Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Strategische Planung 20x1 – 20x4 Schweizer Sportverband SSV Genehmigt durch den Zentralvorstand am: ……………………. sportclic.ch - Mustervorlage © Siehe NutzungsbedingungenAktualisiert:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Strategische Planung 20x1 – 20x4 Schweizer Sportverband SSV Genehmigt durch den Zentralvorstand am: ……………………. sportclic.ch - Mustervorlage © Siehe NutzungsbedingungenAktualisiert:"—  Präsentation transkript:

1 Strategische Planung 20x1 – 20x4 Schweizer Sportverband SSV Genehmigt durch den Zentralvorstand am: ……………………. sportclic.ch - Mustervorlage © Siehe NutzungsbedingungenAktualisiert: Swiss Olympic - sportclic.ch

2 1)Mission 2)SWOT-Analyse 3)Positionierung SSV 4)Positionierung Sportaktivitäten 5)Leistungs-Portfolio 6)Strategische Planung der Bereiche Vorgaben, Prioritäten, Massnahmen - Führung / Geschäftsstelle - Breitensport - Nachwuchs-/Leistungssport - Marketing - Finanzen Agenda

3 1)Mission SSV Hauptziel des SSV ist die Verbreitung und Förderung der Sportart ………………………. im ►Breitensport ►Leistungssport (Nachwuchs und Elite) in der Schweiz.

4 2.1)SWOT-Analyse Chancen  Gefahren  Höhere Lebenserwartung der Bevölkerung wirkt sich positiv auf die Nachfrage im Sportangebot aus Anhaltender Run auf gesundheitsfördernde Sportarten Sportart hat Ambition auf «Life-Style» Trend zum individuellen Sportangebot hält an …. Sinkende Geburtsraten verschärfen Konkurrenzkampf mit anderen Sportarten / Freizeitangeboten Mangelnde Verfügbarkeit von Hallen und Sportanlagen spitzt sich zu Neue (nationale, kantonale) Gesetze erschweren die Organisation von Outdoor- Events ……….. Stärken +Schwächen - Flexible und effiziente Sportorganisation Umfangreiches Trainingsangebot Gut ausgebildete Trainer/innen Gute Vernetzung mit anderen Sportarten Offenheit für Innovationen Präventive Massnahmen (Umwelt, Doping, …) SSV und Angebot zu wenig bekannt Interesse der Medien verhältnismässig gering Auftritt wirkt teilweise veraltet, unflexibel Zahl der Mitglieder mit Blick auf vorhandenes Potenzial zu gering ….

5 Erstellen Sie ein Ethik-Profil für Ihren Verband und machen Sie Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten sichtbar. Auf der Grundlage Ihrer Angaben wird ein spezifisches Profil erstellt. Schliesslich erhalten Sie Tipps und Hinweise zu Umsetzungsmassnahmen der Ethik-Charta. 2.2)Ethik-Check

6 Konkurrenz Was unterscheidet uns von andern? Breite und Spitze trainieren gemeinsam / Innovation gehört zum Selbstverständnis CI / Selbstverständnis Wie möchten wir gerne sein? Kompetent / trendy / bedürfnisorientiert / innovativ Leistungen Ansprechende Angebote im Breitensport, und Leistungssport (Nachwuchs und Elite) Nationale und internationale Wettkämpfe, Meisterschaften, Events; nationale Kampagnen im Breitensport. Zielgruppen Mitglieder / Bevölkerung Kinder, Jugendliche, Aktive, Senioren, Supporter, Zuschauer Partner Sponsoren, Wirtschaftspartner, nationale und internationale Sportverbände, nationale Medien, Behörden, Politiker 3)Positionierung SSV

7 1 = gering / 2 = mässig / 3 = durchschnittlich / 4 = hoch / 5 = sehr hoch Sportgeist Jugendlichkeit Gesundheit Entertainment Medieninteresse Exklusivität Individualität Exklusivität Gesellschaftliches Niveau Gute Laune, Spass Trendy, Lifestyle Kreativität, Einfallsreichtum Sinnlichkeit, Erotik Schönheit, Eleganz Profit, Kommerz Leistung, Erfolg Ausdauer, Kraft Konkurrenz, Rivalität Spannung, Erregung Show, Spektakel Zahl bekannter Stars Volksnähe TV-Präsenz Präsenz in Printmedien Technisch Kameradschaft Zuschaueraufmarsch Stories, Reportagen Dopingprobleme Entspannung Gesundheitsförderung Unfallgefahr Eintrittsschwelle Kosten Trainingsangebot VIP-Angebote Zahl der Aktiven im Vergleich mit anderen Sportarten Gesellschaftliches Ansehen 4)Positionierung Sportaktivitäten SSV

8 Marktwachstum Relativer Marktanteil hoch tief 5)Leistungs-Portfolio Mitglieder- gewinnung Breitensport Nachwuchs- förderung Leistungs- sport Sponsoring

9 6)Strategische Planung der Bereiche 6.3 Leistungssport 6.2Breitensport 6.4Marketing 6.5Finanzen Planungsbereiche Schweizer Sportverband (SSV) 6.1Führung / Geschäftsstelle

10 6.1 Führung (1) Vorgaben (Auszug Leitbild): ►Wir verstehen uns gleichzeitig als Leader, Organisator, Dienstleister und Interessenvertreter für unsere Mitglieder. ►Wir orientieren uns am sportlichen Erfolg und an den Bedürfnissen der Mitglieder und Partner. ►Wir setzen unser Augenmerk auf Qualität, effiziente Umsetzung und Innovation. 6)Strategische Planung der Bereiche

11 6.1 Führung (2) Vorgaben (Auszug Leitbild): ►Wir setzen uns für einen gesunden, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sport ein. ►Wir leben Fairplay vor, indem wir - sowie unsere Organe und Mitglieder – dem Gegenüber mit Respekt begegnen, transparent handeln und kommunizieren. ►Wir anerkennen die «Ethik-Charta» des Schweizer Sports und verbreiten die Ethik- Prinzipien in unseren Mitgliedvereinen. 6)Strategische Planung der Bereiche

12 6.1 Führung (3) Vorgaben (Auszug Leitbild): ►Wir fördern und unterstützen das Ehrenamt und die Freiwilligenarbeit auf Verbands- und Vereinsstufe. Dort, wo das Ehrenamt an seine Grenzen stösst, setzen wir auf hauptamtliche Aufgabenbereiche. 6)Strategische Planung der Bereiche

13 6.1 Führung 6)Strategische Planung der Bereiche Prioritäten 20x1 – 20x4: 1) Kontinuierliche Umsetzung Leitbild 2) Optimierung Zusammenarbeit Verband + Vereine 3)Ethik-Konzept: Mehrjahresplanung 4)Effiziente Dienstleistungsprozesse 5) Sicherstellung Nachfolge ZV 6) Stärkung Ehrenamt 7) Internationale Vertretung

14 6.1 Führung Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was (Bereich Führung)20x120x220x320x4 1Überprüfung und Planung Ethik-Massnahmen beim SSVx 2Umsetzung und Auswertung Ethik-Massnahmen xxxx 3Überprüfung und Anpassung Leitbildx 4Analyse aktuelle Verbandsstruktur / Zusammenarbeitx 5Nachfolgeplanung ZV mit Blick auf Wahlen 20x3x 6Lancierung Projekt «Benevol 20x2+»x 7Vertretung SSV im Board des internat. Dachverbandsx

15 6.1 Führung Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was (Bereich Geschäftsstelle)20x120x220x320x4 1Überprüfung heutiger Standort Geschäftsstelle, Expansionx 2Stellenplanung (3-4 zusätzliche Stellen Breiten-/Spitzensport)x 3Evaluation IT-Gesamtlösung für Verband und Vereinex

16 6.2 Breitensport Visionen (Auszug Leitbild): ►Die Sportart ………………………. weckt in allen Regionen der Schweiz das Interesse der Bevölkerung. ►Das bestehende Angebot bezieht alle Altersgruppen mit ein und wird kontinuierlich mit Blick auf deren Bedürfnisse optimiert bzw. erweitert oder angepasst. 6)Strategische Planung der Bereiche

17 6.2 Breitensport Prioritäten 20x1 – 20x4: ►Breitensport besser (moderner) positionieren, Chancen nutzen. ►Breitensport auf nationaler Ebene sichtbar machen. 6)Strategische Planung der Bereiche

18 6.2 Breitensport Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was20x120x220x320x4 1Laufende Optimierung Breitensportprogramm/Wettkämpfexxxx 2Einführung neue innovative Spielformen für alle Kategorienxxx 3Planung + Umsetzung jährlicher nationaler Breitensport-Eventxx

19 6.3 Leistungssport Visionen (Auszug Leitbild): ►Die Schweiz gehört sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zu den Top-10-Nationen der Welt. ►Über 20% der Nachwuchsathletinnen und Nachwuchsathleten schaffen den Sprung in den Spitzensport. ►Der SSV organisiert jährlich 1 – 2 Wettkampfveranstaltungen von internationaler Bedeutung (WM, WC, EM, EC, Turnier). 6)Strategische Planung der Bereiche

20 6.3 Leistungssport Prioritäten 20x1 – 20x4: ►Optimale Voraussetzungen schaffen für Athletinnen und Athleten. ►Nachwuchspotenzial besser erkennen und betreuen. ►Übertritt zum Spitzensport erleichtern. ►Internationale Wettkämpfe: Schweiz als Veranstaltungsland etablieren. 6)Strategische Planung der Bereiche

21 6.3 Leistungssport Nachwuchs Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was20x120x220x320x4 1Laufende Optimierung Nachwuchsförderungxxxx 2Überarbeitung Nachwuchs-Konzeptx 3 Aufbau regionale Nachwuchszentren gemeinsam mit Spitzensport xx 4Verlängerung Kooperationsvertrag Sommer-Camp Schwedenx 5Organisation und Durchführung EM U20x

22 6.3 Leistungssport Elite Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was20x120x220x320x4 1Laufende Optimierung Angebot/Wettkämpfe Spitzensportxxxx 2Überarbeitung Spitzensport-Konzeptx 3Erweiterung Trainer/innen-Stab Damen und Herrenx 4Ausbau Kooperation mit Forschungsprogramm ETHZx 5Organisation und Durchführung WM Damenx 6Organisation und Durchführung EMx 7Organisation und Durchführung EC Damen und Herrenxxxx

23 6.4 Marketing Visionen (Auszug Leitbild): ►Die Sportart ………………………. weckt in allen Regionen der Schweiz das Interesse der Bevölkerung. ►Das bestehende Angebot bezieht alle Altersgruppen mit ein und wird kontinuierlich mit Blick auf deren Bedürfnisse optimiert bzw. erweitert oder angepasst. 6)Strategische Planung der Bereiche

24 6.4 Marketing Prioritäten 20x1 – 20x4: ►Kontakt zu den Mitgliedern ausbauen. ►SSV in der Öffentlichkeit besser bekannt machen, Image optimieren. 6)Strategische Planung der Bereiche

25 6.5 Marketing Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was20x120x220x320x4 1Durchführung Mitgliederbefragungx 2Durchführung Vereinsbefragungxx 3Erarbeitung und Umsetzung Konzept Mitgliederwerbung 20x3+xxx 4Relaunch CD und Websitex 5Relaunch Verbands-Magazinx 6Wöchentliche Medienberichtexxxx 7Abschluss Kooperationsvertrag mit Medienpartnerx 8Organisation Partneranlassxx 9Konzeption, Produktion und Verleih Messeauftritt, Flyerxx 10Konzeption, Produktion und Vertrieb Geschäftsberichtxxxx

26 6.5 Finanzen Verbandspolitik (Auszug Leitbild): ►Der SSV stützt seine Finanzierung auf mehrere Finanzquellen ab. ►Das Rechnungswesen erfüllt aktuelle Standards. ►Ein griffiges IKS unterstützt die gesunde Finanz- entwicklung des SSV. 6)Strategische Planung der Bereiche

27 6.5 Finanzen Prioritäten 20x1 – 20x4: ►Zusätzliche finanzielle Mittel generieren ►Eigenmittel äufnen ►Modernisierung Rechnungswesen 6)Strategische Planung der Bereiche

28 6.5 Finanzen Massnahmen 20x1 – 20x4: 6)Strategische Planung der Bereiche Nr.Was20x120x220x320x4 1Schrittweise Äufnung Eigenmittel bis 20x6 auf CHF x Mio.xxxx 2Erhöhung Mitgliederbeiträge/Lizenzen um x%x 3Akquisition/Abschluss zusätzliches Sponsoring CHF x00‘000x 4Erhöhung Insertionstarife Verbands-Magazin/Website um x%x 5Rechnungswesen erfüllt Standard Swiss Sport GAAPxxxx 6Ausbau IKS auf alle Bereichex 7Anpassung Versicherungsschutz für Gesamtverbandx 8Erstellen Jahresbudgetxxxx 9Erstellen Jahresrechnungxxxx 10


Herunterladen ppt "Strategische Planung 20x1 – 20x4 Schweizer Sportverband SSV Genehmigt durch den Zentralvorstand am: ……………………. sportclic.ch - Mustervorlage © Siehe NutzungsbedingungenAktualisiert:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen