Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wagenrennen in der Antike curru generis in mundo Lucas Weiler, BGYMT13a Geschichte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wagenrennen in der Antike curru generis in mundo Lucas Weiler, BGYMT13a Geschichte."—  Präsentation transkript:

1 Wagenrennen in der Antike curru generis in mundo Lucas Weiler, BGYMT13a Geschichte

2 Inhaltsverzeichnis Die Formel 1 der Antike Wer machte die Wagenrennen so populär ? Wer finanzierte diese Unterhaltung? Die Regeln Prächtige Kulissen Mit Taktik und Strategie zum Sieg Vom Sklaven zum Superstar Welche Gefahr fährt mit? Die Arten Kurios aber Wahr

3 Die Formel 1 der Antike Menschen liebten spektakuläre sportliche Wettkämpfe Heute zu Vergleichen mit Fußball oder der Formel 1

4 Wer machte die Wagenrennen so populär? Seit 680 v. Chr. Nachweisbar Von den Etruskern

5 Wer finanzierte diese Unterhaltung? Wurden durch hohe Beamte finanziert Eintritt war frei Auch durch Kaiser finanziert

6 Die Regeln: Regeln gelten für alle Zirkusse in der Antike 12 Gespanne separat in Startboxen Startplätze wurden gelost Start durch Wurf einen weißen Tuchs in die Arena Gespanne dürfen maximal zehn Pferde enthalten Sieben Runden gegen den Uhrzeigersinn

7 Prächtige Kulissen Circus Maximus, größte Rennbahn der Welt o Für o 600 Meter lang o 140 Meter breit Große Rennbahnen: o Konstantinopel, Alexandria sowie Athen

8 Mit Taktik und Strategie zum Sieg Bei Einzelrennen: o Konzentration auf günstigste Linie o Schnelle Wenden o Abwehr von Überholversuchen Bei Doppel- und Dreifachrennen: o Ein ausgezeichneter Fahrer o Schlechtere Teamkollegen hielten Rückenfrei sollten Gegner Stören

9 Vom Sklaven zum Superstar Rennfahrer Sklaven Freie Sklaven Chance auf viel Geld Erhielten Preisgelder in astronomischer Höhe Zu Ehren Statuen Bekannteste und Reichste unter ihnen Pompeus Musclosus Scorpus

10 Welche Gefahr fährt mit? Unfallrisiko: sehr hoch Unfälle meistens in scharfen Kurven Zusammenstöße mit gegnerischen Gespann Lenker manchmal aus dem Wagen geworfen

11 Die Arten: Im Stil von biga, triga, qaudriga Seltenst bis zu 10 Pferde im Gespann

12 Kurios aber Wahr Fans rochen an Pferdekot des Stars Prüften Ernährung des Pferdes Pferde der Stars erhielten Ehrengräber

13 Quellen 1_Reverse.jpg/220px-Crawford_13-1_Reverse.jpg 1_Reverse.jpg/220px-Crawford_13-1_Reverse.jpg die-formel-1-der-antiken-welt.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=10 die-formel-1-der-antiken-welt.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=10 antike.de/unterhaltung/Circus_Maximus/Wagenrennen_/wagenrennen_.html antike.de/unterhaltung/Circus_Maximus/Wagenrennen_/wagenrennen_.html t_(historisch) t_(historisch) art_t.jpg art_t.jpg wissen.de/politik_geschichte/menschenrechte/sklaven_in_gambia/img/intro_sklave n_mandingo_g.jpg wissen.de/politik_geschichte/menschenrechte/sklaven_in_gambia/img/intro_sklave n_mandingo_g.jpg

14 Danke für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Wagenrennen in der Antike curru generis in mundo Lucas Weiler, BGYMT13a Geschichte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen