Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann Seite: 1 SAP Seminar 2007 Wareneingang verbuchen Foliensatz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann Seite: 1 SAP Seminar 2007 Wareneingang verbuchen Foliensatz."—  Präsentation transkript:

1 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 1 SAP Seminar 2007 Wareneingang verbuchen Foliensatz

2 Prozess Bestellung anlegen Vorbereitendes Customizing, Stammdatenpflege –Organisationsobjekte anlegen –Stammdaten anlegen Bestellung anlegen Wareneingang verbuchen –Automatische Kontenfindung einstellen Rechnungseingang verbuchen Zahlungsausgang verbuchen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 2

3 Bestellung Anzeigen SAP Easy Access Menü 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 3 © SAP AG, SAP Enterprise

4 Bestellung anzeigen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 4 © SAP AG, SAP Enterprise

5 Folgefunktion zur Bestellung: Wareneingang (MIGO) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 5 © SAP AG, SAP Enterprise

6 Bestellung selektieren für Wareneingangsbuchung 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 6 Doppelklick © SAP AG, SAP Enterprise

7 Wareneingang – Position ok 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 7 © SAP AG, SAP Enterprise

8 Fehlermeldung Periodenverschiebung - 1 Aus finanztechnischen Gründen sollen jeweils nur die aktuelle Geschäftsjahresperiode und je nach Einstellung die Vorperiode und die folgende Periode bebucht werden. Sie sollten im Customizing des Buchungskreises die Geschäftsjahresvariante K4 (Kalendermonate, 4 Sonderperioden) eingestellt haben. Die aktuelle Periode ist also der laufende Monat. Im Rahmen der ersten Aufgaben des Customizing haben Sie über den Menüpunkt Buchungskreise für die Materialwirtschaft pflegen die aktuelle Geschäftsjahresperiode eingestellt. 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 8

9 Fehlermeldung Periodenverschiebung - 2 Falls nun ein Monatswechsel stattfindet, müssen sie eine Periodenverschiebung durchführen und die Periode aktualisieren. Dies geschieht meist im Rahmen von Abschlussarbeiten für einen Monat bei denen auch weitere Auswertungen und ein generieren und fortschreiben von Kennzahlen erfolgt. Vorsicht! Wenn Sie die aktuelle Periode im System in die Zukunft verschieben, besteht keine Möglichkeit (für uns!) die Periode zurückzusetzen! 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 9

10 Fehlermeldung: Buchen in Perioden …. 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 10 Periodenverschiebung durchführen © SAP AG, SAP Enterprise

11 Periode verschieben (immer um einen Monat!) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 11 © SAP AG, SAP Enterprise

12 Fehlermeldung: Eintrag in Tabelle (T)169P Nach dem aktualisieren der Periode (wenn notwendig durch Monatswechsel) erscheint nun eine weitere Fehlermeldung in der Tabelle T169P ist kein Eintrag für den von Ihnen angelegten Buchungskreis vorhanden. Es besteht entweder die Möglichkeit –Über die Customizing Menüs die entsprechenden Parameter zu pflegen. Dies setzt voraus, dass man zuordnen kann, welche Menüs verwendet werden können. –Über die erweiterte Tabellenpflege (SM30) im Transaktions-Direkteingabe-Fenster 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 12

13 Tabellenpflege über die Transaktion SM30 Die Tabellenpflege über die Transaktion SM30 greift nicht direkt auf die Datenbanktabellen durch sondern führt vor Änderung umfangreiche Konsistenzprüfungen durch. Dadurch ist gewährleistet, dass die Datenbank immer in einem korrekten (konsistenten) Zustand bleibt. Nicht alle Pflegeoperationen können über diese Transaktion vorgenommen werden. Falls eine Pflegeoperation nicht möglich ist, kann direkt über einen Link die Customizing Funktion aufgerufen werden. Es werden in der Regel mehrere Customizing Funktionen angeboten und man muss aus dem Kontext heraus erkennen, welche Funktion relevant ist. 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 13

14 Eintrag in Tabelle 169P BK99 nicht vorhanden 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 14

15 Eintrag in Tabelle 169P 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 15

16 Tabellenpflege: SM30 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 16

17 Neue Einträge – besser Kopieren von Vorlage 0001 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 17

18 Parameter Rechnungsprüfung im Buchungskreis 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 18 © SAP AG, SAP Enterprise

19 TabelleT169P: Parameter Rechnungsprüfung Grundsätzlich sollte man prüfen, ob man mit dem Kopieren von Vorlagen aus Vorlagebuchungskreisen (in unserem Kontext sind dies die Buchungskreise 0001 und DE01) die entsprechenden Einträge erzeugen kann. Man wählt die Funktion Kopieren, gibt die Vorlage und das Ziel (den von ihn angelegten Buchungskreis an) und erzeugt so einen Eintrag. Wir können nun prüfen (u.U. F1-Hilfe), ob die Vorlagen unseren Vorgaben entsprechen und zutreffend sind. 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 19

20 Zielbuchungskreis eingeben 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 20 © SAP AG, SAP Enterprise

21 Fehlermeldung: Automatische Kontenfindung Nachdem alle bisherigen Fehler beseitigt sind, erscheint die Fehlermeldung Automatische Kontenfindung für den Eintrag –GKR BSX ___ ___ nicht möglich. Das System versucht automatisch für die entsprechenden Buchungen der Finanzbuchhaltung ein Konto zu ermitteln und es fehlen die Zuordnungen. Die Ermittlung geschieht auf der Basis des verwendeten GKR im Rahmen einer Bestandsbuchung (BSX) und wir müssen die Buchung einem Werk zuordnen (Bewertungsmodifikatonskonstante) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 21

22 Fehlermeldung Kontenfindung nicht möglich 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 22

23 Fehlermeldung: Kontenfindung nicht möglich Die Wareneingangsbuchung führt zu –Mengenzugang aus Sicht der Materialwirtschaft –Wertzuwachs auf den Bestandskonten der Finanzbuchhaltung Die Wareneingangsbuchung aus Sicht der Finanzbuchhaltung kann –Manuell erfolgen, indem die Finanzbuchhaltung das Konto bei der Buchung angibt –Automatisch erfolgen, indem Regeln definiert werden, mit denen die Kontenfindung automatisch erfolgt 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 23

24 Kontenfindung aus Sicht der Finanzbuchhaltung Die Materialbestände müssen zumindest nach Rohstoffen, Halbfabrikaten und Fertigprodukten oder feiner untergliedert ausgewiesen werden Eine weitere Dimension ist das getrennte ausweisen von Beständen zusätzlich nach Werken/Lagerorten Aus der Art des Wareneingangs bestimmen sich die Konten, die gebucht werden 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 24

25 Beispiel Konten bei der Wareneingangsbuchung Bei einer Wareneingangsbuchung ohne Bestellung ins Lager ergeben sich –Eine Werterhöhung des Bestandskontos –Gegenbuchung zur Bestandsbuchung (z.B. ein Ertragskonto) Bei einer Wareneingangsbuchung zur Bestellung ins Lager ergeben sich –Eine Werterhöhung des Bestandskontos –Eine Zwischenbuchung auf das Wareneingang/Rechnungseingang-Verrechnungskonto 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 25

26 Wareneingang – Bewegungsarten in SAP Wareneingang zur Bestellung ins Lager (101) Wareneingang ohne Bestellung ins Lager (501) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 26

27 Warenbewegungen - Wareneingang 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 27

28 Screenshot Wareneingang zur Bestellung 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 28 © SAP AG, SAP Enterprise

29 Wareneingang zur Bestellung - Bewegungsarten 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 29 © SAP AG, SAP Enterprise

30 Buchungskontext Man muss neben dem Wareneingang und den damit verbundenen Buchungen ebenso die weiteren Buchungen im Prozessablauf sehen Dies sind die mit dem Rechnungseingang verbundene Buchungen der Finanzbuchhaltung Und die mit der Zahlung verbundenen Buchungen Die Buchungen sind nachfolgend im Prinzip dargestellt 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 30

31 Buchungen in der Materialwirtschaft – Wareneingang (101) 10.000 9.000 1.000 Konten: 790 000Bestand Fertige Erzeugnisse 191 100WE/RE-Verrechnungskonto 204 700 Ertrag aus Preisdifferenzen 221 500Aufwand aus Preisdifferenzen Menge * Bewertungspreis aus dem Materialstamm - Standardpreis - Gleitender Durchschnitt Menge * Differenz aus dem Bewertungspreis und Beschaffungspreis (aus dem Infosatz) Menge * Preis aus der Bestellung – aus dem Infosatz 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 31

32 Buchungen in der Materialwirtschaft – Rechnungseingang 9.000 Konten: 191 100WE/RE-Verrechnungskonto Kreditorenverbindlichkeiten (Abstimm- konto 160 000) 154 000Vorsteuer 160.000 Abstimmkonto 10.440 1.440 9.000(Bestand aus Vorbuchungen) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 32

33 Buchungen in der Materialwirtschaft – Zahlung Rechnung 160.000 Abstimmkonto 10.440 10.126,00 270,69 43,31 10.440 (Bestand aus Vorbuchungen) 1.440(Bestand aus Vorbuchungen) Konten: Kreditorenverbindlichkeiten (Abstimm- konto 160 000) 154 000Vorsteuer 113 100Bankkonto 248 000Lieferer Skonti 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 33

34 Steuerung der Verbuchung im Kontext Unterschiedliche Buchungsvorgänge je nach Bewegungsart –WE ohne Bestellung ins Lager –WE zur Bestellung Forderung: Bestand differenziert ausweisen nach –Werken / Lagerorten – Bewertungskreise, BMOD, Bewertungsmodifikationskonstante –Materialgruppen (Materialarten)–Kontoklassenreferenz, Bewertungsklassen zur Kontoklassenreferenz 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 34

35 Beispiel: Unternehmensstruktur Unternehmen: Motoren Vertriebs GmbH Augsburg –Werk München Lager Haar –Bestandskonto Finanzbuchhaltung: Rohstoffe –Bestandskonto Finanzbuchhaltung: Fertigfabrikate –Werk Hamburg Lager Norderstedt –Bestandskonto Finanzbuchhaltung: Rohstoffe –Bestandskonto Finanzbuchhaltung: Fertigfabrikate 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 35

36 Beispiel: Materialien Materialien –Material Platinen V2A Materialbezeichnung: Platinen V2A Material Nr.: 3288 Materialart: Rohstoffe –Material Antriebsmotoren Materialbezeichnung: Antriebsmotoren Material Nr.: 4448 Materialart: Fertigfabrikate 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 36

37 Beispiel: Verbuchung auf Lager 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 37 Werk Lager Mater- ial- art München, Haar Hamburg, Norder- stedt Rohstoffe Fertigfabrikate Konto: 300 000 Konto: 300 100 Konto: 740 000 Konto: 740 100

38 Buchungskontext Materialien - Steuerung Material –Materialart [FERT] Kontoklassenreferenz [0009] –Bewertungsklasse [7920] –Bewertungsklasse [ für FERT existier im Standard nur eine Bewerungsklasse] 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 38

39 Buchungsvorgänge - Beispiel Wareneingangsbuchung ohne Bestellung ins Lager (Hamburg [HAMB], München [MÜNC]) –Bestandsbuchung (BSX) –Gegenbuchung zur Bestandsbuchung (GBB) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 39 Materialbestand: HamburgGegenbuchung: Hamburg Materialbestand: MünchenGegenbuchung: München Rohstoffe [ROH] BKLASS: 3000 Fertigprod. [FERT] BKLASS: 7920

40 Bewertungsfindung in SAP Materialien / Bewertungsklasse –Material: Platinen V2A Materialart: Rohstoffe (ROH) –Kontoklassenreferenz: 0001 Bewertungsklasse: 3000 Bewertungsklasse: 3001 Bewertungsklasse: 3002 Bewertungsklasse: 3003 –Material: Antriebsmotor Materialart: Fertigprodukt (FERT) –Kontoklassenreferenz: 0009 Bewertungsklasse: 7920 Motoren Vertriebs GmbH –Werk München, Bewertungskreis, Bewertungsmodifikationskonstante, BMOD, MÜNC –Werk Hamburg, Bewertungskreis, Bewertungsmodifikationskonstante, BMOD, HAMB Bestandsbuchung BSX, Kontenplan GKR, Rohstoffe (z.B.) –BMODBewertungsklasseKonto –HAMB3000300 000 –MÜNC3000300 100 Bestandsbuchung GBB, Kontenplan GKR, Fertigprodukte –BMODBewertungsklasseKonto –HAMB7920790 000 –MÜNC7920790 100 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 40

41 Steuerung der Buchung durch Bewertungsklasse 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 41 © SAP AG, SAP Enterprise

42 Customizing Materialart - Menü 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 42

43 Mögliche Bewertungsklassen über die Materialart 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 43 © SAP AG, SAP Enterprise

44 Buchungsvorgaben Materialart Materialart – Kontoklassenreferenz –Kontoklassenreferenz Bewertungsklassen Beispiel Materialart Handelsware [HAWA] –Kontoklassenreferenz: 0005 –Zuordnung Bewertungsklasse zur Kontoklassenreferenz: 3100 –Materialstammsatz Handelsware: Bewertungsklasse 3100 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 44

45 Fehlermeldung Kontenfindung nicht möglich 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 45

46 Kontenfindung in der Materialwirtschaft - Customizing 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 46 © SAP AG, SAP Enterprise

47 Bewertungskreise gruppieren 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 47 © SAP AG, SAP Enterprise

48 Kontrolle Einstellungen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 48 © SAP AG, SAP Enterprise

49 Prüfen Kontoklassenreferenz für Handelsware (0005) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 49 © SAP AG, SAP Enterprise

50 Prüfen Bewertungsklasse-Kontoklassenreferenz 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 50 © SAP AG, SAP Enterprise

51 Prüfen Zuordnung Materialart-Kontoklassenreferenz 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 51 © SAP AG, SAP Enterprise

52 Einstellen der automatischen Buchungen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 52 © SAP AG, SAP Enterprise

53 Automatische Buchung – Kontierung auswählen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 53 © SAP AG, SAP Enterprise

54 Vorgänge zum WE WE ohne Bestellung ins Lager –BSX (Bestandsbuchung) –GBB (Gegenbuchung zu Bestandsbuchung) WE zur Bestellung ins Lager –BSX (Bestandserhöhung) –WRX (Wareneingang/Rechnungseingangs- verrechnungskonto) –PRD (Preisdifferenzenbuchung) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 54

55 Vorgang BSX pflegen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 55 © SAP AG, SAP Enterprise

56 Auswählen Kontenplan (Buchungskreis!) 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 56 © SAP AG, SAP Enterprise

57 Eintrag BSX-BW99-3100-Konto:790000 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 57 © SAP AG, SAP Enterprise

58 Einträge in Tabelle An das Ende der Tabelle springen Neuen Eintrag mit den entsprechenden Werten Sichern der Einträge 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 58

59 Vorgang GBB pflegen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 59 © SAP AG, SAP Enterprise

60 Eintrag GBB-BW99-ZOB-3100-Konto:400020 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 60 © SAP AG, SAP Enterprise

61 Vorgänge zum Wareneingang zur Bestellung BSX WRX PRD 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 61

62 Vorgang WRX pflegen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 62 © SAP AG, SAP Enterprise

63 Eintrag WRX-BWE99-Konto: 191100 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 63 © SAP AG, SAP Enterprise

64 Vorgang PRD pflegen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 64 © SAP AG, SAP Enterprise

65 Eintrag PRD-BW99-3100-Konten:221701,204701 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 65 © SAP AG, SAP Enterprise

66 Wareneingang zur Bestellung buchen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 66 © SAP AG, SAP Enterprise

67 Fehler: Nummernkreisintervall nicht vorhanden 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 67 © SAP AG, SAP Enterprise

68 Transaktion FBN1: Aufruf über Transaktionsfenster 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 68 © SAP AG, SAP Enterprise

69 Alternativer Weg über das Customizing 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 69 © SAP AG, SAP Enterprise

70 Angabe Abgrenzung, Quell- und Zielbuchungskreise 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 70 © SAP AG, SAP Enterprise

71 Transaktion FBN1 – Kopieren Vorlagebuchungskreis 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 71 © SAP AG, SAP Enterprise

72 Hinweis: keine automatische Aufzeichnung 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 72 © SAP AG, SAP Enterprise

73 Vollzugsmeldung: Nummernkreise kopiert 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 73 © SAP AG, SAP Enterprise

74 Test: Nummernkreisintervalle anzeigen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 74 © SAP AG, SAP Enterprise

75 Wareneingang zur Bestellung buchen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 75 © SAP AG, SAP Enterprise

76 Vollzugsmeldung: Wareneingangsbeleg gebucht 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 76 © SAP AG, SAP Enterprise

77 Anzeige WE-Beleg Die Anzeige von WE-Belegen erfolgt entweder über die Funktion Bestandsbuchung Beleganzeige Oder über die Infosysteme 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 77

78 Anzeige über Bestandsführung, Beleganzeige 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 78 © SAP AG, SAP Enterprise

79 Selektionsfenster und Abgrenzung Selektion 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 79 © SAP AG, SAP Enterprise

80 Anzeige der selektierten Materialbelege 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 80 © SAP AG, SAP Enterprise

81 Alternative Anzeige über Infosysteme 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 81 © SAP AG, SAP Enterprise

82 Materialbelege eingrenzen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 82 © SAP AG, SAP Enterprise

83 Anzeige der Ergebnisse – Sprung Materialbelege 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 83 © SAP AG, SAP Enterprise

84 Eingabe der Abgrenzungen und Anzeige Belegliste 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 84 © SAP AG, SAP Enterprise

85 Anzeige über Infosysteme - Beleganzeige 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 85 © SAP AG, SAP Enterprise

86 Ergebnisliste: Materialbelegliste 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 86 © SAP AG, SAP Enterprise

87 Bestellung mit Status anzeigen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 87 © SAP AG, SAP Enterprise

88 Bestellung selektieren – Reiter: Bestellentwicklung 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 88 © SAP AG, SAP Enterprise

89 Verzweigung zum Wareneingangsbeleg 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 89 © SAP AG, SAP Enterprise

90 Buchungskontext für den WE-Beleg 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 90 © SAP AG, SAP Enterprise Oben eingestellte Konten werden bebucht!

91 Einstieg Bestellung anlegen 18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann d.steinmann@fh-trier.de Seite: 91 © SAP AG, SAP Enterprise Materialart auswählen, Doppelklick auf Mengen/Wertfortschreibung


Herunterladen ppt "18.05.2014 prof. dr. dieter steinmann Seite: 1 SAP Seminar 2007 Wareneingang verbuchen Foliensatz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen