Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gedächtnis- und Konzentrationstraining Wat ess dat denn?? Muss dat sin? Do han isch äwer keene loss för!! Rede nid su dummed Zeug. Dat ess jood för Jeist.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gedächtnis- und Konzentrationstraining Wat ess dat denn?? Muss dat sin? Do han isch äwer keene loss för!! Rede nid su dummed Zeug. Dat ess jood för Jeist."—  Präsentation transkript:

1 Gedächtnis- und Konzentrationstraining Wat ess dat denn?? Muss dat sin? Do han isch äwer keene loss för!! Rede nid su dummed Zeug. Dat ess jood för Jeist un Körper. Vielleich kütt dann ooch bei dir mals wat Jescheited. erstellt von: Christine Herzberg

2 Gedächtnis- und Konzentrationstraining??!! ……………………..und es geht doch!! erstellt von: Christine Herzberg

3 Nur Mut …..wenn man meint, es geht nicht mehr erstellt von: Christine Herzberg

4 auch wenns mal länger dauert …. kommt plötzlich eine Lösung her erstellt von: Christine Herzberg

5 wann immer es geht, daran denken…… ganzheitlich und mit viel Gefühl ist besser nicht sosondern so erstellt von: Christine Herzberg

6 Für das Körpertraining also immer leicht und entspannt üben z.B. Die Elefantenübung (linkes Ohr auf linke Schulter. Der Arm ist gestreckt. Nun eine große liegende Acht mit dem ausgestreckten Arm in den Raum malen. Oberkörper von der Taille an dazu einsetzen. Vom Körper beginnend nach links oben. Fingerspitze mit den Augen verfolgen. Diese Übungen drei bis fünfmal mit jeder Seite wiederholen. Wirkung der Übung: Alle Bereiche des Geist-Körper- Systems werden aktiviert. Nebeneffekt: Verspannungen im Nackenbereich werden gelöst. erstellt von: Christine Herzberg

7 Sitztanz öffnet die Tür zum Leben Hier können alle mitmachen..und es tut so guuuuut Tanz mit der Bewegung des Teigknetens Tanzen, Rätseln und Spielen Singen Bewegungsschemata aus dem früheren Alltag der Seniorinnen und Senioren übernehmen erstellt von: Christine Herzberg

8 Die Bewegungskette…. Der Gruppenleiter macht eine Bewegung vor- die Gruppenteilnehmer machen die Bewegung nach. Das Gruppenmitglied rechts oder links neben dem Gruppenleiter, denkt sich als nächstes eine Bewegung aus und macht diese vor. Von der Gruppe wird nun ERST die Bewegung des Gruppenleiters und DANN die zweite Bewegung nach gemacht. Nun ist das nächste Gruppenmitglied an der Reihe und macht eine Bewegung vor. Die Gruppe macht ERST die Bewegung des Gruppenleiters, DANN die zweite Bewegung und dann die zuletzt vorgemachte Bewegung nach. Diese Kette wird weiter geführt, bis alle sich eine Bewegung ausgedacht haben. Es sollten schon 5 Teilnehmer sein erstellt von: Christine Herzberg

9 Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt….auch Luftballons, kleine Bälle und…und..und erstellt von: Christine Herzberg

10 -und nun zum Gedächtnistraining Auch hier gilt: alles ist machbar. Es müssen keine teuren Materialien angeschafft werden……. Improvisation, Kreativität und der Versuch, die Seniorinnen und Senioren immer mit einzubinden!! Da, jitz kütt dat ooch noh!! Och, nä! Hör op zo meckään un lern was. Zigg weed's jo bei deinem Aalder! erstellt von: Christine Herzberg

11 einige Beispiele: Memo-Spiele, Wortschlangen, Rätsel Jahrzehnte-Quiz ( aber nur mit guter Vorbereitung. Das kann sonst arg ins Auge gehen ). Na, wat wor 1946 ? Dat wieß isch, dat wieß isch. Do het dä Herkääl Hess dä Nobelpriis för Literatur bekumm!!! erstellt von: Christine Herzberg

12 Und ganz wichtig! Niemals den Spaß und die Freude aus den Augen verlieren Wir sind nicht in der Schule. Es werden keine Noten vergeben und es gibt keine guten oder schlechten Teilnehmer! Kritik ist völlig unangebracht! Wir haben es mit alten Menschen zu tun und nicht mit Kindern. Also behandeln Sie die Seniorinnen und Senioren auch nicht so. Habt Spaß und gute Laune!! erstellt von: Christine Herzberg


Herunterladen ppt "Gedächtnis- und Konzentrationstraining Wat ess dat denn?? Muss dat sin? Do han isch äwer keene loss för!! Rede nid su dummed Zeug. Dat ess jood för Jeist."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen