Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

22.Januar 2007 ― 1Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Formular-Schnittstellen in XML — XForms — Anne Brüggemann-Klein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "22.Januar 2007 ― 1Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Formular-Schnittstellen in XML — XForms — Anne Brüggemann-Klein."—  Präsentation transkript:

1 22.Januar 2007 ― 1Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Formular-Schnittstellen in XML — XForms — Anne Brüggemann-Klein TU München

2 22.Januar 2007 ― 2Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Funktionalität von Formularen o Bereitstellen einer Schnittstelle, über die nutzungsseitig Daten eingegeben werden können o Unterstützung der Eingabe o Weitergabe der erhobenen Daten an andere Prozesse (inklusive andere Formulare)

3 22.Januar 2007 ― 3Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP HTML-Formulare am Beispiel … o GUI-Elemente in HTML-Formular: (..\..\XFormsBeispiele\htmlForm.htm )..\..\XFormsBeispiele\htmlForm.htm o Texteingabefelder o Auswahllisten, Checkboxes, Radio buttons o Submit und Reset buttons o Element input als Standard für gemeinsames Inhaltsmodell und gemeinsame Attribute o Differenzierung über Attribut type o spezielle Elemente für alles andere o Benennung der Eingabewerte über Attribut name

4 22.Januar 2007 ― 4Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP … HTML-Formulare am Beispiel o Submit button o Eingabewerte: Form Data Set, Namen-Werte-Paare o Senden an einen Web-Server (HTTP) o Weitergabe an zuständiges Programm (CGI, Servlet) o Generierung der Antwort in Form einer HTML-Seite o Rückgabe an den Web-Browser (HTTP)

5 22.Januar 2007 ― 5Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Probleme mit HTML-Formularen o Beschränktes Datenmodell zur Weiterverarbeitung (Namen-Werte-Paare) o Enge Kopplung von Daten und User Interface o Abhängigkeit von Skriptsprachen für Standard-Aufgaben: Markierung von Kontrollelementen als verpflichtend, Validierung, Berechnung abhängiger Werte, Fehlermeldungen, dynamisches Layout (unstrukturierte Spagettiprogrammierung) o Uneinheitliche Initialisierung von Feldern o One-Step-Verarbeitung, keine Workflow-Unterstützung (Übernahme erhobener Daten in anderen Formularen?)

6 22.Januar 2007 ― 6Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Profil XForms … o W3C-Standard XForms 1.0 (14. Oktober 2003) bringt Formulare in die XML-Welt [Zweite Ausgabe seit 14. März 2006] o Model-View-Controller-Architektur [bzw. Model-UIDelegate-Architektur] d.h. Trennung von Daten, Sichten und Steuerung der Verarbeitung: o Modell für Formulardaten (inklusive XML-Dokument) o Kontrollelemente als editierbare Sichten auf die Formulardaten o Aktionen für Verarbeitung Separation of Concerns

7 22.Januar 2007 ― 7Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP … Profil XForms o Erfordert Host-Sprache (z.B. HTML, SVG) o Erfordert Software-Komponente (XForms-Prozessor) o Plug-in-Komponenten für Browser (FormsPlayer für Internet Explorer) o XForms-fähige Browser (XSmiles von der Universität Helsinki) o Benötigte Technologien: XML mit Namespaces, XML Schema, XPath, XML Events, DOM Events, DOM Core, CSS o Überlappende Funktionalität mit InfoPath (MS Office 2003) o Beispiele (elementary.htm, repeats.htm)elementary.htmrepeats.htm

8 22.Januar 2007 ― 8Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Komponenten von XForms: Modell o Hält die initialen Daten des Formulars als XML-Dokument o mehrere, unabhängige Modelle o mehrere Dateninstanzen pro Modell (z.B. für Hilfsdaten nutzbar) o Bind-Elemente für Nebenbedingungen an die Formulardaten (Typ, Berechnungsformel für Inhalt, Optionalität, Sichtbarkeit) Lösung zur Reduzierung von Scripting o Zieldefinition für Formular

9 22.Januar 2007 ― 9Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Komponenten von XForms: UI-Komponenten o Logische Beschreibung von GUI-Elementen inklusive Label o Verbindung zu einem Knoten des Modells: ref, nodeset, bind o Besondere UI-Komponenten o Submit o Trigger mit zugehöriger Aktion o Wiederholung von Komponenten o Bedingte Darstellung (mit Toggle-Aktion) o Tabelle der Kontrollelemente (http://www.xml.com/lpt/a/2001/09/05/xforms.html)http://www.xml.com/lpt/a/2001/09/05/xforms.html

10 22.Januar 2007 ― 10Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Komponenten von XForms: Instanz o Bestandteil des Modells o Hält initialen Daten des Formulars, die interaktiv weiterentwickelt werden (XML-Dokument) o Weiterentwicklung durch Ausfüllen von Werten in Elementen / Attributen durch Kontrollelemente, die an die entsprechenden Komponenten in der Instanz gebunden sind o Wiederholbare Kontrollelemente für wiederholte Elemente in der Instanz o Binden von Kontrollelementen an Instanz-Komponenten über XPath-Ausdrücke (auch generisch für unbestimmte Anzahl) o Änderung der Struktur der Instanz durch Aktionen

11 22.Januar 2007 ― 11Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Komponenten von XForms: Aktionen und Events o Event-Typen (DOM Level 2) mit Ziel-Elementen o Event-Propagierung in 2 Phasen (DOM Level 2): capture (top-down von der Wurzel zum Ziel) und bubble (vom Ziel zur Wurzel) (Möglichkeit des Abfangens und der Behandlung) o Events: DOMActivate, xforms-help, xforms-hint, xforms- reset, xforms-submit, xforms-select, xforms-valid, xforms- readonly, xforms-required, … o Event-Behandlung durch Aktionen in den Ziel-Elementen o Aktionen: setvalue, send, toggle, insert, delete, setindex, dispatch, action, …

12 22.Januar 2007 ― 12Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Komponenten von XForms: Protokoll Element submit mit Attributen für das Was, Wie, Wohin o Zu übermittelnde Ressource (Selektion von Instanz/Knoten) o HTTP-Methoden o GET für einfache Anforderung von Ressourcen (vollständige Kodierung der URI und übermittelten Daten über URI; als Lesezeichen verwendbar) o POST für Übermittlung von aufwendigeren oder zu schützenden Daten o PUT für Ersetzen der adressierten Ressource o URI für das Ziel o Datentyp über MIME o application/xml

13 22.Januar 2007 ― 13Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Literatur o Einstiegsseite des W3C zu XForms (http://www.w3.org/MarkUp/Forms/)http://www.w3.org/MarkUp/Forms/ o Micah Dubinko: XForms Essentials. O‘Reilly o Micah Dubinko: What are XForms? (http://www.xml.com/lpt/a/2001/09/05/xforms.html)http://www.xml.com/lpt/a/2001/09/05/xforms.html o Micah Dubinko: Top Ten XForms Engines (http://www.xml.com/lpt/a/2005/02/09/xforms.html)http://www.xml.com/lpt/a/2005/02/09/xforms.html o Tutorial von XForms Institute (http://xformsinstitute.com/lesson1.php)http://xformsinstitute.com/lesson1.php o Bob DuCharme: Getting Started with XForms (http://www.xml.com/lpt/a/2003/12/30/xforms.html)http://www.xml.com/lpt/a/2003/12/30/xforms.html o DSTC‘s XForms Tutorial (http://xforms.dstc.edu.au/tutorial/index.html)http://xforms.dstc.edu.au/tutorial/index.html o Steven Pemberton, Tutorial WWW Conference 2006 (http://www.w3.org/2006/Talks/05-26-steven-XForms/)http://www.w3.org/2006/Talks/05-26-steven-XForms/


Herunterladen ppt "22.Januar 2007 ― 1Vorlesung Elektronisches Publizieren: Client-Server-Kommunikation mit XForms/HTTP Formular-Schnittstellen in XML — XForms — Anne Brüggemann-Klein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen