Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 als achtes Kind des katholischen Kölner Schreiners und Holzbildhauers Viktor Böll und dessen zweiter Ehefrau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 als achtes Kind des katholischen Kölner Schreiners und Holzbildhauers Viktor Böll und dessen zweiter Ehefrau."—  Präsentation transkript:

1

2 Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 als achtes Kind des katholischen Kölner Schreiners und Holzbildhauers Viktor Böll und dessen zweiter Ehefrau Maria geboren.

3 Nach dem Abitur (1937), einer Ausbildung in einer Buchhandlung in Bonn fing er an der Universität Köln ein Germanistikst udium an.

4 Im März 1943 heiratete er die Lehrerin Annemarie Cech. Mit seiner Frau zusammen übersetzte er einige Romane englischer, irischer, amerikanischer und australischer Autoren ins Deutsche.

5 Mit der Veröffentlichung seiner Kurzgeschichte "Der Zug war pünktlich" begann er 1947 eine Karriere als Schriftsteller.

6 Vier Jahre später zeichnete die "Gruppe 47" ihn für seine satirische Erzählung "Die schwarzen Schafe" mit einem Preis aus. Viele seiner Geschichten handeln von Außenseitern, die den Krieg nicht vergessen können.

7 Er war einer der meistgelesenen Autoren der Bundesrepublik Deutschlands erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

8 Heinrich Böll engagierte sich auch politisch. Im Bundestags wahlkampf 1969 warb er für Willy Brandt.

9 1974 nahm er den aus der UdSSR ausgebürgerten Alexander I. Solschenizyn bei sich auf. beteiligte Heinrich Böll sich an der Blockade des US-Militärdepots in Mutlangen und sprach auf der zentralen Friedensdemonstrat ion am 22. Oktober in Bonn.

10 Heinrich Böll starb nach langer Krankeit am 16. Juli 1985 in Langenbroich.

11


Herunterladen ppt "Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 als achtes Kind des katholischen Kölner Schreiners und Holzbildhauers Viktor Böll und dessen zweiter Ehefrau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen