Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TA Ausbildung Bern, Mittwoch, 17.2.2010 Pam Levin, Bezug zum Strukturmodell (SM) 2. Ordnung, Erlaubnisse, Bedürfnisse 1 TA Ausbildung Bern P.Levin, 17.2.2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TA Ausbildung Bern, Mittwoch, 17.2.2010 Pam Levin, Bezug zum Strukturmodell (SM) 2. Ordnung, Erlaubnisse, Bedürfnisse 1 TA Ausbildung Bern P.Levin, 17.2.2010."—  Präsentation transkript:

1 TA Ausbildung Bern, Mittwoch, Pam Levin, Bezug zum Strukturmodell (SM) 2. Ordnung, Erlaubnisse, Bedürfnisse 1 TA Ausbildung Bern P.Levin,

2 Teilnehmende Eva, Anne, Janine, Viviane Corinne Raymond Entschuldigt: Silvia Kathrin Verena 2 TA Ausbildung Bern P.Levin,

3 Programm Grundmodell: gesunde Entwicklung, gemäss Bedürfnissen Führungsübungen: Bedürfnisse ernst nehmen, Erlaubnisse, Vertragsarbeit, ER-ER Sabotage: in Abh. meines Skripts, Antreiber Erlaubnisse: welche habe ich nötig? Selbstbeelterung? SM2.Ordng: nEL>fK, kEL>aK 3 TA Ausbildung Bern P.Levin,

4 Pam Levin Das Modell geht von drei Elementen aus: 1. Grundbedürfnisse des Menschen 2. Erlaubnisse, welche die Grundbedürfnisse berücksichtigen = gesundes Wachstum 3. Sabotage von Wachstum: 2 Formen: Beeil dich, bleib klein! 4 TA Ausbildung Bern P.Levin,

5 Führungsübung Du darfst wachsen, du darfst stark werden. Vertrauen zwischen Geführtem und Führendem entsteht: VA für Wachstum und Lernen. 5 TA Ausbildung Bern P.Levin,

6 Du darfst wachsen So viel wie nötig, so wenig wie möglich (bedingt hohe Aufmerksamkeit gegenüber dem Geführten) Geführter bildet Konzept, über sich, die andern und die Welt 6 TA Ausbildung Bern P.Levin,

7 Du darfst wachsen Berechenbarkeit der Umgebung, Vertrauen erweckend oder Angst auslösend? (Hier sind auch Fehlinterpretationen durch den Geführten möglich) 7 TA Ausbildung Bern P.Levin,

8 Du darfst wachsen 8 TA Ausbildung Bern P.Levin,

9 Sabotage 1: Beeil dich! Mach vorwärts, beeil dich, wird möglichst rasch erwachsen! Führender sieht nur sich, kann Geführten und seine Bedürfnisse nur beschränkt wahrnehmen, kaum darauf eingehen. 9 TA Ausbildung Bern P.Levin,

10 Sabotage von Wachstem 2: Bleib klein! 10 TA Ausbildung Bern P.Levin,

11 Sabotage von Wachstem 2: Bleib klein! Du gibst meinem Leben einen Sinn. Halten in Abhängigkeit. Ueberverantwortlicher, Unterverantwortlicher Abhängigkeit Spielanfällig 11 TA Ausbildung Bern P.Levin,

12 Sabotage von Wachstem 2: Bleib klein! 12 TA Ausbildung Bern P.Levin,

13 Sabotage von Wachstem 2: Bleib klein! Beide Seiten eingeschränkt. 13 TA Ausbildung Bern P.Levin,

14 Sabotage von Wachstem 2: Bleib klein! Sehr energieaufwendig. Beidseitiges Kräftemessen. Power Play: wer ist stärker? 14 TA Ausbildung Bern P.Levin,

15 Bezug zu Schule Zu welchem Führungstyp neige ich? Kann ich gut loslassen, Vertrauen geben, 50:50 Haltung einnehmen? Oder dominiert-vor allem in Stress- Situationen – eine Sabotage/Antreiber- Variante? Wichtig als Lehrperson, Einblicke in eigenes Skript, in persönliche Lernbiographie zu haben. Hohe Verantwortung als Mulitplikatoren. Stellen Modelle dar für Heranwachsende, welche diese wiederum in ihrem EL2 ablegen. 15 TA Ausbildung Bern P.Levin,

16 Bezug zu Schule Fragen nach Bedürfnissen. Wie gut kenne ich meine Bedürfnisse, wie achtsam gehe ich mit mir selbst und mit andern um? Optimal: Sch. lernt, alle drei IZe situationsangemessen zu besetzen. Modell von P.Levin erlaubt Lehrpersonen, eigenes Verhalten und Rollenverständnis zu reflektieren. Sich eingeben und sich abgrenzen. 16 TA Ausbildung Bern P.Levin,

17 Strukturmodell 2. Ordnung Sh. Kurzeinführung: S TA Ausbildung Bern P.Levin,


Herunterladen ppt "TA Ausbildung Bern, Mittwoch, 17.2.2010 Pam Levin, Bezug zum Strukturmodell (SM) 2. Ordnung, Erlaubnisse, Bedürfnisse 1 TA Ausbildung Bern P.Levin, 17.2.2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen