Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures."—  Präsentation transkript:

1 Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures Tabellenübersicht / List of Tables

2 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 2 Abb. 1: Dem Management Richtung gebende, organisationsstrukturelle Prämissen – gleichzeitig zentrale Anknu ̈ pfungspunkte von Management. Fu ̈ r Organisationskultur fehlen grafische Darstellungsmöglichkeiten.

3 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 3 Tab. 1: Typische Planungs- und Steuerungsaufgaben im Zeitablauf (vgl. Schweitzer, 1997, S. 59–74; Thiel, 1997, S. 40–44).

4 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 4 Abb. 2: Szenarien – Simulation möglicher zuku ̈ nftiger Entwicklungen (vgl. Mißler-Behr, 1993).

5 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 5 Tab. 2: Ausgewählte Relationsbereiche/Variablen von Entwicklungszusammenhängen des Alterssports und alternative Ausprägungen von zwei Relationsbereichen (vgl. Thiel, 1997, S. 137–140).

6 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 6 Tab. 3: Modellhafte Darstellung strategischer Alternativen mit ihren Auswirkungen auf idealtypische Ziele und ihrem personellen, finanziellen und zeitlichen Ressourcenbedarf.

7 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 7 Abb. 3: Organisationskontext Sportverein.

8 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 8 Abb. 4: Entwicklung der Anzahl von Sportvereinen und ihren Mitgliedern (in Tausend) (vgl. Deutscher Sportbund, 2003, S. 77; DOSB, 2013a, S. 1; 3).

9 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 9 Tab. 4: Bundesländer mit den meisten Sportvereinen und Sportvereinsmitgliedern 2008 und 2013 (auf Basis der Landessportbund- Zahlen) sowie deren relative Anteile an der Gesamtzahl der Sportvereine und der Sportvereinsmitglieder im DOSB (vgl. DOSB, 2009, S. 5; 2013a, S. 3).

10 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 10 Tab. 5: Olympische Sportarten mit den meisten Sportvereinsmitgliedern und Sportvereinen/Vereinsabteilungen 2008 und 2013 (vgl. DOSB, 2009, S. 7; 2013a, S. 5).

11 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 11 Tab. 6: Nichtolympische Sportarten mit den meisten Sportvereinsmitgliedern und Sportvereinen/Vereinsabteilungen 2008 und 2013 (vgl. DOSB, 2009, S. 9; 2013a, S. 7).

12 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 12 Tab. 7: Anzahl ehrenamtlicher Positionen und durchschnittlich geleisteter Arbeitsstunden ausgewählter Positionen des Sportvereinsmanagements 2005/2006 (vgl. Schubert, Horch & Hovemann, 2007, S. 202–212).

13 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 13 Tab. 8: Anteil der Sportvereine mit bezahlter Arbeit in 2005/2006, differenziert nach Funktionsbereichen und arbeitsrechtlichen Stellungen (vgl. Horch, Hovemann & Schubert, 2007, S. 170).

14 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 14 Abb. 5: Generelles Muster des föderalen Aufbaus sportartspezifischer Verbände, dargestellt an ausgewählten Beispielen der Sportart Schwimmen.

15 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 15 Abb. 6: Generelles Muster des Aufbaus sportartu ̈ bergreifender Verbände, dargestellt an ausgewählten Beispielen.

16 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 16 Tab. 9: Verbände mit besonderen Aufgaben und Mitgliedszahlen von 2013 (vgl. DOSB, 2013a, S. 8).

17 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 17 Abb. 7: Zuweisung der Stimmrechte auf der DOSB- Mitgliederversammlung fu ̈ r Bundesfachverbände und Landessportbu ̈ nde (vgl. §§ 10; 11 DOSB-Satzung).

18 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 18 Abb. 8: Organisationskontexte des Sportmanagements: Föderaler Aufbau von Sportvereinen und Sportverbänden (ohne Verbände mit besonderen Aufgaben).

19 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 19 Tab. 10: Kapitalgesellschaftlich verfasste Spielbetriebe der Ligawettbewerbe im Fußball, Basketball und Handball in der Spielzeit 2013/2014 (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013b, o. S; Handball-Bundesliga, 2013, o. S.; Basketball Bundesliga, 2013, o. S.).

20 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 20 Abb. 9: Allgemeines Modell fu ̈ r das Verhältnis eines Sportvereins zu seinem in eine Kapitalgesellschaft ausgegliederten Spielbetrieb.

21 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 21 Abb. 10: Deutscher Fußball-Bund, Ligaverband und Deutsche Fußball Liga (DFL) als beispielhaftes Organisationsmodell fu ̈ r das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation.

22 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 22 Abb. 11: Deutscher Basketball-Bund, Arbeitsgemeinschaft Basketball-Bundesliga und Basketball Bundesliga als beispielhaftes Organisationsmodell fu ̈ r das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation.

23 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 23 Abb. 12: Deutscher Eishockey-Bund, Eishockey Spielbetriebsgesellschaft und Deutsche Eishockey Liga Betriebsgesellschaft (DEL) als beispielhaftes Organisationsmodell fu ̈ r das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation.

24 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 24 Tab. 11: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben des ideellen Tätigkeitsbereichs (vgl. Heim, 2012, S. 483).

25 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 25 Tab. 12: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben der Vermögensverwaltung (vgl. Heim, 2012, S. 476; 483).

26 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 26 Tab. 13: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben des steuerbegu ̈ nstigten Zweckbetriebs (vgl. Heim, 2012, S. 477; 481; 483; Artikel 1, Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts, 2013).

27 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 27 Tab. 14: Vereinstypische Einnahmen und Ausgaben des steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs (vgl. Heim, 2012, S. 478; 481; 483; Artikel 1, Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts, 2013).

28 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 28 Tab. 15: Jährlicher Einkommensverzicht der öffentlichen Haushalte aufgrund von Steuerprivilegien zugunsten als gemeinnu ̈ tzig anerkannter Sportvereine (vgl. Pawlowski & Breuer, 2012, S. 253–263).

29 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 29 Tab. 16: Umsatzerlöse deutscher Ligen im Profiteamsport, Angaben in Mio. Euro (vgl. Deloitte, 2012, o. S.; Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 8; 32)

30 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 30 Abb. 13: Entwicklung der Verbindlichkeiten der Fußball-Bundesligisten (Bundesliga und 2. Fußball-Bundesliga), Angaben in Mio. Euro (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 21; 31)

31 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 31 Tab. 17: Aufwand der 18 Fußball-Bundesligisten in der Spielzeit 2011/2012 (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 23).

32 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 32 Abb. 14: Erlös und Aufwand der Fußball-Bundesligisten 2011/2012 in Mio. Euro und in Prozent des Klub-Durchschnitts, gruppiert nach Tabellenplatz (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 28).

33 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 33 Tab. 18: 2011 fu ̈ r Champions League und Europa League qualifizierte Profiklubs, die einen der Risikoindikatoren nicht erfu ̈ llt haben oder fu ̈ r die eine der Kennzahlen zutrifft (vgl. UEFA, 2013, S. 52).

34 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 34 Tab. 19: Ergebnisse der 2011 fu ̈ r die Champions League und die Europa League qualifizierten Profiklubs hinsichtlich der Break- even-Vorschrift (vgl. UEFA, 2013, S. 50).

35 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 35 Abb. 15: Ausgewählte Beispiele fu ̈ r Ausnahmen und Umgehungen der vom Ligaverband erlassenen 50+1-Regel fu ̈ r das Verhältnis von Investoren und kapitalgesellschaftlichen Spielbetrieben des Profi-Fußballs (vgl. Siemes, 2011, o. S.).

36 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 36 Tab. 20: Sportförderung des Bundes 2011 und 2012, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Bundesministerium des Innern, 2012, S. 1).

37 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 37 Tab. 21: Sportförderung des Bundesministerium des Innern 2010, 2012 und 2014, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Bundesregierung, 2009, S. 23–25; 2013, S. 523–526).

38 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 38 Tab. 22: Zuständigkeiten fu ̈ r Sportförderung in den Bundesländern (vgl. Sportministerkonferenz, 2012, o. S.).

39 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 39 Tab. 23: Planzahlen zur Sportförderung des Landes Baden-Wu ̈ rttemberg 2012 und 2013, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Landesregierung Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, S. 40).

40 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 40 Tab. 24: Zahlen zur Sportförderung des Ministeriums fu ̈ r Kultus, Jugend und Sport Baden-Wu ̈ rttemberg 2011 und 2013, Angaben in Tsd. Euro (vgl. Ministerium fu ̈ r Finanzen und Wirtschaft Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, S. 221–234).

41 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 41 Abb. 16: Dem Sport von 2006 bis 2012 zugeflossene Mittel der Lotterie Glu ̈ cksspirale (in Mio. Euro) sowie anteilmäßige Verteilung zwischen Landessportbu ̈ nden, DOSB und Stiftung Deutsche Sporthilfe, in Prozent (vgl. DOSB, 2013d, o. S.).

42 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 42 Abb. 17: Nettoausgaben der Länder und Gemeinden 2008 fu ̈ r Sportstätten und Sportförderung, Angaben in Mio. Euro (vgl. Statistisches Bundesamt, 2012, S. 108–111).

43 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 43 Tab. 25: Finanzierung des Deutschen Olympischen Sportbunds 2011 und 2012, Angaben in Euro (vgl. DOSB, 2012, o. S.; 2013e, o. S.).

44 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 44 Tab. 26: BMI-Zuschu ̈ sse fu ̈ r Spitzensportprojekte/-maßnahmen der Bundesfachverbände olympischer Sportarten mit den höchsten Fördersummen 2011, Angaben in Euro (vgl. Bundesregierung, 2011, S. 26–27).

45 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 45 Tab. 27: Ordentlicher Haushalt des Deutschen Leichtathletik-Verbands 2012 und 2014, Angaben in Euro (vgl. Deutscher Leichtathletik-Verband, 2013, S. 1–5).

46 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 46 Tab. 28: Verwaltungshaushalt des Landessportverbands Baden-Wu ̈ rttemberg 2010 und 2012, Angaben in Euro (vgl. Landessportverband Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, o. S.; 2013, o. S.).

47 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 47 Tab. 29: Projekthaushalte des Landessportverbands Baden-Wu ̈ rttemberg 2010 und 2012, Angaben in Euro (vgl. Landessportverband Baden-Wu ̈ rttemberg, 2012, o. S.; 2013, o. S.).

48 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 48 Tab. 30: Haushalt des Wu ̈ rttembergischen Landessportbunds 2010 und 2012, Angaben in Euro (vgl. Wu ̈ rttembergischer Landessportbund, 2013, o S.).

49 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 49 Tab. 31: Haushalt des Schwimmverbands Wu ̈ rttemberg 2011, 2012 und 2013/14, Angaben in Euro (vgl. Schwimmverband Wu ̈ rttemberg, 2013, S. 1).

50 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 50 Tab. 32: Finanzierungsquellen von Sportvereinen 2010 (vgl. Breuer & Feiler, 2013b, S. 53).

51 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 51 Abb. 18: Finanzierung von Spielbetrieben im europäischen Spitzenfußball 2009, 2010 und 2011, Angaben in Mrd. Euro und in Prozent der Gesamterträge (vgl. UEFA, 2010, S. 62; 2011, S. 58; 2013, S. 76).

52 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 52 Tab. 33: Finanzierung von Spielbetrieben der Fußball Bundesliga 2010/2011 und 2011/2012, Angaben in Tsd. Euro und in Prozent der Gesamterlöse (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 22).

53 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 53 Tab. 34: Finanzierung der FC Bayern Mu ̈ nchen AG 2010/2011 und 2012/2013, Angaben in Mio. Euro und in Prozent der Gesamterlöse (vgl. FC Bayern Mu ̈ nchen AG, 2011, S. 2; 2013, S. 2).

54 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 54 Tab. 35: Finanzierung von Spielbetrieben der 2. Fußball Bundesliga 2010/2011 und 2011/2012, Angaben in Tsd. Euro und in Prozent der Gesamterlöse (vgl. Deutsche Fußball Liga, 2013a, S. 32).

55 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 55 Abb. 19: Eigenlogiken und systemu ̈ bergreifende Leistungsbeziehungen von Spitzensport, Massenmedien und Wirtschaft – vermittelt durch jeweils einschlägige Organisationen.

56 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 56 Tab. 36: Die 13 Sportsendungen im Fernsehen in den – nach Zuschauerzahlen – Top 20-Sendungen 2012 und die weiteren Sportsendungen (ohne Fußball) mit mehr als 10 Mio. Zuschauern 2012, jeweils im Gesamtpublikum (vgl. Meedia, 2013, o. S.).

57 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 57 Abb. 20: Rahmentermine der Fußball-Bundesliga (BL) und 2. Fußball-Bundesliga (2. BL) mit Sendeschemata relevanter Fernsehsender in der Spielzeit 2013/2014.

58 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 58 Abb. 21: Grundlegende Funktionsweise von Sportsponsoring.

59 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 59 Tab. 37: Volumina von Sportsponsoring in Deutschland (ohne Mehrwertsteuer), differenziert nach Kosten fu ̈ r Nutzungsrechte (Sponsoring an Sportorganisationen) und Aktivierungskosten, Angaben in Mio. Euro (vgl. Bundesministerium fu ̈ r Wirtschaft und Technologie, 2012, S. 21).

60 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 60 Abb. 22: Idealtypische Phasen persönlicher Kaufentscheidungsprozesse und diesbezu ̈ glich typische Sponsoringzielsetzungen/- kontrollgrößen (vgl. Marwitz, 2008, S. 46–50; Kotler, Armstrong, Wong & Saunders, 2011, S. 298–305).

61 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 61 Tab. 38: Potenzielle Bewertungskriterien von Sportarten, die aus Sicht von Wirtschaftsunternehmen fu ̈ r oder gegen ein Sponsoringengagement in einer Sportart sprechen können.

62 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 62 Abb. 23: Schnittstellen des intersystemischen Leistungsaustauschs bei der Verwertung medialer und werblicher Rechte und Vermittlerfunktion von Agenturen und/oder Beratern.

63 Grundlagen des Sportmanagements, Marcel Fahrner ISBN © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH 63 Abb. 24: Idealtypische Geschäftsmodelle der Rechteverwertung im Verhältnis zwischen originären Rechteinhabern, potenziellen Verwertern medialer und werblicher Rechte und vermittelnden Beratern/Agenturen.


Herunterladen ppt "Grundlagen des Sportmanagements Marcel Fahrner ISBN: 978-3-486-76373-7 © 2014 Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH Abbildungsübersicht / List of Figures."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen