Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Höhere Wirtschaftsschule mit DIPLOMA Kaufmännisch betriebswirtschaftliche Weiterbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Höhere Wirtschaftsschule mit DIPLOMA Kaufmännisch betriebswirtschaftliche Weiterbildung."—  Präsentation transkript:

1 Höhere Wirtschaftsschule mit DIPLOMA Kaufmännisch betriebswirtschaftliche Weiterbildung

2 Auf einen Blick  Einleitung  Dauer, Kosten, Abschluss  Zielgruppe  Ziele des Lehrgangs  Tätigkeitsgebiet / Jobfunktionen  Inhalte und Aufbau im Überblick  Lehr- und Lernmethoden  Voraussetzungen  Ihr Nutzen  Dozentinnen und Dozenten  Vorteile der Klubschule Migros  Nächste Schritte

3 Einleitung  Aufbauend auf eine kaufmännische Grundausbildung oder auf eine Handelsschule  Bereitet auf die nächsten Karriereschritte vor  Förderung des vernetzten Denkens  Rasche und hohe Umsetzbarkeit im Arbeitsalltag  Abschluss mit DIPLOMA der Klubschule Link zur Grafik:

4 Dauer, Kosten, Abschluss  Dauer 220 Lektionen Präsenzunterricht  Preis CHF 5’500 (inkl. Lehrmittel und Prüfungen)  Abschluss Höhere Wirtschaftsschule mit DIPLOMA  Fakultativer Abschluss Modulbescheinigung Projektmanagement SVF*  Attest der Klubschule Migros bei 80 % Besuch der Lektionen * Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung

5 Zielgruppe  Absolvent/in einer kaufmännischen Grundausbildung oder Handelsschule oder Wiedereinsteigende.  Berufsleute, die an einer kaufmännischen, branchenneutralen und vernetzten höheren Ausbildung interessiert sind.  Personen, die sich ein breites, kaufmännisches und betriebswirt- schaftliches Wissen aneignen und ihr Tätigkeitsgebiet ausweiten wollen.

6 Ziele des Lehrgangs  Sie beziehen fachübergreifendes Denken und Handeln in den Alltag ein.  Sie stützen Entscheide in Ihrem Arbeitsbereich auf volkswirtschaftlichem, unternehmerischem und nachhaltigem Wissen ab.  Sie führen die Administration eigenständig, indem Sie betriebliche Abläufe verstehen.  Sie gestalten Prozesse innerhalb Ihres Aufgabenbereichs unternehmensgerecht.  Sie leisten einen aktiven Beitrag in Projekten, indem Sie über grundlegende Projektmanagementkompetenzen verfügen.  Sie setzen Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens um.  Sie wenden eine professionelle, kundenorientierte Kommunikations- und Wirtschaftssprache an.  Sie führen administrative Aufgaben selbständig aus, indem Sie zweckmässige Hilfsmittel situationsgerecht auswählen und einsetzen.

7 Tätigkeitsgebiet / Jobfunktionen Mögliche Funktionen nach Abschluss der Weiterbildung  Office-Manager/in  Fachliche Leitung  Sachbearbeiter/in im kaufmännischen Umfeld  Sekretariatsleitung  Assistenz Geschäftsleitung  Sekretär/in oder Assistent/in  Verantwortung Backoffice / Administration 7

8 Die Inhalte im Überblick InhalteLektionen Volkswirtschaftslehre32 Informationsbewirtschaftung /-management8 Unternehmensführung / Management32 Prozessmanagement / Organisation28 Betriebliches Rechnungswesen32 Kommunikation40 Projektmanagement36 Unternehmenssimulation8 Instruktion Diplomarbeit / Mündliche Prüfung 4 Total220

9 Aufbau des Lehrgangs

10 Lehr- und Lernmethoden  Präsenzunterricht  Lernplattform  Fächerübergreifende Fallstudie (fiktive Firma)  Unternehmenssimulation (Management- planspiel)  Lerngruppen  Keine Abschlussprüfung, sondern praxisorientierte Diplomarbeit (eigenes Thema oder zur Verfügung gestellter Fall zur vertieften Bearbeitung), Einzelarbeit

11 Voraussetzungen  Abschluss Handelsschule oder Berufsausbildung  Berufserfahrung  Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift – mind. Niveau C1 gemäss Europäischem Referenzrahmen  Grundkenntnisse der Betriebswirtschaft und Finanzbuchhaltung empfohlen  Textverarbeitungskenntnisse (z.B. Word) für die Abschlussarbeit  Bereitschaft zum Selbststudium und Vertiefung zu Hause (6 – 8 Stunden pro Woche)

12 Ihr Nutzen  Fachübergreifendes Denken und Handeln –Integration des fachübergreifenden Denkens und Handelns in den Berufsalltag. Sie überprüfen Entscheidungen und Umsetzungen in Ihrem Arbeitsbereich auf betriebswirtschaftliche, unternehmerische und nachhaltige Zusammenhänge.  Office-Management –Eigenständige, effiziente und effektive Führung der Administration. Sie verstehen die betrieblichen Abläufe und setzen Mitarbeitende auf Grund ihrer Fähigkeiten ein.  Erfolgreiche Sitzungsleitung und Präsentation –Erstellung, Durchführung und Nachbearbeitung von Präsentationen und Sitzungen  Wirkungsvoll kommunizieren –zielgruppen- und situationsgerecht  Betriebliches Rechnungswesen –Aufgaben im Rahmen des Betrieblichen Rechnungswesens  Mitwirken in Projekten –Unterstützung von Projekten und Leitung von Klein- und Teilprojekten externer Abschluss Projektmanagement SVF möglich

13 Dozentinnen und Dozenten  sind kompetente Fachpersonen mit langjähriger Praxiserfahrung  haben eine fundierte didaktische Ausbildung  verfügen über Erfahrung im Erwachsenenunterricht  bilden sich kontinuierlich weiter

14 Vorteile  Lernfördernde Klassengrösse (max. 16 TN)  Fächermix ist auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes ausgerichtet  Gesamtschweizerisch einheitliche Lehrpläne  Zentrale Standorte und aktuelle Infrastruktur  Bekanntheitsgrad und gutes Image der Klubschule, hohe Qualität und Transparenz  - zertifiziert

15 DIPLOMA der Klubschule Migros DIPLOMADIPLOMA steht für den Qualitätsstandard der Klubschule Migros für Abschlüsse in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Lehrgänge mit DIPLOMA werden in 50 Klubschulstandorten in der ganzen Schweiz angeboten. DIPLOMA der Klubschule Migros ist vergleichbar mit anderen Zusammenschlüssen, Verbänden, wie VSHVerband Schweizerischer Handelsschulen (rund 30 Schulen) EdupoolZusammenschluss von 47 kaufmännischen Weiterbildungszentren (  ausgerichtet auf kaufmännische Aus- und Weiterbildungen) Seite 15

16 DIPLOMA bedeutet… – Einheitliche Lehrpläne und Schulungsunterlagen, Aufnahmeprüfungen/Einstufungstests, Muster-Prüfungen – Standardisiertes nationales Prüfungswesen (Prüfungsreglemente, Prüfungsvorbereitung usw.) – Strenge Qualitätskontrollen und ständige Weiterentwicklung der Qualitätsstandards DIPLOMA – Die Abschlüsse entsprechen den aktuell geforderten Handlungskompetenzen aus der Wirtschaft, den Branchen oder Verbänden. DIPLOMA steht für Transparenz über die im Kurs vermittelten Kompetenzen – für Teilnehmende und Arbeitgeber. DIPLOMA der Klubschule Migros

17 Wie geht es weiter?  Lesen und studieren Sie die Spezialbroschüre  Vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch  Melden Sie sich für die Informationsveranstaltung an  Melden Sie sich für den Lehrgangs- besuch über oder direkt bei Ihrer Klubschule anwww.klubschule.ch Seite 17

18 Vielen Dank für Ihr Interesse 18


Herunterladen ppt "Höhere Wirtschaftsschule mit DIPLOMA Kaufmännisch betriebswirtschaftliche Weiterbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen