Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dirk Schuirmann W+M AG Theorie in der Praxis 1. CPGJDBC Schreiben aus dem CICS Lesen aus dem Batch 2. Programmdokumentation 3. Preismodell bei CA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dirk Schuirmann W+M AG Theorie in der Praxis 1. CPGJDBC Schreiben aus dem CICS Lesen aus dem Batch 2. Programmdokumentation 3. Preismodell bei CA."—  Präsentation transkript:

1 Dirk Schuirmann W+M AG Theorie in der Praxis 1. CPGJDBC Schreiben aus dem CICS Lesen aus dem Batch 2. Programmdokumentation 3. Preismodell bei CA

2 Dirk Schuirmann W+M AG CPGJDBC Zugriff auf DB2 (LUW), Oracle, Excel, MSSQL, MYSQL, DB2/OS400.. aus CICS und Batch. ?????

3 Die Architektur

4 Dirk Schuirmann W+M AG CPGJDBC WM-Dispo Kalender (MS SQLSERVER 2003)

5 Dirk Schuirmann W+M AG

6

7 Die Lösung

8 Definition der Datenbank in QJDBCGTB DC CL8'SQLSERV3' DBNAME * DC CL2'00' TCPIP_SYSID * DC CL50'JDBC:MICROSOFT:SQLSERVER:// :1433;DATABASE' DC CL50'NAME=WMDISPO; cpg cpg ' 433/1720 * DC CL29' :04720' * DC CL10' ',C'C' RESERVED,CONSOLMESSAGES *

9 Füllen von TS (JDBC) - FILE S444 ADD COMMAND 'INSERT INTO DISPOAUF' ‚TRAG (VKHNR,AUFTRA' 'GSNR,LIEFERANTENNR,B' 'ESTELLDATUM,POSANZAH' ‚L,DISPODATUM) '. Die Lösung

10 Aufruf Schnittstelle - EDIT CPGCOM. - EXPR QJDBCGTO. - FIELD CPGCOM. - 8 'SQLSERV3' ' ' 'TS=JDBC'. Die Lösung

11 Prüfen von TS (JDBL) MOVE 'JDBL' CPGTSN. 1 READ S444. * FEHLER-ABFRAGE VON JDBL IF F1 <> 'READY '. EXSR FEHLER-JDBC. ELSE. …. Die Lösung

12 Dirk Schuirmann W+M AG

13 CPGJDBC Preiskalkulation (EXCEL)

14 Fachabteilung kalkuliert im EXCEL Sonderpreise. Nach aufwendigem Konvertieren.XLS .PRN werden Files per FTP zum VSE geschickt, dort geprüft und gegebenenfalls verarbeitet oder abgelehnt, da fehlerhaft. Die Situation

15 Die Lösung

16 Kalkulation der Preise im EXCEL –Tabelle SONDERPR.XLS Standardisierte Spaltenüberschrift Standardisierte Feldformatierung ArtikelnrDatumPreis ,95

17 ODBC Datenquelle definieren auf Server –Windows Start –Einstellungen »Systemsteuerung »Verwaltung »Datenquelle ODBC Die Lösung

18

19

20 Definition der EXCEL-Tabelle in QJDBCGTB als Datenbank DC CL8'SONDERPR' DBNAME * DC CL2'00' TCPIP_SYSID * DC CL50'jdbc:odbc:SONDERPR SYSTEM PASSWORT ' * DC CL50' ' * DC CL29' :04720' * DC CL10' ',C'C' RESERVED,CONSOLMESSAGES *

21 Batchprogramm kommuniziert über 3 ESDS Files mit QJDBCGTC –BJDBCCommand File –BJDBDData File –BJDBJLog File Die Lösung

22 Füllen von %BJDBC.VSAM (ESDS) FILE BJDBC ADD BJDBC 24 'SELECT * FROM `WGR996$` '. Aufruf Schnittstelle MOVEL 'SONDERPR' TO DBNAME. CALL 'QJDBCGTC'. Lesen von %BJDBL.VSAM (ESDS) Die Lösung DO LOOP READ BJDBL. IF CPGFRC = 'EF' BREAK ENDIF

23 Lesen von %BJDBD.VSAM (ESDS) DO LOOP READ BJDBD. IF CPGFRC = 'EF' BREAK ENDIF ENDDO Die Lösung

24 Testlauf über QTF –Anwender startet Batchprogramm per QTF für einen Testlauf. –Liste wird per TCP/IP an den User geschickt, User wird per informiert. $$ LST CLASS=S,DISP=D,DEST=(,TRANSFER),SYSID=N,USER=RADTKE –Nach Prüfung wird RZ per angewiesen, Preise zu speichern. –Liste (s.o.) informiert über Speicherung

25

26 Dirk Schuirmann W+M AG Programmdokumentation Programmstatistik

27 Dirk Schuirmann W+M AG oder Wo werden welche Ressourcen benutzt??

28 Dateien/Storagequeues/QTF-Tabellen HL1-Bausteine QPG – Module MAP EXITI/EXITP/EXITT-VAR List-Dokumente QDD - Definitionen DB2 - Tabellen

29 Quellcode der Programme / Bausteine / Module 1.CPG / HL1 2.QPG 3.RPG

30 CPG / HL1 Umwandlung … // EXEC HL1/CPG2,SIZE=256K +INC §N … // EXEC LNKEDT,SIZE=256K … Siehe CPG2 Serviceprogramme / Ausgabe nach CPGSTA CPGURSIT Stelle 26

31 RPG Umwandlung … // EXEC RPGIAUTO,SIZE=256K +INC §N … // EXEC LNKEDT,SIZE=256K … // UPSI 1 * UPSI 1 = RPG // EXEC CPGSTA,SIZE=(AUTO,40K) +INC §N …

32 Prog1 Prog2

33 Ergebnis EXCEL Auswertungen siehe dazu DEMO


Herunterladen ppt "Dirk Schuirmann W+M AG Theorie in der Praxis 1. CPGJDBC Schreiben aus dem CICS Lesen aus dem Batch 2. Programmdokumentation 3. Preismodell bei CA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen