Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Wiedervereinigung: Heute Pam Saggau Lauren Stein Corey Wilkinson Shawn Miller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Wiedervereinigung: Heute Pam Saggau Lauren Stein Corey Wilkinson Shawn Miller."—  Präsentation transkript:

1 Die Wiedervereinigung: Heute Pam Saggau Lauren Stein Corey Wilkinson Shawn Miller

2 Der Zweck und Die Hauptfrage Lernen und Verstehen der Meinungen und Gefühle über die Wiedervereinigung in der heutigen Zeit Deutschlands. The main purpose of our portion of the project was to learn and understand the feelings Germans have today about the Reunification Was denken die Deutschen über die Wiedervereinigung?

3 Nebenfragen The following questions were asked to five Germans from East and West Germany and one American who lived in Germany. They all did a great job of answering our questions and helping us to understand Germanys current view of the Wiedervereinigung.

4 Durch die Unterschiede beim Einkommen und der doppelt so hohen Arbeitslosigkeit in Ostdeutschland, gibt es nach wie vor große soziale Spannungen zwischen Ost und West. – Kerstin Rechl Kerstin is saying that because of income differences between East and West Germans and the high unemployment in East Germany, there are stresses between them Ich will die Mauer zurück haben, und zwar drei Meter höher!.- Jeff Bauer, Ph. D. in German, said that this was a common phrase on T-Shirts in Germany after the fall of the wall. 1.Gibt es immer noch soziale Probleme zwischen Ossis und Wessis?

5 2. Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen dem Schulsystem vor der Wiedervereinigung und dem Schulsystem jetzt? Ich bin 1981 geboren und habe so das ostdeutsche Schulsystem für 4 Jahre besucht (Grundschule). Was ich bemerkt habe ist, dass die Betreuung zum Beispiel vor und nach dem Unterricht weggefallen ist. In der DDR gab es einen Früehhort (von 6.00 Uhr bis Unterrichtsbeginn) einen Hort (nach Unterrichtsende bis Uhr) und einen Späthort (16.00 Uhr – Uhr). So konnten die Eltern arbeiten und die Kinder wurden im Hort beaufsichtigt, es gab Hausaufgabenhilfe und man konnte mit Freunden spielen. Außerdem erinnere ich mich an verschiedene Aktivitäten und Feste, die wir hatten. Meistens sollte sie uns zwar schon auf den Sozialismus vorbereiten, aber ich merke, dass diese Sachen auch für meine Persönlichkeitsbildung sehr wichtig waren. – Susi Krauss, grew up in Chemnitz (East Germany) Susi was in the Eastern German school system for 4 years, here she talks about the benefits of daycare that was offered before and after school. This was very important because, it allowed the parents to work and the children to play together and complete homework assignments. This type of program is no longer available.

6 3. Haben sich die Gefühle der Deutschen im Laufe der Zeit bezüglich der Wiedervereinigung geändert? Viele Deutsche sind von den finanziellen Kosten und den wirtschaftlichen Misserfolgen enttaeuscht. Im Westen aergern sich manche ueber die Undankbarkeit der Ossies. Im Osten fuehlen sich immer noch viele als Stiefkinder der Nation.- Dagmar Fisher, West German Dagmar is saying that many Germans are disappointed in the financial costs and the economic failures. In the West, some are annoyed by the ingratitude of the East Germans. Some of the Eastern Germans feel like stepchildren of the West Manche Deutschen wünschen sich die Mauer wieder. Aber auch dies ist eine Minderheit. Die Mehrheit der Deutschen sind über den Mauerfall sehr glücklich obwohl es für die deutsche Wirtschaft schwierig ist.- Marco Eidinger, West German Marco is saying that some people want the wall back, but that is the minority. The majority are lucky that the wall fell, even if the German economy isnt at its best.

7 4. Spielt die Wiedervereinigung noch eine Rolle in den Nachrichten? Meistens, wenn um die noch bestehenden wirtschaftlichen Unterschiede zwischen Ost und West geht.- Anonymous, West German This German is saying that the Wiedervereinigung is in the news mostly around the times when there are economic differences between the East and the West Ja, immer wenn es einen Jahrestag gibt, wird sie erwähnt und meistens wird dann berichtet, wieviel sich geänder hat, bzw. Wie viel sich nicht geändert hat. Und, wenn es um wirtschaftliche oder finanzielle Sachen geht, z.B. der Aufbau Ost (ein Projekt mit dem der Osten finanziell vom Westen unterstützt werden soll, damit beide Teile irgendwann gleichberechtigt sind).- Susi Krauss, East German Susi is saying during the anniversary of the Wiedervereinigung or when they talk about the Aufbau Ost project, that it plays a roll in the news.

8 Now, the east is not expanding as it should (or at the rate of the other eastern block countries) because of the communist mind set and work ethic..- Jeff Bauer, Ph.D Die Arbeitslosigkeit im Osten ist etwa doppelt so hoch wie im Westen (ca. 20 %). Der Verdienst im Osten ist auch geringer wie im Westen. Früher gab es im Kommunismus keine Arbeitslosigkeit, weil die Leute einfach irgendwie beschäftigt wurden. - Kerstin Rechl The unemployment rate in the East is 2 times higher than in West (20%). The earnings in the East are also less than in West. During Communism there was no unemployment, because the people were more easily employed. 5.Wie ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt und die der Wirtschaft in Bezug auf vor und nach der Wiedervereinigung?

9 6. Wie fühlen Sie sich bezüglich des Solidaritätsbeitrages? Der Solidaritätsbeitrag ist ein notwendiges Übel.- Marco Eidinger, West German Marco says that it is a necessary evil. This seems to be the predominant opinion of West Germans Ich finde es wichtig diese Idee unbedingt beizubehalten. Ich denke heutzutage ist die Welt viel zu kalt geworden, jeder denkt nur an sich und wir sehen ja jetzt schon am Beispiel der Dritte Welt Länder, was passieren kann. Ich kann mir vorstellen, dass der Solidaritätsbeitrag ähnlich ist wie affirmative action in den USA. Die Menschen haben vergessen, anderen zu helfen.- Susi Krauss, East German Susi feels that this idea is important to retain. She says the idea of the Solidaritätsbeitrag is sort of like affirmative action in the sense that some people forget, but others help. She also said, in an interview, that West Germans were not told exactly how long they would have to pay the tax and this might be the reason some are not happy with it.

10 Deutsche Welle Aside from interviewing, we also gathered information from the show Journal on Deutsche Welle. The following clips are from a recent piece where they interviewed two Germans about their feelings on the Wiedervereinigung. The first clip shows a positive reaction, and the second clip shows a negative reaction. (Note: If the sound clips do not work, we added them in the file so they can be heard through media player separately.)

11 Wolfhard spricht über die Berliner Mauer

12 Uta spricht über die Wiedervereinigung

13 What we found is that there are mixed emotions toward the walls removal. A majority of the people in West Germany felt there is tension growing between the two sides, and it is brought on by the ever rising unemployment rates in East Germany. Their ongoing dependency on the West for assistance is thought by many to be the start of a trend showing the incompatibilities of East and West Germany. This really seemed to be the biggest problem effecting Germany today as a result of of die Wiedervereinigung. Unsere Beobachtungen

14 Bibliographie Walker, Uta."Die Wiedervereinigung." Journal. Deutsche Welle, Berlin. 09 Nov Broadcast. 09 Nov Kirsch, Wolfhard."Die Wiedervereinigung." Journal. Deutsche Welle, Berlin. 09 Nov Broadcast. 09 Nov Rechl, Kerstin. "Wiedervereinigung." to Lauren Stein. 13 Nov Bauer, Jeff. "Helpful Info on the Project." to Shawn Miller. 13 Nov Eidinger, Marco, editor. Die Wiedervereinigung:Heute. State College: Saggau, Stein, Wilkinson, Miller, Leo: Ein Online Service der Informatik der Technischen Universitaet Muenchen. 04 Dec Krauss, Susi. Personal interview/ Interview. 29 Nov Fischer, Dagmar. interview. 15 Nov Anonymous West German. interview. 15 Nov Eidinger, Marco. interview. 15 Nov 2004.

15 Vielen Dank!!! Our group would like to thank all of the people who allowed us to interview them about the Wiedervereinigung. They really helped us to understand a part of German culture we had no idea about. Wed also like to thank Lisa Hundley, our German 3 teacher, for guiding our project and giving us additional information. This project will be something we never forget.


Herunterladen ppt "Die Wiedervereinigung: Heute Pam Saggau Lauren Stein Corey Wilkinson Shawn Miller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen