Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Breitbandbüro des Landes OÖ

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Breitbandbüro des Landes OÖ"—  Präsentation transkript:

1 Breitbandbüro des Landes OÖ
wir STARTEN in 5 Minuten! Breitbandbüro des Landes OÖ Dietmar Dompert Wir starten in die Tiefen der Datenübertragung Ultraschnelles Internet für Oberösterreich Vortrag Breitbandausbau Gemeinde Lochen am See Steinbach, Hotel Föttinger Samstag 15. Oktober :30 Uhr

2 …wir müssen Gas geben! Müssen jetzt richtig Gas geben

3 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ Interessanter Rückblick
ein kurzer Einblick Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ Interessanter Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trends am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansatze Aufgrund der beschränkten Zeit,…nur ein kurzer Ausblick

4 handelnde Personen Dietmar Dompert Horst Gaigg Volker Dobringer Wer wir sind und was wir tun….

5 Umsetzung der Breitband-Strategie 2020
eine kurze Tätigkeitsbeschreibung Aufgaben & Ziele: Umsetzung der Breitband-Strategie 2020 Flächendeckender Ausbau schneller Breitbandinfrastruktur Erhebung flächendeckender Kennzahlen Beratung für Amtsleiter, Bürgermeister, Provider, Firmen Veranstaltungsoffensiven: Praxisseminare in den Bezirken Erstberatung Förderung für Gemeinden und Provider Amtsleitertagungen in Ampflwang Infoveranstaltungen zum Thema Breitbandausbau Business Breakfast für Unternehmen

6 …und wie bringt man Breitband nun ins Land?
Breitband Praxisseminare in Oberösterreich Leer-Rohr Seminar: Dieses Praxisseminar soll Mitarbeitern von Gemeinden, Planungsbüros und Unternehmen, die Leerverrohrungen planen oder errichten, das nötige Grundwissen vermitteln Breitband Seminar: Dieser halbe Seminartag soll politischen Entscheidungsträgern wie Bürgermeistern, Gemeindevertretern regionale Verantwortliche und Projektleitern das nötige Grundwissen zum Thema Breitband vermitteln. Anmeldung für Herbst unter Gemeinden und Provider

7 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ
Schneller Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trends am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansätze

8 Breitbandqualität in Österreich

9 …und wie war das am Anfang?

10 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ
Schneller Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trends am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansätze

11 ….ist dieser Breitbandatlas die Grundlage
einer Förderkarte?

12 Ja!

13 ….und wie werde ich jetzt eine Breitbandgemeinde ?
Fragebogen vom Breitbandbüro über den Bedarf Erhebung der Leerrohrinfrastruktur in der Gemeinde (Eigene Leerrohre, Telekomanbieter, Stromanbieter…. Öffentlichkeitsarbeit (Beispiel Nebelberg!)

14 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ
Schneller Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trends am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansätze

15 . . . . . die Bedürfnisse haben sich verändert – auch in
Österreich

16 . . . . vielfältige Anforderungen und Bedürfnisse –
Trend oder Realität? Das WUNSCHKONZERT der digitalen WELT! Hier ist bestimmt für jeden was dabei!

17 Wohnzimmern! Digitales Fernsehen on demand (HD, UHD)
jede Menge Angebote – mittlerweile Standard in vielen Wohnzimmern! Digitales Fernsehen on demand (HD, UHD) Videostreaming & Replay TV „Internet-TV wird lineares TV ersetzen“ Reed Hastings Netflix-CEO. Musikstreaming Interaktive Spiele Lernspiele, Adventure, Geschicklichkeit, Shooter z.B. X-box, PS4, Wii,…

18 ganz neu Smart Home Net Früher hatten Fernseher und Telefon keinen Internetzugang, bereits jetzt sind Handys, Fernseher, Heizung, Alarmanlage und Jalousien steuerbar und benötigen auch hier entsprechende Bandbreiten…. 1990 2016 2030 Fernseher 1 2 PC/Notebook 0-1 3 2-4 Tablet 0-2 2-5 Telefon 4-6 Smarte Anwendung 1-3 5-25 10-16 15-40

19 . . . und jede Menge zukünftige
Herausforderungen

20 . . . . kurzer Ausflug in den Businessbereich
Webconferencing Cloudinfrastrukturen Outsourcing Hosting Housing

21 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ
Schneller Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trends am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansätze

22 unterschiedlichste Technologieansätze

23 . . . . unterschiedliche Anforderungen
Diese Werte verdoppeln sich derzeit ca. alle 9 Monate!

24 . . . mehrere Technologieansätze

25 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ
Schneller Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trend am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansätze

26 . . . . Zukunftstechnologie - E-Learning?
Rotes Kreuz https://kurse.roteskreuz.at/ Neue Mittelschulen (Ö) SPAR – Österreich WIFI und BFI Schulen Beispiel SPAR: Seit Ende 2011 setzt der SPAR - Konzern verstärkt auf E-Learning und die Verzahnung mit Präsenzseminaren  („Blendend Learning“). Wie in anderen Handelsorganisationen muss eine große Anzahl an Mitarbeitern dezentral zu unterschiedlichen Zeiten zielgruppenorientiert aus- bzw. weitergebildet werden.

27 . . . zukünftige Lösungsanbieter?
Heute schon eine der wichtigsten Applikationen bei Microsoft! Office 365 – das Büro aus/in der Cloud! Heute schon eine der wichtigsten Applikationen bei Microsoft! Office 365 – das Büro aus/in der Cloud!

28 . . . und was braucht nun ein Unternehmen?
Gemeindeämter, Raikas, ……und Schulen?

29 Förderung für KMUs Ultraschnelles BREITBAND-GLASFASER-INTERNET
(FTTH) für KMUs Fördergebiet Bundesland OÖ Wer ist förderbar? KMUs Was ist förderbar? Herstellungskosten für Glasfaseranschlüsse (von POP bis KMU) Anforderung Glasfaseranschluss bis 1 Gbit/s symmetrisch hochrüstbar Förderbare Kosten bis Euro Förderquote 50% der förderbaren Herstellkosten Zeitraum bis

30 Alternativtechnologie - Kabel-TV Netzwerke?
Modernisierung bestehender Kabel-TV-Netzwerke Fördergebiet Bundesland OÖ Wer ist förderbar? Kabelfernsehen/Netz-Betreiber Was ist förderbar? Modernisierung von Kopfstationen inkl. erforderlicher Netzwerk-/CMTS-Komponenten Herstellungskosten für (verbesserte) Glasfaseranbindung an den POP Modernisierung des K-TV-Netzes z.T. Leitungswege Anforderungen Mind. Umsetzung des DOCSIS 3.0 Standards (mind. 100Mbit/s soll beim Teilnehmer möglich sein) Förderbare Kosten Euro Förderquote 50% der förderbaren Herstellkosten Zeitraum bis

31 Kurze Vorstellung Breitbandbüro OÖ
Schneller Rückblick Status Quo „schnelles Internet“ Anforderungen und Trends am Markt Technologische Möglichkeiten Zukünftige Entwicklungen Zwei Lösungsansätze

32 optionale Lösungsanbieter
Und wie wir all diese Dinge umsetzen können, das erfahren wir jetzt von Gerhard Nöhmer

33 optionale Lösungsanbieter
Und wie wir all diese Dinge umsetzen können, das erfahren wir jetzt von Gerhard Nöhmer

34 Vielen Dank für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit am frühen Morgen. . . . .
Meine Kontaktdaten: Telefon: URL: RTR:


Herunterladen ppt "Breitbandbüro des Landes OÖ"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen