Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beschilderung des historischen Römer- und Keltenwanderweges im Heimbach- Weiser-Gladbacher Wald (HWG-Wald).

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beschilderung des historischen Römer- und Keltenwanderweges im Heimbach- Weiser-Gladbacher Wald (HWG-Wald)."—  Präsentation transkript:

1 Beschilderung des historischen Römer- und Keltenwanderweges im Heimbach- Weiser-Gladbacher Wald (HWG-Wald).

2 Weitere Planungen für die Visualisierung des Limes.

3 Vorbesprechung im Winter 2004 mit Dr. Jost von der Archäologischen Denkmalpflege in Koblenz und Förster Ralf Winnen. Überlegungen für die Visualisierung des Limes.

4 Reinhold Bader präsentiert eine Karte mit der Limesstrecke im HWG-Wald und seine selbst gefertigten Schilder.

5 Ehrenamtliche Helfer bringen Schilder an der Limesstrecke im HWG-Wald an.

6 Ehrenamtliche Helfer mit Begeisterung im Einsatz.

7 Ehrenamtliche Helfer beim Aufstellen der Pfosten für die Schilder.

8 Anwesend sind Mitarbeiter vom Stadtmarketing sowie Vertreter der Verschönerungsvereine der Neuwieder Stadtteile. Präsentation der Limesstrecke innerhalb der Stadt Neuwied beim Oberbürgermeister Nikolaus Roth.

9 Die Entscheidung für die Freilegung der Fundamente ist gefallen. Besichtigung am Wacht- posten 1/43 (WP 1/43) mit Vertretern der Archäologischen Denkmalpflege Koblenz.

10 Vorbesprechung für die Grabungsarbeiten mit Vertretern der Ortsteile von Neuwied.

11 Die Rheinzeitung begleitet als örtliche Presse das Grabungsprojekt im HWG-Wald.

12 Bericht der Rheinzeitung über den Grabungsbeginn am WP 1/43.

13 Fortsetzung des Berichtes der Rheinzeitung vom

14 Das Grabungsteam macht in 1 Meter Tiefe einen interessanten Fund: eine POTT-RUM- Flasche. Alter: unbestimmt!!!

15 Grabungstechniker Achim Schmidt erläutert den freiwilligen Helfern die Vermessungstechnik.

16 Grabungsteam beim Vermessen.

17 Das Grabungsteam hat eine markante Formation der Grundmauern am WP 1/43 freigelegt.

18 Grabungshelfer Erwin Kern mit einem echten Fundstück aus der Römerzeit: Reststück eines Faltenbechers.

19 Grabungsteam beim Aufzeichnen der Fundamente am WP 1/43 mit Hilfe eines Pantographen.

20 Limes-Freunde aus Rheinbrohl besichtigen das Ausgrabungsprojekt am Limes im HWG- Wald.

21 Bericht der Rheinzeitung über den Besuch der Rheinbrohler Limes-Freunde.

22 Der Vorsitzende der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis, Adolf Zils, erläutert anlässlich des Tumfestes den Grabungsstand am WP 1/43.

23 Die Rheinzeitung berichtet über das Turmfest.

24 Auch die Lokalzeitung Blick Aktuell berichtet über das Turmfest.

25 Nette Geste: Die Stadtverwaltung von Neuwied würdigte die Arbeiten der freiwilligen Helfer beim Turmfest mit einem Imbiss und kühlem Trunk.

26 Bericht in der Lokalzeitung Kleeblatt über die Aktivitäten der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e. V. am Limes.


Herunterladen ppt "Beschilderung des historischen Römer- und Keltenwanderweges im Heimbach- Weiser-Gladbacher Wald (HWG-Wald)."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen