Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wahlpflichtfächer?! Pflichtfach Freie Wahl Sonderstellung (Ausgleichsrelevanz für Hauptfächer; Ausgleich durch Nebenfach möglich) ab der 6. Klassenstufe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wahlpflichtfächer?! Pflichtfach Freie Wahl Sonderstellung (Ausgleichsrelevanz für Hauptfächer; Ausgleich durch Nebenfach möglich) ab der 6. Klassenstufe."—  Präsentation transkript:

1

2 Wahlpflichtfächer?! Pflichtfach Freie Wahl Sonderstellung (Ausgleichsrelevanz für Hauptfächer; Ausgleich durch Nebenfach möglich) ab der 6. Klassenstufe kompetenzorientiert

3 Kompetenzorientierter Unterricht Problem aus dem Erfahrungsbereich der Schüler Schüler entwickeln Vorstellungen zur Problemlösung Informationen werden ausgewertet Lernprodukte werden hergestellt, es wird geübt Lernprodukte/-ergebnisse werden ausgewertet Leistungsmessung

4 Unser Wahlpflichtbereich: Französisch (F) Hauswirtschaft und Sozialwesen (HuS) Technik und Naturwissenschaft (TuN) Wirtschaft und Verwaltung (WuV)

5 Durchgängige Unterrichtsprinzipien: Berufsorientierung Informatische Bildung Ökonomische Bildung

6 Berufsorientierung (BO) Umfasst alle schulischen und außerschulischen Maßnahmen zur erfolgreichen Bewältigung der Übergänge Schule – Ausbildung – Studium - Beruf Individuelle Arbeitsergebnisse werden im Berufswahl-Navigator gesammelt.

7 Berufswahl-Navigator (Inhalte) Das bin ich – Stärken und Schwächen Meine Lern- und Lebensplanung/Ziele Berufsorientierung (Berufswünsche, Berufsbeschreibungen) Bewerbung (Bewerbertraining, Lebenslauf, Anschreiben, Vorstellungsgespräche, Einstellungstests) Praktika (Betriebspraktika, freiwillige Praktika, Praxistag) Zertifikate und Zeugnisse Adressen/Links Individuelles

8 Berufswahl-Navigator (Organisation) Einführung zu Beginn des 6. Schuljahres verbleibt in den Klassen (ggf. später abschließbare Schränke) Kosten für Mappe mit Register ca. 7,-

9 Informatische Bildung (IB) Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken: sachgerecht reflektiert kritisch verantwortungsvoll

10 Ökonomische Bildung (ÖB) Ökonomie (Wirtschaftlichkeit, sparsame Lebensführung) Schüler werden in die Lage versetzt begründete nachhaltige ökonomische Entscheidungen zu treffen!

11 Inhalte der Unterrichtsprinzipien Berufs- orientierung Informatische Bildung Ökonomische Bildung Berufe kennen lernen Betriebe erkunden Betriebspraktikum Praxistag (B-Klassen) Bewerbungsunterlagen Bildungswege Berufe im Wandel Arbeitslosigkeit Rechte und Pflichten Textverarbeitung Dateiverwaltung Tabellenkalkulation Präsentationen Internetnutzung Jugendmedien- schutz Preisvergleich Energiesparen Arbeitsteilung Lebensstile Export/Import Verbraucherschutz Werbung Schuldenfallen Sozialversicherung

12

13 Hauswirtschaft und Sozialwesen (HuS)

14 Mögliche Inhalte von HuS : Verbraucherbildung Arbeitsorganisation Gesundheitsförderung Soziale Gemeinschaft Ehrenamt Soziale Verantwortung Dienstleistung Lebensformen Erziehung Familienmanagement …

15 TuN BeobachtenMessenRegelnSteuern Planung/ Konstruktion Technik und Naturwissenschaft (TuN)

16 Mögliche Inhalte von TuN : Umwelt, Mensch und Natur (Recycling, Abwassertechnik, …) Bauen und Wohnen (Baustatik, Heiztechnik, Baukonstruktion, …) Versorgung und Entsorgung (Abfallentsorgung, alternative Energien, …) Transport und Verkehr (Fahrzeugtechnik, Verkehrsplanung, …) Information und Kommunikation (Steuerung, Automatisierung, …) Arbeit und Produktion/Technologien (Herstellungsverfahren, …)

17 Wirtschaft und Verwaltung (WuV) Konsument Arbeitnehmer Unternehmer Wirtschaftsbürger

18 Mögliche Inhalte von WuV : Produkte entwickeln, produzieren, verkaufen, bewerben, kalkulieren (Pausenverkauf, Klassenzeitung, …) Unternehmensformen Verbraucherschutz Marktanalyse Werbung analysieren und entwerfen Steuererklärung Tarifverhandlungen Arbeitszeitmodelle Planspiel Börse Globalisierung …

19

20 Französisch als zweite Fremdsprache Hör- und Leseverstehen Sprechen und Schreiben selbstständiges Handeln in der Fremdsprache

21 Organisation unseres WPF-Bereiches 10 Französisch F6 (5-jährig) F7 (4-jährig) HuSTuNWuV Fächer aus HuS, TuN, Wuv 6FranzösischOrientierungsangebot (HuS, TuN, WuV, IB)

22 Wahlmöglichkeiten für … Klassenstufe 6 Klassenstufe 7 (B- und S-Klassen) Klassenstufen (B-Klassen) oder (S-Klassen) B-Klassen: Bildungsgang Qualifizierter Abschluss der Berufsreife S-Klassen: Bildungsgang Qualifizierter Sekundarabschluss I

23 Ihre Kinder … wurden bereits informiert Erhalten vom Klassenleiter einen Wahlzettel entscheiden sich mit Ihnen, unter Berücksichtigung der individuellen Neigungen, für das Orientierungsangebot oder für Französisch geben den Wahlzettel bis zum 09. April 2014 beim Klassenleiter ab


Herunterladen ppt "Wahlpflichtfächer?! Pflichtfach Freie Wahl Sonderstellung (Ausgleichsrelevanz für Hauptfächer; Ausgleich durch Nebenfach möglich) ab der 6. Klassenstufe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen