Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Exkursion Am Mittwoch besuchen wir zwei neurobiologische Forschungslabors in Zürich: Magnetresonanz Abteilung des Kinderspitals Zürich 1. Magnetresonanz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Exkursion Am Mittwoch besuchen wir zwei neurobiologische Forschungslabors in Zürich: Magnetresonanz Abteilung des Kinderspitals Zürich 1. Magnetresonanz."—  Präsentation transkript:

1 Exkursion Am Mittwoch besuchen wir zwei neurobiologische Forschungslabors in Zürich: Magnetresonanz Abteilung des Kinderspitals Zürich 1. Magnetresonanz Abteilung des Kinderspitals Zürich Brainmapping Labor des Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie 2. Brainmapping Labor des Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie

2 Treffpunkt ist im Hauptbahnhof Zürich unter der grossen Uhr um 9:45 (individuelle Anreise von Luzern; z.B. SBB Luzern ab 08:35 - Zürich HB an 9:25) Billette mit Berechtigung die öffentliche Verkehrsmittel in Zürich zu benutzen

3 Programm 9:45Treffpunkt HB Zürich 10:15 – 14:00 Magnetresonanz Zentrum, Kinderspital Zürich 10: :15Vortrag: fMRI & laufende Projekte 11: :00 Mittagspause (Möglichkeit der Kantinenverpflegung) 12: :00 Hands-On (Kleingruppen): MR-Scanner, Auswertung, Paradigma 14:30 – 16:30 Brainmapping Labor, Zentrum für Kinder- und Jugend- psychiatrie der Universität Zürich

4 Beim Besuch im Kinderspital ist besonders zu beachten: Der Magnetresonanztomograph hat ein sehr starkes Magnetfeld. Besonders wichtig ist, dass Sie keine Datenträger (z.B PC- oder Kreditkarten), metallischen Gegenstände (z.B. Halsketten, Ohrenringe, Haarspangen, Uhren) in den Untersuchungsraum mitnehmen. Datenträger werden durch das starke Magnetfeld gelöscht und metallische Gegenstände können durch das Magnetfeld angezogen werden (grosse Verletzungsgefahr!) ACHTUNG !!

5 - Sind Sie TrägerIn eines Herzschrittmachers oder eines Neurostimulators? - Tragen Sie ein Hörgerät? - Tragen Sie eine herausnehmbare Zahnprothese? - Sind Sie am Kopf oder am Herzen operiert worden? - Sind in ihrem Körper evtl. Metallteile? (Metallspliterverletzungen, Schusswunden, Granatsplitter oder Clips nach Operationen) - Hatten Sie früher eine Metallspliterverletzung? (z.B. am Auge) ACHTUNG !! Falls Sie eine der folgenden Fragen mit Ja beantworten müssen, nehmen Sie bitte in der Pause mit mir Kontakt auf.

6 sascha frey monika burri sibylle burger caroline burger fabienne amrein angela hurni jasmine hurni martina haas vlado ganic fiona frunz Exkursion-Gruppe 1 Gruppenarbeit A Gruppenarbeit B

7 fabienne krummenacher sonia kälin josy käch bozanka spasova marija jablanovic simon randriamora alma pfeifer susanne mueller andrea mulle raphaela kunz Exkursion-Gruppe 2 Gruppenarbeit C Gruppenarbeit D

8 andrea thali claude stadler philipp schmid caroline schmelzer corsin riedi sabine zwahlen daniela wyler andrea willimann iris wasserfallen luitpold von andrian Exkursion-Gruppe 3 Gruppenarbeit E Gruppenarbeit F


Herunterladen ppt "Exkursion Am Mittwoch besuchen wir zwei neurobiologische Forschungslabors in Zürich: Magnetresonanz Abteilung des Kinderspitals Zürich 1. Magnetresonanz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen