) in den Anden über dem Urubambatal der Region Cusco, 75 Kilometer nordwestlich der Stadt Cusco.

8 Das Taja-Machal ist ein 58 Meter hohes und 56 Meter, das in Agra im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh auf einer 100 × 100 Meter großen Marmorplattform errichtet wurde. Der Großmogul Shah Jahan ließ ihn zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene große Liebe Mumtaz Mahal erbauen.

9 Die Tempelstadt Chichén Itzá auf der Halbinsel Yucatan wurde um das Jahr 450 gegründet und war in präkolumbischer Zeit das Zentrum der Maya-Kultur. Das wohl bekannteste Bauwerk, die Pyramide des Kukulcán, gibt den Archäologen immer noch große Rätsel auf. Sie wird auch El Castillo genannt. Hinter dem 30 m hohen Bauwerk verbirgt sich eine tiefe kosmische Symbolik. Die vier Treppenaufstiege besitzen jeweils 91 Stufen, insgesamt also 364. Eine 365. Stufe befindet sich auf der Spitze der Pyramide vor dem Tempel des Schlangengottes Kukulcán. Die Stufen symbolisieren die Kalendertage eines Jahres und dokumentieren den hohen astronomischen Wissensstand der Mayas in präkolumbischer Zeit.

10 Das Kolosseum steht in Rom, der Hauptstadt von Italien. Das Kolosseum ist ein ganz altes Wahrzeichen. Es ist fast 2000 Jahre alt und wurde von den Römern erbaut. Es war eine Arena und ein Theater. Hier wurde gekämpft, Theater gespielt und auch sportliche Wettkämpfe wurden hier ausgetragen. Es gab 80 Eingänge - 76 Eingänge für das normale Volk und vier für den Kaiser und sein Gefolge. Es passten Menschen in das Theater (zum Vergleich: in das Bochumer Revierpowerstadion passen Menschen).

11 Auf dem Berg Corcovado (Hunchback) steht in 704 Metern Höhe die über 1000 Tonnen schwere Christusfigur ( Cristo Redentor, Christ the Redeemer ), das von allen Stadtteilen Rios aus zu sehende Wahrzeichen der Stadt..


Herunterladen ppt "Die Wahl zu den Neuen Sieben Weltwundern der Erde ist eine Initiative des Schweizer Filmemachers, Millionär und Abenteurer Bernard Weber. Er hatte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen