Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Object Relational Mapping (ORM). Objektmodell - Datenbankmodell.

Kopien: 1
Object Relational Mapping (ORM). Objektmodell - Datenbankmodell.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Object Relational Mapping (ORM). Objektmodell - Datenbankmodell."—  Präsentation transkript:

1 Object Relational Mapping (ORM)

2 Objektmodell - Datenbankmodell

3 ORM Pro Datenbanktabelle eine Klasse im Objektmodell (Data Transfer Object; DTO) Pro Datensatz in der Tabelle eine Instanz der Klasse Eigene Klassen für die Datenbankzugriffe (Data Access Object; DAO)

4 ORM cd_idcd_interpretcd_titel 1Robbie W.Best of 2MadonnaGreatest … ………

5 Schattendaten id (Primärschlüssel) lastUpdate (optimistic locking) storedInDb (bereits als Datensatz vorhanden)

6 Data Access Object (DAO) Verschiedene Methoden für das Auswählen Speichern Löschen

7 findByPrimaryKey() SELECT cd_interpret, cd_titel FROM CDS WHERE cd_id = ? ResultSet rs = … if (rs.next()) { CD cd = new CD(); cd.setId(id); cd.setTitel(rs.getString("cd_titel")); cd.setInterpret(rs.getString("cd_interpret")); return cd; } else return null;

8 findAll() SELECT cd_id, cd_interpret, cd_titel FROM CDS List liste = new ArrayList (); ResultSet rs = … while (rs.next()) { CD cd = new CD(); cd.setId(rs.getInt("cd_id")); cd.setTitel(rs.getString("cd_titel")); cd.setInterpret(rs.getString("cd_interpret")); liste.add(cd); } … return liste;

9 findByTitle() SELECT cd_id, cd_interpret, cd_titel FROM CDS WHERE cd_titel = ? List liste = new ArrayList (); ResultSet rs = … while (rs.next()) { CD cd = new CD(); cd.setId(rs.getInt("cd_id")); cd.setTitel(rs.getString("cd_titel")); cd.setInterpret(rs.getString("cd_interpret")); liste.add(cd); } … return liste;

10 save(CD cd) if (cd.isStoredInDb()) { // UPDATE... } else { // INSERT... } PreparedStatement pstmt = … if (pstmt.executeUpdate() == 1) { // ok } else { // Fehler } INSERT INTO CDS (cd_id, cd_interpret, cd_titel) VALUES (?, ?, ?) UPDATE CDS SET cd_interpret = ?, cd_titel = ? WHERE cd_id = ?

11 remove() DELETE FROM CDS WHERE cd_id = ? PreparedStatement pstmt = … if (pstmt.executeUpdate() == 1) { // ok } else { // Fehler }

12 Einige wichtige Regeln Parametrierte (?) Statements verwenden Einzelne Spalten mit Namen ansprechen (kein SELECT * …) Update-Count überprüfen Datenbankverbindung wiederverwenden ResultSet und PreparedStatement schließen

13 INSERT und Primary Key cd_idcd_interpretcd_titel 1Robbie W.Best of 2MadonnaGreatest … ……… INSERT

14 ResultSet keys = pstmt.getGeneratedKeys(); if (keys.next()) cd.setId(keys.getInt(1)); INSERT und Primary Key getGeneratedKeys() Sequenzen

15 DTO Caching Beispiel: dao.findByPrimaryKey(key) liefert eine Referenz auf die CD -Instanz mit dem übergebenen Primärschlüssel. Problem: Bei mehreren Aufrufen mit dem selben key sollte immer die selbe Instanz geliefert werden. Lösung: DAO muss einen Cache von bereits aus Datenbank ausgelesenen Instanzen halten (z.B Map )

16 Inkonsistenzen bei Fehlerfällen Beispiel: Überweisung eines Betrages von einem Bankkonto auf ein anderes. Saldo wird beim ersten Konto um den Betrag reduziert. Bevor der Saldo beim zweiten Konto entsprechend erhöht wird, stürzt das Programm ab. Inkonsistenz Lösung: Verwenden einer Transaktion

17 Datenbank-Transaktion In JDBC hängt die Transaktion an der Datenbankverbindung ( Connection ): con.setAutoCommit(false); con.commit(); con.rollback(); Jedes commit() oder rollback() beginnt zugleich die nächste Transaktion. Savepoints: Savepoint sp = con.setSavepoint(); con.rollback(sp);

18 Gleichzeitige Zugriffe Problem: 2 Clients bearbeiten den selben Datensatz. Beide Clients holen den Datensatz aus der Datenbank Client 1 ist fertig mit der Bearbeitung und führt ein Update durch. Client 2 ist fertig mit der Bearbeitung und führt ein Update durch. Die Änderungen von Client 1 gehen verloren. Lösung: Datensatz muss beim Auslesen aus der Datenbank gesperrt werden. Datenbank-spezifisch: SELECT... FOR UPDATE; LOCK TABLE...

19 Pessimistic Locking Datensatz wird ausgelesen und gesperrt. Datensatz wird bearbeitet. Update wird durchgeführt. Datensatz wird freigegeben. Nachteil: Datensatz sehr lange gesperrt, wenn Programm abstürzt, etc.

20 Optimistic locking Datensatz wird ausgelesen aber nicht gesperrt. Datensatz wird bearbeitet. Datensatz wird noch einmal ausgelesen und diesmal gesperrt. Falls Datensatz noch gleich ist wie beim ersten Auslesen Update und Freigabe Falls Datensatz inzwischen verändert wurde, müssen Änderungen verworfen oder zusammengeführt werden.

21 Update-Timestamp Jede Tabelle erhält ein zusätzliches Timestamp- Feld (last_upd). Darin wird Zeitpunkt des letzten Updates gespeichert. Datensatz wird ausgelesen Datensatz wird bearbeitet Update: UPDATE … WHERE last_upd = … Wenn zwischendurch kein Update von anderem Client erfolgt ist, ist Update-Count = 1, ansonsten 0.


Herunterladen ppt "Object Relational Mapping (ORM). Objektmodell - Datenbankmodell."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen