Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KRIEG FÜHRENDE STAATEN DEUTSCHLAND (DEUTSCHES KAISERREICH) (I) –Deutschland ist das zuletzt entstandene große Industrieland in Europa –Das (zweite) Deutsche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KRIEG FÜHRENDE STAATEN DEUTSCHLAND (DEUTSCHES KAISERREICH) (I) –Deutschland ist das zuletzt entstandene große Industrieland in Europa –Das (zweite) Deutsche."—  Präsentation transkript:

1 KRIEG FÜHRENDE STAATEN DEUTSCHLAND (DEUTSCHES KAISERREICH) (I) –Deutschland ist das zuletzt entstandene große Industrieland in Europa –Das (zweite) Deutsche Kaiserreich, das im Jahr 1871 in Versailles proklamiert wurde, stellt den Endpunkt der deutschen Vereinigung unter Preußens Vorherrschaft dar –1871–1990: europäische Balancepolitik des preußischen Kanzlers Otto von Bismarck, die Schaffung eines komplizierten internationalen Bündnissystems –1888: Kaiser Wihelm II gelangt an die Macht und wechselt von Bismarcks Bündnispolitik zu seiner eigenen Weltmachtstrategie (Deutschland als letzte große imperialistische Macht beansprucht einen Platz an der Sonne)

2 KRIEG FÜHRENDE STAATEN DEUTSCHLAND (DEUTSCHES KAISERREICH) (II) –Deutschland stellt für die Vormachtstellung Großbritanniens eine ernsthafte Bedrohung dar (Rivalität in den Bereichen Industrie und Militär; Flottenbau der deutschen Kriegsmarine) –Die historische Rivalität zwischen Deutschland und Frankreich wurde durch die Annexion des Elsass und Lothringens an Deutschland nur noch verstärkt –Das Bündnis Russlands, Frankreichs und Großbritanniens (Dreibund) wird von Deutschland als Gefahr empfunden. –Deutschland wird zu einem der großen Kriegsverlierer und muss die durch die Alliierten auferlegten, als überzogen empfundenen, Friedensbedingungen erfüllen

3 KRIEG FÜHRENDE STAATEN ÖSTERREICH-UNGARN (DONAUMONARCHIE) –Donaudoppelmonarchie, im Niedergang begriffener Vielvölkerstaat –Sein größtes Problem ist der Nationalismus der Völker, die das Reich begründen, und deren Selbstbestimmungswille –Seine Armee benötigt deutsche Hilfe, um im Kriegsfalle die geringsten Chancen auf einen Sieg zu haben (die Unterstützung von Seiten Berlins für die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien führt zum darauf folgenden Konflikt der Mittelmächte mit Russland) –Österreich-Ungarn ist zweifellos die Macht, die durch den 1. Weltkrieg am meisten verliert

4 PRINCIPAUX ADVERSAIRES LA FRANCE –puissance coloniale présente notamment dans le nord de lAfrique. –esprit de revanche face à lAllemagne (récupération de lAlsace et la Loraine, perdues durant les guerres de ) –la guerre se présente comme une défense du pays face à lagresseur impérialiste prussien –tout comme en Allemagne (Hindenburg et Ludendorff) lautorité militaire prend en charge ladministration civile (Joffre) –Paris, capitale culturelle de lépoque

5 GREAT POWERS ENGLAND (BRITISH EMPIRE) –During the Victorian era (Queen Victoria's reign 1837 – 1901), Britain could claim to be the world's superpower, referred to as Britain's "imperial century". The scale of Britain's industrial expansion during the 19th century was enormous and unprecedented. –The British Empire was the greatest empire the world has ever seen. Britain and British colonies including Australia, Canada, India, and New Zealand formed part of the Allied camp. The spread of the British colonies across the globe brought World War I to Africa and Asia. –Germany invades Belgium that was not supposed to be invaded therefore, the British declaration of war on Germany and its allies also committing the colonies and Dominions, which provided invaluable military, financial and material support. –Great Britain didnt really want more territories but to maintain its position as the most powerful nation in the world. The main concern of Britain was with the balance of power in Europe

6 CONTENDENTI PRINCIPALI ITALIA –faceva parte della Triplice Alleanza con lImpero tedesco e austro- ungarico allinterno del sistema di equilibrio di Bismarck –non dichiarò la guerra in un primo momento alla Triplice Intesa (Inghilterra, Francia e Russia) –la storica rivalità con Austria-Ungheria: territori italici facevano parte dell impero centroeuropeo (Sudtirolo)... –... la porterà a dichiarare la guerra alle potenze centrali davanti alla possibilità di incorporare questi territorio –il fronte alpino si arenerà in una guerra di trincee simile a quella del fronte occidentale

7 CONTENDIENTES PRINCIPALES RUSIA –gobernada por el zar aristocrático Nicolás II –país atrasado socialmente y que presenta estructuras medievales en plena edad contemporánea (vg. relaciones de producción feudales / esclavistas) –su política balcánica la llevará a apoyar a Serbia frente a Austria-Hungría (imperialismo ruso: persigue una salida al Mediterráneo) –el descontento de la población cristalizará en la Revolución Rusa de 1917 –se establecerá como nueva gran potencia mundial durante la etapa soviética

8 GREAT POWERS UNITED STATES OF AMERICA –By the late nineteenth century, the United States had become a leading global industrial power. –The U.S. just didn't want to be involved in a war that seemed so far away and that didn't seem to affect them in any great way. –The United States declared neutrality in In 1917, the United States associated with the Allied nations thereby changing the course of World War I. –The entrance of the United States in the war on the allied side in 1917 was a big step to the Ally Victory. –The war was a sort-of stepping stone that shot the US into the age of modernism. The United States fit the definition of a world power now and after WWI.


Herunterladen ppt "KRIEG FÜHRENDE STAATEN DEUTSCHLAND (DEUTSCHES KAISERREICH) (I) –Deutschland ist das zuletzt entstandene große Industrieland in Europa –Das (zweite) Deutsche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen