Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DER WEG IN EINE EINFACHERE UND MODERNERE ZUKUNFT.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DER WEG IN EINE EINFACHERE UND MODERNERE ZUKUNFT."—  Präsentation transkript:

1 DER WEG IN EINE EINFACHERE UND MODERNERE ZUKUNFT

2 » G LIEDERUNG E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG D EFINITION E-G OVERNMENT 2.0 E-G OVERNMENT : Z UKUNFT L EITGEDANKE E-P ARTIZIPATION Ü BERPORTAL B EHÖRDENÜBERGREIFENDE Z USAMMENARBEIT P ROZESSORIENTIERUNG W IRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHER A SPEKT Z IELE BIS 2015 E-G OVERNMENT : H EUTE A KTUELLE A UFGABENBEREICHE B EISPIEL : P ERSONALAUSWEIS E-G OVERNMENT -G ESETZ IN S-H W EBSITES S TATISTIKEN M OBILE G OVERNMENT (A PPS ) F AZIT Q UELLENANGABE 2© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013

3 E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG Dienstag, 04.06.2013© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 20133

4 W AS IST E-G OVERNMENT ? GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-Government: Heute - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit 4© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013

5 » WAS IST E-GOVERNMENT? D EFINITION : A BWICKLUNG GESCHÄFTLICHER P ROZESSE IM Z USAMMENHANG MIT REGIEREN / VERWALTEN U NTERSTÜTZT DURCH IT UND K OMMUNIKATIONSTECHNIKEN MIT ELEKTRONISCHEN M EDIEN Z UKÜNFTIG VÖLLIG ELEKTRONISCH GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-Government: Heute - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung -Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit 5© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013

6 » WAS IST E-GOVERNMENT? D EFINITION : L OKAL, KOMUNAL, REGIONAL, LANDES, NATIONAL ODER BUNDESEBENE, SOWIE SUPRATIONAL UND GLOBAL G ESAMTER ÖFFENTLICHER S EKTOR ( LEGISLATIVE, EXEKUTIVE UND J URISDIKTION SOWIE ÖFFENTLICHE U NTERNEHMEN ) P ROZESSE ZWISCHEN ÖFFENTLICHEM S EKTOR UND B EVÖLKERUNG, W IRTSCHAFT GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-Government: Heute - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit 6© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013

7 E-G OVERNMENT 2.0 7© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-Government: Heute - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

8 » E-GOVERNMENT 2.0 N EUE S TRATEGIE FÜR A USBAU VON E-G OVERNMENT 13. S EPTEMBER 2006 E-G OVERNMENT 2.0 – D AS P ROGRAMM DES B UNDES W URDE AUF BEREITS VORHANDENES AUFGESETZT Q UALITATIVE O PTIMIERUNG DES E-G OVERNMENT -A NGEBOTS DES B UNDES AUF BEDARF DER N UTZER M ÖGLICHST DURCHGÄNGIG ELEKTRONISCHE T RANSAKTIONSDIENSTLEISTUNGEN K ONSEQUENT S ERVICE - UND NUTZERORIENTIERTES A NGEBOT 8© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-Government: Heute - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

9 » E-GOVERNMENT 2.0 V IER STRATEGISCHE Z IELE DEFINIERT : B EDARFSORIENTIERTER, QUALITATIVER UND QUANTITATIVER A USBAU DES E-G OVERNMENT -A NGEBOTS DES B UNDES E LEKTRONISCHE Z USAMMENARBEIT ZWISCHEN W IRTSCHAFT UND V ERWALTUNG DURCH GEMEINSAME P ROZESSKETTEN E INFÜHRUNG DES NEUEN P ERSONALAUSWEISES S CHAFFUNG SICHERER K OMMUNIKATIONSINFRASTRUKTUREN FÜR B ÜRGERINNEN UND B ÜRGER, U NTERNEHMEN UND V ERWALTUNG 9© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-Government: Heute - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

10 E-G OVERNMENT : H EUTE Dienstag, 04.06.2013© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 201310

11 D IE D ATEN SOLLEN LAUFEN, NICHT DIE B ÜRGER ! - GEHARD SCHRÖDER - 11© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

12 T RANSAKTIONSBEZIEHUNGEN 12© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

13 » T RANSAKTIONSBEZIEHUNGEN 13© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 B EHÖRDE V ERBÄNDE U NTERNEHMEN B ÜRGER P OLITIK GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

14 B EISPIEL : P ERSONALAUSWEIS 14© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

15 » B EISPIEL : P ERSONALAUSWEIS S CHECKKARTENFORMAT C HIP IM A USWEIS DIGITALES L ICHTBILD F INGERABDRÜCKE ( FREIWILLIG ) 15© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

16 » B EISPIEL : P ERSONALAUSWEIS P ERSONALAUSWEIS -L OGO AUF DER R ÜCKSEITE P OSTLEITZAHL ERWEITERTE S ICHERHEITSMERKMALE & BESONDERER S CHUTZ DER BIOMETRISCHEN D ATEN O NLINE -A USWEISFUNKTION U NTERSCHRIFTENFUNKTION 16© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

17 E-G OVERNMENT -G ESETZ IN S CHLESWIG -H OLSTEIN 17© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

18 » E-G OVERNMENT -G ESETZ IN S-H R AHMEN FÜR MODERNE I NFORMATIONS - UND K OMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE 8. J ULI 2009 V ERWALTUNGSTRÄGERÜBERGREIFENDE P ROZESSGESTALTUNG V ERWALTUNGSÜBERGREIFENDE Z USAMMENARBEIT BEI ELEKTRONISCHER A UFGABENERLEDIGUNG V ERWALTUNGSTRÄGERÜBERGREIFENDE ELEKTRONISCHE K OMMUNIKATION Z ENTRALE D IENSTE DES L ANDES 18© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

19 » E-G OVERNMENT -G ESETZ IN S-H Z IEL B ILDUNG VON PROZESSUALEN UND TECHNISCHEN S TANDARDS V ERBESSERUNG DER A BWICKLUNG VON V ERWALTUNGSABLÄUFEN ZWISCHEN DEN EINZELNEN S TELLEN UND DEM B ÜRGER " MEDIENBRUCHFREIE " E RLEDIGUNG VON A UFGABEN D IGITALES V ERZEICHNIS Ü BER STANDARDISIERTE D IENSTE » SCHNELLERE UND KOSTENGÜNSTIGERE B EARBEITUNG UND DER A USTAUSCH ZWISCHEN VERSCHIEDENEN S TELLEN UND DEN B ÜRGERN 19© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

20 W EBSITES 20© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

21 » W EBSITES 21© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

22 » W EBSITES V ORZEIGESTAAT FÜR E-G OVERNMENT -U MSETZUNG O NLINE -K FZ -W ESEN EINHEITLICHEN B EHÖRDENNUMMER 115 22© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

23 S TATISTIKEN 23© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

24 » S TATISTIKEN 24© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

25 » S TATISTIKEN 25© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

26 » S TATISTIKEN 26© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

27 M OBILE G OVERNMENT (A PPS ) 27© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

28 » B EISPIELE M OBILE G OVERNMENT R EISE & Z OLL A PP M AERKER -A PP 28© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-Government: Zukunft - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

29 E-G OVERNMENT : Z UKUNFT Dienstag, 04.06.2013© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 201329

30 L EITGEDANKE 30© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

31 » L EITGEDANKE B IS 2015 SOLL ERREICHT SEIN : O RIENTIERUNG AM N UTZEN FÜR B ÜRGER, U NTERNEHMEN UND V ERWALTUNG W IRTSCHAFTLICHKEIT UND E FFIZIENZ T RANSPARENZ ÜBER D ATEN UND V ERWALTUNGSHANDELN SOWIE DIE S ICHERSTELLUNG DES D ATENSCHUTZES D IE U NTERSTÜTZUNG DER GESELLSCHAFTLICHEN T EILHABE DER B ÜRGER UND U NTERNEHMEN Z UKUNFTSFÄHIGE UND NACHHALTIGE L ÖSUNGEN FÖRDERN L EISTUNGSFÄHIGE IT-U NTERSTÜTZUNG REALISIEREN 31© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

32 E-P ARTIZIPATION 32© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

33 » E-P ARTIZIPATION B ETEILIGUNG VON B ÜRGERN AN P OLITISCHEN E NTSCHEIDUNGEN ÜBER DAS I NTERNET K OMMUNIKATION ZWISCHEN P OLITIK UND W ÄHLERN M EHR A KZEPTANZ DER P OLITISCHEN E NTSCHEIDUNGEN 33© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

34 Ü BERPORTAL 34© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

35 » Ü BERPORTAL N UTZUNG VON S YNERGIEN P ROBLEME DER K OMPLEXITÄT UND U MSETZBARKEIT U NTERSCHIEDLICHE Z IELGRUPPEN B ILDUNG VON M ETAPORTALE 35© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

36 B EHÖRDENÜBERGREIFENDE Z USAMMENARBEIT 36© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

37 » B EHÖRDENÜBERGREIFENDE Z USAMMENARBEIT V ERBUND VON V ERWALTUNGSPORTALEN F ÖDERALES I NFORMATIONSMANAGEMENT (F I M) » A LS G RUNDLAGE DER Z USAMMENARBEIT H AUSHALTSWIRKSAME V ORGABEN EU-D IENSTLEISTUNGSRICHTLINIEN 37© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

38 P ROZESSORIENTIERUNG 38© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

39 » P ROZESSORIENTIERUNG G RUNDLEGENDE Ä NDERUNGEN DER V ERWALTUNGSSTRUKTUREN M EHRFACHNUTZUNG VON M ODULEN DURCH VERSCHIEDENE G EBIETSKÖRPERSCHAFTEN L EISTUNGSFÄHIGKEIT DER EINZELNER K OMMUNEN WIRD VON IHRER G RÖßE ENTKOPPELT E FFIZIENZSTEIGERUNG DURCH S PEZIALISIERUNG 39© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

40 » P ROZESSORIENTIERUNG M ODULE MÜSSEN IN IHREN A UFGABEN KLAR DEFINIERT SEIN UND DURCH M ODULE ANDERER K OMMUNEN ERSETZT WERDEN KÖNNEN Ö RTLICHE Z USTÄNDIGKEITEN MÜSSEN AUFGEWEICHT WERDEN D AS G EBOT DER K LARHEIT DER Z USTÄNDIGKEIT MUSS GEWAHRT WERDEN V ORAUSSETZUNG IST EINE WEITGEHENDE S TANDARDISIERUNG VON A RBEITSABLÄUFEN UND VERWENDETEN S YSTEMEN 40© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

41 W IRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHER A SPEKT 41© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

42 » W IRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHER A SPEKT K OSTEN - N UTZENANALYSEN GRÖßTER V ORTEIL LIEGT BEI DEN B ÜRGERN UND U NTERNEHMEN E FFIZIENZSTEIGERUNG DES Ö FFENTLICHEN S EKTORS KANN ALS S TEIGERUNG DER W ETTBEWERBSFÄHIGKEIT DES S TANDORTS D EUTSCHLAND ANGESEHEN WERDEN 42© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

43 Z IELSETZUNG BIS 2015 43© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

44 » Z IELSETZUNG BIS 2015 A UFTEILUNG DER Z IELE IN FOLGENDE B EREICHE O RIENTIERUNG AM N UTZEN FÜR B ÜRGER, U NTERNEHMEN UND V ERWALTUNG W IRTSCHAFTLICHKEIT UND E FFIZIENZ G ESELLSCHAFTLICHE T EILHABE Z UKUNFTSFÄHIGKEIT UND N ACHHALTIGKEIT L EISTUNGSFÄHIGE IT-U NTERSTÜTZUNG 44© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

45 » Z IELSETZUNG BIS 2015 D ER Z UGANG WIRD ALLEN POTENZIELLEN N UTZERN EINES D IENSTES ERMÖGLICHT F LÄCHENDECKENDE B REITBANDVERSORGUNG D IE A DAPTION MOBILER T ECHNOLOGIE Z UGANG IST BARRIEREFREI, DIE B EDIENUNG NUTZERFREUNDLICH W EITERER A USBAU VON I NTERNETANGEBOTEN D IE N UTZER ERHALTEN T RANSPARENZ ÜBER DIE V ERARBEITUNG IHRER D ATEN E INSICHT IN GESPEICHERTE D ATEN INNERHALB GESETZLICHER R EGELUNG A NGESTREBT : ABGESTIMMTE L ÖSUNGEN ZWISCHEN B UND, L ÄNDER UND K OMMUNEN 45© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

46 » Z IELSETZUNG BIS 2015 D EUTSCHLAND STREBT EINE FÜHRENDE R OLLE IN DER E- G OVERNMENT -F ORSCHUNG AN I N E UROPA UND INTERNATIONAL B ÜNDELUNG DER ERFORDERLICHEN K OMPETENZEN AUS VERSCHIEDENEN WISSENSCHAFTLICHEN D ISZIPLINEN E-G OVERNMENT LEISTET EINEN WICHTIGEN B EITRAG ZUR ÖKOLOGISCHEN N ACHHALTIGKEIT O PTIMIERUNG VON P ROZESSKETTEN V ERRINGERTER P APIERVERBRAUCH DURCH D IGITALISIERUNG G ESENKTER CO 2 -A USSTOß DURCH W EGFALL VON W EGSTRECKEN 46© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

47 » Z IELSETZUNG BIS 2015 I NTERNATIONALE S TANDARDS, INSBESONDERE ZUR I NTEROPERABILITÄT, WERDEN ANGEWANDT B UND UND L ÄNDER GEFÖRDERT IT-P LANUNGSRAT KOORDINIERT DIE DEUTSCHE M ITWIRKUNG 47© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 Fazit

48 F AZIT Dienstag, 04.06.2013© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 201348

49 » F AZIT D EUTSCHLAND BEFINDET SICH AUF EINEM GUTEN W EG IM EUROPÄISCHEN V ERGLEICH W EITERES A RBEITEN AN DEN D EFIZITEN H OHES E NTWICKLUNGSPOTENTIAL 49© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 2013Dienstag, 04.06.2013 GLIEDERUNG: E-G OVERNMENT : E RKLÄRUNG - Definition - E-Government 2.0 E-G OVERNMENT : H EUTE - Transaktionsbeziehungen - Beispiel: Personalausweis - E-Government-Gesetz SH - Beispiel: Websites - Statistiken - Mobile Government E-G OVERNMENT : Z UKUNFT - Leitgedanke - E-Partizipation - Überportal - Zusammenarbeit - Prozessorientierung - Wirtschaftswissenschafter Aspekt - Zielsetzung bis 2015 F AZIT

50 V IELEN D ANK FÜR E URE A UFMERKSAMKEIT » Q UELLENANGABEN Bernd W. Wirtz (Hrsg.), E-Government Grundlagen, Instrumente, Strategien, 1. Auflage 2010 Nationale E-Government-Strategie, Beschluss des IT-Planungsrats vom 24. September 2010 Bundesministerium des Innern (Hrsg.), Abschlussbericht E-Government 2.0 Das Programm des Bundes, 1. Auflage (Juni 2010), Artikelnr.: BMI10014 http://foev.dhv-speyer.de/ruvii http://de.wikipedia.org/wiki/E-Government http://de.statista.com/statistik/daten/studie/166999/umfrage/bekannheit-und-nutzung-von-egovernment-angeboten/ http://www.weka.de/kommunalverwaltung/6586--.html?content_id=33681962&va=22930120 http://www.gdi-sh.de/GDISH/DE/Service/Gesetzlichegrundlage/egovernment/egovernment_node.html http://www.bitkom.org/de/themen/37225_59238.aspx http://www.hamburg.de/buergerschaft/ http://www.flensburg.de/index.php http://www.teialehrbuch.de/Kostenlose-Kurse/eGovernment/20594-Ziele-von-eGovernment.html http://www.cio.bund.de/DE/Strategische-Themen/E-Government/egovernment_node.html Dienstag, 04.06.2013© Sven Peters, Sabur Rahimsay, Marvin Prochnow, Nadja Wansiedler, 201350

51 DER WEG IN EINE EINFACHERE UND MODERNERE ZUKUNFT


Herunterladen ppt "DER WEG IN EINE EINFACHERE UND MODERNERE ZUKUNFT."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen