Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fehlerraten von HW Hubert Kraut, 0025471. Inhalt Klassifizierung typische HW Fehler Statistische Verteilungen Fehlerraten Trends Analyse von 2 Fehler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fehlerraten von HW Hubert Kraut, 0025471. Inhalt Klassifizierung typische HW Fehler Statistische Verteilungen Fehlerraten Trends Analyse von 2 Fehler."—  Präsentation transkript:

1 Fehlerraten von HW Hubert Kraut,

2 Inhalt Klassifizierung typische HW Fehler Statistische Verteilungen Fehlerraten Trends Analyse von 2 Fehler Beispielen

3 Klassifizierung Permanente Fehler Transiente Fehler Intermittierend: wirken transient, aber: Fehler treten wiederholt an der selben Stelle auf mit einer ungewöhnlich hohen Fehlerrate werden durch Komponententausch entfernt 90% aller Workstation Abstürze

4 Design Fehler fehlerhafte Umsetzung der Spezifikation mangelhafte Synchronisation: Metastabilitäten mangelhafte Versorgungsspannungsstabilisierung: Electrical Overstress möglich zu hohe Stromdichten

5 Ursachen für Designfehler Wachsender Zeitdruck (Schere zwischen Produktivität und Komplexität) zunehmender Anteil von Fremddesign Fehlerhafte oder falsch ausgelegte Spezifikation bzw unzureichende Spezifikation am Projektanfang Mangelhafter Tool Support

6 Fertigungsfehler Wafer: Verunreinigungen, Kristalldefekte, Microcracks,... Prozesse: Masken-Alignment, Unterätzung, Ionen,... Packaging: Hohlräume, Bonding-Defekte, Microcracks Transport: Handhabung, Umweltbedingungen Bestückung: Handhabung, Kurzschlüsse, kalte Lötstellen,...

7 Betriebsfehler 1/2 Electrical Stress Intrinsic: bedingt durch Material- oder Prozessfehler Gate-oxide Wear-out Ionic contamination Oberflächenladungen Kristalldefekte Piping

8 Betriebsfehler 2/2 Extrinsic: Verbindungen, Packaging oder Umwelteinflüsse Elektromigration Kontaktmigration Stress-induzierte Migration Microcracks Die Attach Fehler Bonding Fehler Popcorn Effekt Korrosion Soft Errors

9 Electrical Stress Elektrostatische Entladung Ursache: unsachgemäßer Behandlung Electrical Overstress Versorgungs-Spannungsspitzen Ursache: mangelhaftes Design oder Umwelteinflüsse (Gewitter) Latch-Up ungewollte Thyristor Strukturen im Chip werden durch Schwankungen in der Versorgungsspannung gezündet Ursache: mangelhaftes Design

10 Gate-Oxide wear-out Neutrale Elektronenfallen im Gate-Oxide Ursache: durch oftmaliges Programmieren oder electrical Overstress Wirkung stark erhöhte Tunnelströme führt zu Gate-Oxide Breakdown: Durchbruch des Isolators Häufigster Alterungsdefekt

11 Electromigration Elektronenwind bewegt Atome und verschiebt Material Blacks Law: VoidingHillock J...Stromdichte [A/cm2], E = eV, A... Konstante, T...Temperatur [K], k... Boltzmann-Konst. = 8.6*10-5eV/K

12 Single Event Upsets Verursachen Bitflips in Speicherelementen und Glitches in Logik Elementen Werden verursacht durch: Neutronen Strahlung: kosmische Strahlung Höhen- und Ortsabhängig Alpha Partikel: Überreste vom Erzeugungsverfahren und vom Packaging Material < 0.01 Alpha / cm2-hr SER für Altera Cyclone II EP2C20 (New York, Meereshöhe): Neutron Induced Alpha Induced Config bit FIT per Mbit:188 FIT229 FIT FF FIT per Mbit:613 FIT748 FIT User bit FIT per Mbit:770 FIT939 FIT

13 Typische Verteilung Badewannenkurve - Weibull Verteilung: Infant mortality: hohe Ausfallsrate, β < 1 Useful life: kleine, konstante Ausfallsrate, β = 1 Wear-out: starker Anstieg der Ausfallsrate, β > 1

14 Trends Hardware Trends: ~ alle 2 Jahre Verdopplung der Transistorendichte geringere Betriebsspannungen geringere Ladung in Speicherelementen Erhöhung der Taktfrequenzen Fehlertrends: Signifikante Steigerung der SER Höherer Anteil an multi-bit upsets Mehr Verletzungen von timing-safety Margen Mehr Intermittierende Fehler durch Prozessvariationen und Prozessrückstände

15 Typische Fehlerraten

16 Beispiel 1 – Intermittierender Fehler durch Produktionsrückstände Single-Bit error bursts bei einer Communication Controller Serie Messungen ergaben hohen Widerstand einer Durchkontaktierung Elektronenmikroskopie ergab: Ätzprozess verursachte Polymerhärtung Säuberungsprozess der Ablagerungen konnte Polymer nicht komplett entfernen partielle Metallabscheidung und resistiver Ring gebildet =>Intermittierender Kontakt

17 Beispiel 2 – Speicherfehler durch Timing violations 10 boards wurden auf single- und multi bit Fehler überprüft Testumgebung: Boards bearbeiteten Matrizenberechnungen Temperaturvariationen: -10°C bis 70°C Spannungsversorgungsschwankungen: 10% Ergebnis: 90,5% Silent-Data-Corruption Fehler analyse: Clock Fehler und Setup/Hold Violations eines VLSI Schaltkreis => multi-bit Fehler während write-Zyklen

18 Referenzen MTBF Calculator: MIL-HDBK-217F Electromigration-induced failures in VLSI interconnects, P. B. Ghate, Texas Instruments Incorporated Radiation Results of the SER Test of Actel FPGA December 2005, Overview of iRoC Technologies Report, Actel, 2005 Impact of Deep Submicron Technology on Dependability of VLSI Circuits, C. Constantinescu, Proc. Intl Conf. Dependable Systems and Networks (DSN-2002), pp , Folien zur VO Dependable Systems, S. Poledna Folien zur VO Digitales Design A. Steininger

19 2007/May/16 ASIC vs. FPGA - A Comparisson 19 Fragen ?!?


Herunterladen ppt "Fehlerraten von HW Hubert Kraut, 0025471. Inhalt Klassifizierung typische HW Fehler Statistische Verteilungen Fehlerraten Trends Analyse von 2 Fehler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen