Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures."—  Präsentation transkript:

1 Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures Tabellenübersicht / List of Tables

2 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 2 Abb. 1: Dem Management Richtung gebende, organisationsstrukturelle Prämissen – gleichzeitig zentrale Anknu ̈ pfungspunkte von Management. Fu ̈ r Organisationskultur fehlen grafische Darstellungsmöglichkeiten.

3 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 3 Tab. 1: Typische Planungs- und Steuerungsaufgaben im Zeitablauf (vgl. Schweitzer, 1997, S. 59–74; Thiel, 1997, S. 40–44).

4 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 4 Abb. 2: Szenarien – Simulation möglicher zuku ̈ nftiger Entwicklungen (vgl. Mißler-Behr, 1993).

5 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 5 Tab. 2: Ausgewählte Relationsbereiche/Variablen von Entwicklungszusammenhängen des Alterssports und alternative Ausprägungen von zwei Relationsbereichen (vgl. Thiel, 1997, S. 137–140).

6 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 6 Tab. 3: Modellhafte Darstellung strategischer Alternativen mit ihren Auswirkungen auf idealtypische Ziele und ihrem personellen, finanziellen und zeitlichen Ressourcenbedarf.

7 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 7 Abb. 3: Organisationskontext Sportverein.

8 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 8 Abb. 4: Entwicklung der Anzahl von Sportvereinen und ihren Mitgliedern (in Tausend) (vgl. Deutscher Sportbund, 2003, S. 77; DOSB, 2013a, S. 1; 3).

9 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 9 Tab. 4: Bundesländer mit den meisten Sportvereinen und Sportvereinsmitgliedern 2008 und 2013 (auf Basis der Landessportbund- Zahlen) sowie deren relative Anteile an der Gesamtzahl der Sportvereine und der Sportvereinsmitglieder im DOSB (vgl. DOSB, 2009, S. 5; 2013a, S. 3).

10 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 10 Tab. 5: Olympische Sportarten mit den meisten Sportvereinsmitgliedern und Sportvereinen/Vereinsabteilungen 2008 und 2013 (vgl. DOSB, 2009, S. 7; 2013a, S. 5).

11 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 11 Tab. 6: Nichtolympische Sportarten mit den meisten Sportvereinsmitgliedern und Sportvereinen/Vereinsabteilungen 2008 und 2013 (vgl. DOSB, 2009, S. 9; 2013a, S. 7).

12 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 12 Tab. 7: Anzahl ehrenamtlicher Positionen und durchschnittlich geleisteter Arbeitsstunden ausgewählter Positionen des Sportvereinsmanagements 2005/2006 (vgl. Schubert, Horch & Hovemann, 2007, S. 202–212).

13 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 13 Tab. 8: Anteil der Sportvereine mit bezahlter Arbeit in 2005/2006, differenziert nach Funktionsbereichen und arbeitsrechtlichen Stellungen (vgl. Horch, Hovemann & Schubert, 2007, S. 170).

14 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 14 Abb. 5: Generelles Muster des föderalen Aufbaus sportartspezifischer Verbände, dargestellt an ausgewählten Beispielen der Sportart Schwimmen.

15 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 15 Abb. 6: Generelles Muster des Aufbaus sportartu ̈ bergreifender Verbände, dargestellt an ausgewählten Beispielen.

16 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 16 Tab. 9: Verbände mit besonderen Aufgaben und Mitgliedszahlen von 2013 (vgl. DOSB, 2013a, S. 8).

17 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 17 Abb. 7: Zuweisung der Stimmrechte auf der DOSB- Mitgliederversammlung fu ̈ r Bundesfachverbände und Landessportbu ̈ nde (vgl. §§ 10; 11 DOSB-Satzung).

18 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 18 Abb. 8: Organisationskontexte des Sportmanagements: Föderaler Aufbau von Sportvereinen und Sportverbänden (ohne Verbände mit besonderen Aufgaben).

19 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 19 Tab. 10: Kapitalgesellschaftlich verfasste Spielbetriebe der Ligawettbewerbe im Fußball, Basketball und Handball in der Spielzeit 2013/2014 (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013b, o. S; Handball-Bundesliga, 2013, o. S.; Basketball Bundesliga, 2013, o. S.).

20 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 20 Abb. 9: Allgemeines Modell fu ̈ r das Verhältnis eines Sportvereins zu seinem in eine Kapitalgesellschaft ausgegliederten Spielbetrieb.

21 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 21 Abb. 10: Deutscher Fußball-Bund, Ligaverband und Deutsche Fußball Liga (DFL) als beispielhaftes Organisationsmodell fu ̈ r das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation.

22 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 22 Abb. 11: Deutscher Basketball-Bund, Arbeitsgemeinschaft Basketball-Bundesliga und Basketball Bundesliga als beispielhaftes Organisationsmodell fu ̈ r das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation.

23 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 23 Abb. 12: Deutscher Eishockey-Bund, Eishockey Spielbetriebsgesellschaft und Deutsche Eishockey Liga Betriebsgesellschaft (DEL) als beispielhaftes Organisationsmodell fu ̈ r das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation.

24 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 24 Tab. 11: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben des ideellen Tätigkeitsbereichs (vgl. Heim, 2012, S. 483).

25 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 25 Tab. 12: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben der Vermögensverwaltung (vgl. Heim, 2012, S. 476; 483).

26 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 26 Tab. 13: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben des steuerbegu ̈ nstigten Zweckbetriebs (vgl. Heim, 2012, S. 477; 481; 483; Artikel 1, Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts, 2013).

27 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 27 Tab. 14: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben des steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs (vgl. Heim, 2012, S. 478; 481; 483; Artikel 1, Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts, 2013).

28 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 28 Tab. 15: Jährlicher Einkommensverzicht der öffentlichen Haushalte aufgrund von Steuerprivilegien zugunsten als gemeinnu ̈ tzig anerkannter Sportvereine (vgl. Pawlowski & Breuer, 2012, S. 253–263).

29 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 29 Tab. 16: Umsatzerlöse deutscher Ligen im Profiteamsport, Angaben in Mio. Euro (vgl. Deloitte, 2012, o. S.; Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 8; 32)

30 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 30 Abb. 13: Entwicklung der Verbindlichkeiten der Fußball-Bundesligisten (Bundesliga und 2. Fußball-Bundesliga), Angaben in Mio. Euro (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 21; 31)

31 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 31 Tab. 17: Aufwand der 18 Fußball-Bundesligisten in der Spielzeit 2011/2012 (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 23).

32 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 32 Abb. 14: Erlös und Aufwand der Fußball-Bundesligisten 2011/2012 in Mio. Euro und in Prozent des Klub-Durchschnitts, gruppiert nach Tabellenplatz (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 28).

33 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 33 Tab. 18: 2011 fu ̈ r Champions League und Europa League qualifizierte Profiklubs, die einen der Risikoindikatoren nicht erfu ̈ llt haben oder fu ̈ r die eine der Kennzahlen zutrifft (vgl. UEFA, 2013, S. 52).

34 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 34 Tab. 19: Ergebnisse der 2011 fu ̈ r die Champions League und die Europa League qualifizierten Profiklubs hinsichtlich der Break- even-Vorschrift (vgl. UEFA, 2013, S. 50).

35 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 35 Abb. 15: Ausgewählte Beispiele fu ̈ r Ausnahmen und Umgehungen der vom Ligaverband erlassenen 50+1-Regel fu ̈ r das Verhältnis von Investoren und kapitalgesellschaftlichen Spielbetrieben des Profi-Fußballs (vgl. Siemes, 2011, o. S.).

36 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 36 Tab. 20: Sportförderung des Bundes 2011 und 2012, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Bundesministerium des Innern, 2012, S. 1).

37 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 37 Tab. 21: Sportförderung des Bundesministerium des Innern 2010, 2012 und 2014, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Bundesregierung, 2009, S. 23–25; 2013, S. 523–526).

38 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 38 Tab. 22: Zuständigkeiten fu ̈ r Sportförderung in den Bundesländern (vgl. Sportministerkonferenz, 2012, o. S.).

39 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 39 Tab. 23: Planzahlen zur Sportförderung des Landes Baden-Wu ̈ rttemberg 2012 und 2013, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Landesregierung Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, S. 40).

40 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 40 Tab. 24: Zahlen zur Sportförderung des Ministeriums fu ̈ r Kultus, Jugend und Sport Baden-Wu ̈ rttemberg 2011 und 2013, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Ministerium fu ̈ r Finanzen und Wirtschaft Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, S. 221–234).

41 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 41 Abb. 16: Dem Sport von 2006 bis 2012 zugeflossene Mittel der Lotterie Glu ̈ cksspirale (in Mio. Euro) sowie anteilmäßige Verteilung zwischen Landessportbu ̈ nden, DOSB und Stiftung Deutsche Sporthilfe, in Prozent (vgl. DOSB, 2013d, o. S.).

42 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 42 Abb. 17: Nettoausgaben der Länder und Gemeinden 2008 fu ̈ r Sportstätten und Sportförderung, Angaben in Mio. Euro (vgl. Statistisches Bundesamt, 2012, S. 108–111).

43 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 43 Tab. 25: Finanzierung des Deutschen Olympischen Sportbunds 2011 und 2012, Angaben in Euro (vgl. DOSB, 2012, o. S.; 2013e, o. S.).

44 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 44 Tab. 26: BMI-Zuschu ̈ sse fu ̈ r Spitzensportprojekte/-maßnahmen der Bundesfachverbände olympischer Sportarten mit den höchsten Fördersummen 2011, Angaben in Euro (vgl. Bundesregierung, 2011, S. 26–27).

45 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 45 Tab. 27: Ordentlicher Haushalt des Deutschen Leichtathletik-Verbands 2012 und 2014, Angaben in Euro (vgl. Deutscher Leichtathletik-Verband, 2013, S. 1–5).

46 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 46 Tab. 28: Verwaltungshaushalt des Landessportverbands Baden-Wu ̈ rttemberg 2010 und 2012, Angaben in Euro (vgl. Landessportverband Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, o. S.; 2013, o. S.).

47 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 47 Tab. 29: Projekthaushalte des Landessportverbands Baden-Wu ̈ rttemberg 2010 und 2012, Angaben in Euro (vgl. Landessportverband Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, o. S.; 2013, o. S.).

48 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 48 Tab. 30: Haushalt des Wu ̈ rttembergischen Landessportbunds 2010 und 2012, Angaben in Euro (vgl. Wu ̈ rttembergischer Landessportbund, 2013, o S.).

49 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 49 Tab. 31: Haushalt des Schwimmverbands Wu ̈ rttemberg 2011, 2012 und 2013/14, Angaben in Euro (vgl. Schwimmverband Wu ̈ rttemberg, 2013, S. 1).

50 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 50 Tab. 32: Finanzierungsquellen von Sportvereinen 2010 (vgl. Breuer & Feiler, 2013b, S. 53).

51 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 51 Abb. 18: Finanzierung von Spielbetrieben im europäischen Spitzenfußball 2009, 2010 und 2011, Angaben in Mrd. Euro und in Prozent der Gesamterträge (vgl. UEFA, 2010, S. 62; 2011, S. 58; 2013, S. 76).

52 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 52 Tab. 33: Finanzierung von Spielbetrieben der Fußball Bundesliga 2010/2011 und 2011/2012, Angaben in Tsd. Euro und in Prozent der Gesamterlöse (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 22).

53 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 53 Tab. 34: Finanzierung der FC Bayern Mu ̈ nchen AG 2010/2011 und 2012/2013, Angaben in Mio. Euro und in Prozent der Gesamterlöse (vgl. FC Bayern Mu ̈ nchen AG, 2011, S. 2; 2013, S. 2).

54 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 54 Tab. 35: Finanzierung von Spielbetrieben der 2. Fußball Bundesliga 2010/2011 und 2011/2012, Angaben in Tsd. Euro und in Prozent der Gesamterlöse (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 32).

55 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 55 Abb. 19: Eigenlogiken und systemu ̈ bergreifende Leistungsbeziehungen von Spitzensport, Massenmedien und Wirtschaft – vermittelt durch jeweils einschlägige Organisationen.

56 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 56 Tab. 36: Die 13 Sportsendungen im Fernsehen in den – nach Zuschauerzahlen – Top 20-Sendungen 2012 und die weiteren Sportsendungen (ohne Fußball) mit mehr als 10 Mio. Zuschauern 2012, jeweils im Gesamtpublikum (vgl. Meedia, 2013, o. S.).

57 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 57 Abb. 20: Rahmentermine der Fußball-Bundesliga (BL) und 2. Fußball-Bundesliga (2. BL) mit Sendeschemata relevanter Fernsehsender in der Spielzeit 2013/2014.

58 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 58 Abb. 21: Grundlegende Funktionsweise von Sportsponsoring.

59 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 59 Tab. 37: Volumina von Sportsponsoring in Deutschland (ohne Mehrwertsteuer), differenziert nach Kosten fu ̈ r Nutzungsrechte (Sponsoring an Sportorganisationen) und Aktivierungskosten, Angaben in Mio. Euro (vgl. Bundesministerium fu ̈ r Wirtschaft und Technologie, 2012, S. 21).

60 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 60 Abb. 22: Idealtypische Phasen persönlicher Kaufentscheidungsprozesse und diesbezu ̈ glich typische Sponsoringzielsetzungen/- kontrollgrößen (vgl. Marwitz, 2008, S. 46–50; Kotler, Armstrong, Wong & Saunders, 2011, S. 298–305).

61 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 61 Tab. 38: Potenzielle Bewertungskriterien von Sportarten, die aus Sicht von Wirtschaftsunternehmen fu ̈ r oder gegen ein Sponsoringengagement in einer Sportart sprechen können.

62 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 62 Abb. 23: Schnittstellen des intersystemischen Leistungsaustauschs bei der Verwertung medialer und werblicher Rechte und Vermittlerfunktion von Agenturen und/oder Beratern.

63 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 63 Abb. 24: Idealtypische Geschäftsmodelle der Rechteverwertung im Verhältnis zwischen originären Rechteinhabern, potenziellen Verwertern medialer und werblicher Rechte und vermittelnden Beratern/Agenturen.


Herunterladen ppt "Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen