Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bearbeiter/ Folie 1 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflanzenschutz ohne Pflanzenschutzmittel Direkte und indirekte Möglichkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bearbeiter/ Folie 1 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflanzenschutz ohne Pflanzenschutzmittel Direkte und indirekte Möglichkeiten."—  Präsentation transkript:

1 Bearbeiter/ Folie 1 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflanzenschutz ohne Pflanzenschutzmittel Direkte und indirekte Möglichkeiten im Obstbau DI (FH) Ulrich Höfert

2 Bearbeiter/ Folie 2 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Quelle: Sachkundig im Pflanzenschutz, König Klaus et al., München 1988

3 Bearbeiter/ Folie 3 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Indirekte Maßnahmen

4 Bearbeiter/ Folie 4 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Standortwahl Schnelles Abtrocknen gg. Pilzgefahr sonnig, luftig Wg. Frostgefahr: keine Senken (Kaltluftsee) Spalierobst treibt gerne zu früh aus Wg. Wurzelgesundheit und Nährstoffversorgung: keine Staunässe, angepasste Nährstoffversorgung kein Kontakt mit Streusalz oder Hundeurin

5 Bearbeiter/ Folie 5 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Bodenpflege Wg. Wurzelgesundheit und Nährstoffversorgung gute Humusversorgung gute Bodenstruktur erhalten, Verdichtungen vermeiden …

6 Bearbeiter/ Folie 6 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Resistente Sorten Besser: Robuste Sorten Krankheitsanfälligkeit häufig genetisch bedingt Krankheitsanfälligkeit schwankt von Sorte zu Sorte eine Sorte kann gg. eine Krankheit robust und gg. die andere hochanfällig sein Robustheit kann nicht mehr verändert werden: Augen auf beim Einkauf! Robustheit kann evtl. vom Erreger umgangen werden (Resistenzbrechung)

7 Bearbeiter/ Folie 7 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Düngung Angemessene Menge Angemessenes Verhältnis der einzelnen Nährstoffe zueinander Obstgehölze verbrauchen relativ wenig Nährstoffe Im Zweifelsfall Bodenprobe Kompost ist ein Düngemittel, gut, aber mit Vorsicht zu dosieren

8 Bearbeiter/ Folie 8 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Fruchtfolge Im Erwerbsobstbau ein Thema Wichtig: Bei Erdbeeren Im Hobbyobstbau weniger wichtig richtige Zeit, richtige Technik Kulturmaßnahmen rechtzeitig und regelmäßig durchführen im Obstbau wenig Möglichkeiten

9 Bearbeiter/ Folie 9 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Direkte Maßnahmen

10 Bearbeiter/ Folie 10 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Sind direkte Maßnahmen überhaupt nötig? Kontrollen an den eigenen Bäumen (Problem überhaupt vorhanden?) Prognosen (Wetterbericht, Warndienste, Erfahrungen) Schadschwellen (nicht jede Laus ist gleich ein Problem) Ernteerwartung (Hobby oder Verdienst)

11 Bearbeiter/ Folie 11 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kontrollen Astproben unter der Lupe anschauen (Februar) Klopfproben Anlagendurchgänge Fallen …

12 Bearbeiter/ Folie 12 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Prognosen Obstbauwarndienst (T 05574/ , ab März) Wetterbericht Erfahrungen …

13 Bearbeiter/ Folie 13 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Schadschwellen

14 Bearbeiter/ Folie 14 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Maßnahmen im Winter

15 Bearbeiter/ Folie 15 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kontrollen im Winter Ca. Februar Holz und Knospen anschauen Lupe (8-10-fach)! Was ist evtl. zu sehen? Spinnmilbeneier Schildläuse Blutläuse Blattlauseier Räupchen

16 Bearbeiter/ Folie 16 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Thema Falllaub Viele Pilzkrankheiten überwintern am oder im Falllaub Bei manchen Krankheiten ausschließlicher Überwinterungsort Je nach Winter unterschiedlich wichtig Laub, das an Bäumen hängen bleibt, ist weniger problematisch Entfernung des befallenen Falllaubes sehr wichtig

17 Bearbeiter/ Folie 17 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Falllaub: Möglichkeiten der Entfernung Entfernen Zusammenkehren und kompostieren (händisch oder maschinell) Verrottung beschleunigen Regenwürmer nicht beleidigen… Laub am Boden häckseln/mulchen Im Frühjahr Harnstoffspritzung (Stickstoffdünger) auf das Laub am Boden … vor Beginn des Austriebes!!!

18 Bearbeiter/ Folie 18 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Thema Winterschnitt manche Erreger überwintern am oder im Holz Erreger kann durch Schnitt entfernt werden viele Symptome sind dann gut sichtbar zeitlich kein Druck befallenes Material entfernen Quarantäneschaderreger ggf. roden und verbrennen Bäume und Sträucher luftig schneiden

19 Bearbeiter/ Folie 19 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Monilia Pilzkrankheit: Braucht Feuchtigkeit befällt Kern- und Steinobst, problematisch aber v.a. bei Steinobst Überwinterung auf Fruchtmumien und kranken Zweigen: Beim Winterschnitt entfernen Vermeidung anfälliger Sorten, zB: Schattenmorelle (Château de Moreille) Cox Orange, Elstar, Rubinette Kirschen mit kurzen Stielen… lockere Krone, luftiger Standort, Fruchtausdünnung

20 Bearbeiter/ Folie 20 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Monilia Vermeidung anfälliger Sorten: Schattenmorelle (Château de Moreille) Cox Orange, Elstar, Rubinette Kirschen mit kurzen Stielen … Fruchtausdünnung Winterschnitt: Erkrankte Zweige und Fruchtmumien entfernen

21 Bearbeiter/ Folie 21 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Obstbaumkrebs Pilzkrankheit typisches Krebs-Symptom nur an Kernobst an Strauchbeeren: Rutensterben Sporen werden mit dem Wind verbreitet Sporen dringen in Wunden, Schnittstellen und Blattnarben ein Pilz zerstört Rinde und Holz

22 Bearbeiter/ Folie 22 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Obstbaumkrebs Robuste Sorten verwenden nicht: Gala, Jonagold, Cox Orange, Gravensteiner etc. Bäume ruhig halten Kein übertriebener Schnitt Keine übertriebene Düngung Beim Winterschnitt: Ausschnitt, Wegschnitt 10 cm ins gesunde Holz

23 Bearbeiter/ Folie 23 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Feuerbrand befallene Partien wenn möglich ausschneiden massive Altbefälle roden Canker aussschneiden ggf. Fruchtmumien entfernen

24 Bearbeiter/ Folie 24 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Mäuse Grasbewuchs im Herbst kurz schneiden Bäume bis oben hin in Drahtkörbe pflanzen Sitzstangen für Greifvögel Fallobst aufheben Fallen stellen

25 Bearbeiter/ Folie 25 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Thema Holzrisse können Bäume massiv schädigen Eintrittspforten für Pilze und Bakterien vor allem Bakterienbrand an Steinobst vor allem südseitig am Baum Ursache: Starke Temperatur-Schwankungen und -Unterschiede Stämme südseitig weißeln

26 Bearbeiter/ Folie 26 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Thema Düngung ausgewogen ernährte Bäume sind weniger anfällig Überschuss oder Mangel erhöhen die Anfälligkeit ca. alle 3-5 Jahre Bodenuntersuchung P, K, Mg, pH Bodenprobe im Winterhalbjahr Bodenprobe da, wo die Wurzeln sind Kosten: ca. 10 EUR allfällige Düngung mineralisch oder organisch

27 Bearbeiter/ Folie 27 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Thema Austriebsspritzung idR mit Paraffinöl-/Mineralöl-/ (evtl. Rapsöl)-Produkten nur gg. Schädlinge, die am Holz überwintern v.a. Spinnmilben und Schildläuse nur, wenn im Vorjahr Probleme bestanden Öle überziehen die Schädlinge, kein Gift wenn erstes Grün sichtbar bis erste Blättchen/einzelne Knospen sichtbar Frost vor oder nach Ölbehandlung kann Blattverbrennungen hervorrufen Nicht vor oder nach einer Frostnacht behandeln

28 Bearbeiter/ Folie 28 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Apfelschorf wichtigste Pilzkrankheit im Kernobstanbau überwintert hauptsächlich in den abgefallenen Blättern Wintersporen werden ausgeschleudert, wenn sie ausgereift sind, es regnet und es hell ist Wintersporen sind gg. Ende Mai verbraucht befällt alle grünen Teile und Früchte, ab Stadium Grüne Knospe (Fruchtschorf/Lagerschorf) Befallsgefahr sinkt, wenn Zuwachs neuer Blätter nachlässt

29 Bearbeiter/ Folie 29 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Apfelschorf: Vorbeugung Verwendung schorfresistenter Sorten (zB Re- Sorten, Pi-Sorten, Topaz…) Falllaub entfernen oder Abbau forcieren: Häckseln Zusammenkehren und kompostieren Im Frühjahr Harnstoffspritzung auf das Laub am Boden Baum luftig schneiden Ausgewogene Düngung Baum im Sommer zum Triebabschluss bringen

30 Bearbeiter/ Folie 30 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Apfelwickler Schmetterling, wichtigster Kernobstschädling: Wurm im Apfel normalerweise 2 Generationen pro Jahr Larven 1. Gen. ab ca. Ende Mai Larven 2. Gen. ab ca. Ende Juli fliegt nicht weit befallene Äpfel fallen ab Made kriecht wieder den Stamm hinauf

31 Bearbeiter/ Folie 31 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Apfelwickler befallene, abgefallene Früchte (Fallobst) regelmäßig entfernen ab Juli Wellkartonring als Madenversteck anlegen und besiedelte Ringe vernichten Pheromonfallen aufhängen Ggf. mit einem biologischen Granulosevirus-Mittel (zB Madex, Carpovirusine) behandeln, wirkt ca. 1 Woche, nützlingsschonend, wirkt auch langfristig Nematoden-Spritzung am Stamm?

32 Bearbeiter/ Folie 32 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflaumenwickler Wurm in der Zwetschke auch an Marille oder Pfirsich Befallene Früchte fallen ab Made kriecht wieder den Stamm hinauf Meist 2 Generationen pro Jahr Larven 1. Gen. ab ca. Mitte Mai Larven 2. Gen. ab ca. Mitte Juli 1. Generation zum Ausdünnen nutzen Bekämpfung meist nur der 2. Generation nötig

33 Bearbeiter/ Folie 33 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflaumenwickler befallene, abgefallene Früchte (Fallobst) regelmäßig entfernen ab Juli Wellkartonring anlegen und besiedelte Ringe vernichten Pheromonfallen aufhängen Verwirrung

34 Bearbeiter/ Folie 34 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kleiner Frostspanner Männchen fliegen von Okt bis Dez Weibchen können nicht fliegen sie klettern den Stamm hinauf Eiablagen an Knospen Larvenschlupf bei Austrieb der Gehölze Knospen teilweise versponnen und ausgehöhlt Stempel und Staubgefäße der Blüte zerstört Lochfraß an Blättern besonders an Steinobst

35 Bearbeiter/ Folie 35 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kleiner Frostspanner Leimringe ab Ende Oktober hindern die Weibchen am Hochkriechen und der Eiablage. Leimringe müssen bis Ende Jänner kleben! evtl. Austriebsspritzung mit einem Ölprodukt Schadschwelle in der Blütezeit: Raupen/100 Blütenbüschel oder Raupen/100 Ästen (Klopfprobe) ggf. Spritzung gg. die Raupen zB mit einem biologischen Neem- oder einem Bazillus thuringiensis-Produkt bei T > 15 °C

36 Bearbeiter/ Folie 36 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflaumensägewespen Eiablage in die offene Blüte Made frisst sich in den Fruchtknoten bzw. die junge Frucht nur eine Generation pro Jahr eine Made kann bis zu 5 Früchte schädigen Überwinterung als Larve im Boden

37 Bearbeiter/ Folie 37 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflaumensägewespen Überwachung ab Blühbeginn bis Abfallen Blütenblätter mit Weißtafeln Schadschwelle Zwetschke: Sägewespen pro Saison (Rebell-Falle) normalerweise keine Bekämpfung nötig moderne Sorten setzen ohnehin zu viele Früchte an

38 Bearbeiter/ Folie 38 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Echter Mehltau der Weintraube Pilzkrankheit: Echter Mehltau Befällt Triebe, Blätter und Früchte der Weinrebe Überwinterung v.a. auf befallenen Trieben Erstinfektion kurz nach dem Austrieb Verwendung robuster Sorten, zB Robusta- Reben®, PiWi-Sorten Beim Rebschnitt befallene Triebe komplett entfernen

39 Bearbeiter/ Folie 39 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Apfelmehltau nur an Apfel befällt v.a. Blätter Mehltaukerzen früher Befall schädigt Fruchtschale mechanische Bekämpfung durch Mehltauriss

40 Bearbeiter/ Folie 40 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Amerikanischer Stachelbeermehltau befällt Blätter, Früchte und Triebe von Stachelbeere, Johannisbeere und Jostabeere resistente Sorten!!!! infizierte Triebspitzen beim Winterschnitt entfernen

41 Bearbeiter/ Folie 41 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Birnengitterrost Pilzkrankheit der Birne obligater Wirtswechsel mit Wacholder kein wirtschaftlicher Schaden anfällige Wacholderarten roden und ersetzen Merkblatt: birnengitterrost

42 Bearbeiter/ Folie 42 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kragenfäule verursacht durch Oomyceten-Pilze: Sporen können aktiv schwimmen verwechselbar mit Feuerbrandbefall Rindengewebe geschädigt: Wasser- /Nährstoffversorgung gehemmt Überwinterung im Boden oder in Fallobst Infektion mit Spritzwasser empfindliche Sorten: zB Topaz!!!, Cox Orange, MM106 und M26

43 Bearbeiter/ Folie 43 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kragenfäule empfindliche Sorten mit Zwischenveredelung zB mit Golden Delicious oder hohe Veredelung Gras niedrig halten!!!! Keine staunassen Lagen Kompostgaben (nach Bodenuntersuchung) Einsaat von Kreuzblütlern Fallobst entfernen bei Befall: Ausschnitt im Sommer

44 Bearbeiter/ Folie 44 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. empfindliche Sorte robuste Sorte Unterlage B9 Zwischenveredelung

45 Bearbeiter/ Folie 45 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Himbeerkäfer kleiner, hellbrauner Käfer Käfer erscheint nach der Winterruhe im Mai frisst zunächst an aufgehenden Knospen legt je Himbeerblüte ein oder mehrere Eier ab die Larve entwickelt sich in der Frucht (Himbeermade) anschließend lässt sich die Larve zu Boden fallen, gräbt sich dort ein und verpuppt sich Herbsthimbeersorten werden nicht mehr befallen

46 Bearbeiter/ Folie 46 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Kirschfruchtfliege Wurm in der Kirsche Gefährlich ab Kirschenwoche Frühsorten, wo möglich (zB Burlat) Eiablage beim Umfärben der Früchte von Grün nach Gelb 1 Generation pro Jahr Überwinterung im Boden Mit Gelbtafeln Flug überwachen ab Mai Schadschwelle ca. 2 Tiere pro Rebell-Falle und Tag

47 Bearbeiter/ Folie 47 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflanzenschutz Obst- & Gartenbau Publikationen Pflanzenschutz Landwirtschaftliche Sachgebiete Pflanzengesundheit Obstbau psm.ages.at maerkte/pflanzliche-produktion/pflanzenschutz/ipp- listen.html Info-Plattformen

48 Bearbeiter/ Folie 48 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Fazit Vorbeugemaßnahmen und unterstützende Maßnahmen helfen, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu verringern Sie sollten konsequent genutzt werden Im Erwerbsanbau geht es derzeit aber nicht ganz ohne (auch nicht im Bio-Anbau…)


Herunterladen ppt "Bearbeiter/ Folie 1 Unsere Land- und Forstwirtschaft. Wertvoll fürs Land. Pflanzenschutz ohne Pflanzenschutzmittel Direkte und indirekte Möglichkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen