Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FRAUEN IN AKTION General Conference Women’s MinistriesHandbuch für Evangelisation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FRAUEN IN AKTION General Conference Women’s MinistriesHandbuch für Evangelisation."—  Präsentation transkript:

1 FRAUEN IN AKTION General Conference Women’s MinistriesHandbuch für Evangelisation

2 Chapter 13 – The Baptismal Service FRAUEN IN AKTION KAPITEL 13 Der Tauf- gottesdienst Der Tauf- gottesdienst General Conference Women’s Ministries Department

3 sie zur Gelegenheit eines feierlichen, heiligenden Einflusses auf alle Zuschauer zu gestalten. „Wer die Taufhandlung durchführt, sollte danach trachten, sie zur Gelegenheit eines feierlichen, heiligenden Einflusses auf alle Zuschauer zu gestalten. Jeder Gottesdienst sollte so durchgeführt werden, dass er in seinem Einfluss erhebend wirkt.

4 Unsere Gemeinden müssen zu größerer Achtung und Verehrung vor dem heiligen Gottesdienst erzogen werden.“ Nichts sollte in gewöhnlicher Weise getan oder auf eine Ebene mit den alltäglichen Dingen gebracht werden. Unsere Gemeinden müssen zu größerer Achtung und Verehrung vor dem heiligen Gottesdienst erzogen werden.“ Evangelisation, S. 292

5 GOTTESDIENSTPLANUNG Loblieder, Erfahrungsberichte, Gebete und eine Wortverkündigung. Ein gelungener Taufgottesdienst umfasst Loblieder, Erfahrungsberichte, Gebete und eine Wortverkündigung.

6 Den Täuflingen wird die Möglichkeit gegeben zu bestätigen, dass sie die Glaubenslehren der Siebenten-Tags-Adventisten annehmen. Dies kann vor der Gemeindeversammlung geschehen oder in einem kleineren Rahmen vor der Taufe. Die Gemeinde wird gebeten, die Täuflinge per Abstimmung in die Kirche aufzunehmen.

7 Nach der Taufe werden die neuen Gemeindeglieder in der Gemeinde willkommen geheißen. Zum Zeichen der Gemeinschaft reicht ihnen der Prediger oder ein Ältester als Vertreter der Gemeinde die rechte Hand.

8 Den neuen Gliedern wird zudem ihr Taufzeugnis ausgehändigt. Den neuen Gliedern wird zudem ihr Taufzeugnis ausgehändigt. Eventuell werden weitere Geschenke (z. B. ein Buch) als Andenken an diesen besonderen Tag überreicht. Manche Gemeinden laden besondere Freunde der Täuflinge ein, nach der Taufe nach vorne zu kommen und den Tauftext der neuen Glieder zu verlesen.

9 BEKENNTNIS DES GLAUBENS „Taufbewerber oder diejenigen, die auf das Bekenntnis ihres Glaubens hin aufgenommen werden wollen, sollen vor der Gemeinde oder einem ordnungsgemäß eingesetzten Ausschuss bestätigen, dass sie die Lehren und die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten annehmen. Die folgenden Fragen, die mündlich oder durch Aufheben der Hand beantwortet werden können, sollten sinngemäß vom Prediger bzw. vom Ältesten gestellt werden.“ Gemeindehandbuch, S. 62 f.

10 GOTTESDIENSTLEITUNG Der Prediger dient als geistlicher Leiter und Berater der Gemeinde. Bei der Planung eines Taufgottesdienstes ist deshalb eine enge Zusammenarbeit mit dem eingesegneten Prediger und der Gemeindeleitung besonders wichtig. Sollte es keinen solchen Prediger vor Ort geben, kann der Älteste den Verbands- oder Vereinigungsvorsteher bitten, sich um die Taufe derjenigen zu kümmern, die der Kirche beitreten möchten.

11 WEITERE UNTERSTÜTZUNG Ein gemeinsames Mittagessen nach der Taufe gibt den Täuflingen Gelegenheit, ihrer Freude über die Gemeinschaft Ausdruck zu verleihen. Es können geistliche Partner für die neuen Glieder ausgewählt werden, die mit ihnen in Kontakt bleiben, Freundschaften pflegen und sie ermutigen.

12 Falls die Täuflinge noch nicht Mitglied einer Kleingruppe sind, kann ihnen geholfen werden, eine Gruppe zu finden, die ihnen zum Segen wird.


Herunterladen ppt "FRAUEN IN AKTION General Conference Women’s MinistriesHandbuch für Evangelisation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen