Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefährlichste Tiere Разина Е.Н., учитель немецкого языка МОУ СОШ № 17 г. Рыбинск.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefährlichste Tiere Разина Е.Н., учитель немецкого языка МОУ СОШ № 17 г. Рыбинск."—  Präsentation transkript:

1 Gefährlichste Tiere Разина Е.Н., учитель немецкого языка МОУ СОШ № 17 г. Рыбинск

2 Ob winzig, klein oder gigantisch groß, ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft - überall auf der Welt gibt es Tiere, die auch für Menschen gefährlich werden können. Manche tragen ein tödliches Gift in sich, das sie zur Verteidigung oder zur Beutejagd einsetzen. Andere verfügen über scharfe Zähne und gewaltige Pranken. Im Laufe der Evolution - also der Entwicklungsgeschichte - haben sich die Tiere ihren Lebensräumen perfekt angepasst. In meiner Bildergalerie stelle ich einige der "gefährlichsten Tiere" vor. Annotation: Welche Tiere gelten als “die gefährlichsten Tiere”?

3 Flusspferd (aus der Klasse “Säugetiere”) Das Flusspferd ist ein Pflanzenfresser, wird aber sehr agressiv, sobald man in sein Terrain eindringt und greift an. Die Zähne sind messerscharf und es besteht die Gefahr, das Opfer durch sein massiges Gewicht tot zu trampen.

4 Elephant (aus der Klasse “Säugetiere”) Der Elephant ist ein Pflanzenfresser, aber er kann sehr agressiv sein, sowie der Flusspferd. Sie sind auf der Liste der meisten Todesfälle durch Säugetiere des afrikanischen Kontinents ganz vorne.

5 Schnabeltier (aus der Klasse “Säugetiere”) Das Schnabeltier ist das einzige giftige Säugetier der Welt. Nur die Männchen haben zwei Giftporne, die sich an den Hinterbeinen befinden. Das Gift ist zwar nicht tödlich für Menschen, dafür aber schmerzhaft. Die starken Schwellungen können bis zu mehreren Monaten andauern.

6 Nashorn (aus der Klasse “Säugetiere”) Zwar Nashörner Pflanzenfresser sind, können sie sehr agressiv werden. Sie können schon mal Geschwindigkeiten von 45 Kilometer pro Stunde erreichen und mit ihrem Horn Eindringlinge und Angreifer schwer verletzen.

7 Tiger (aus der Klasse “Säugetiere”) Der Tiger ist die größte Raubkatze der Welt. In einigen Regionen erbeuten sie regelmäßig Menschen. Einige Tiger werden sogar regelrechte Menschenfresser und jagen hauptsächlich Menschen - meistens dringen sie allerdings nicht in die Wohngebiete ein, sondern greifen Sammler und Holzfäller an.

8 Löwe (aus der Klasse “Säugetiere”) Löwen ernähren sich nicht nur von selbst erlegten Tieren, sondern auch von Aas – vor allem Männchen, die aus dem Rudel vertrieben wurden. Generell gehören Menschen eher selten zur Beute der Löwen – dennoch kommt es immer wieder vor, dass bestimmte Tiere Jagd auf Menschen machen.

9 Eisbär (aus der Klasse “Säugetiere”) Da sich ihr Lebensraum mehr und mehr verkleinert, gehen sie immer häufiger in Siedlungen von Menschen auf Nahrungssuche. Der Mensch stellt für hungrige Eisbären zwar eine Beute dar, dennoch kommt es nicht häufig vor, dass Menschen den Eisbären zum Opfer fallen.

10 Nilkrokodil (aus der Klasse “Reptilien”) Dieses Tier kann über sechs Meter lang sein. Große Krokodile jagen Säugetiere von bis zu 1000 Kilogramm wie Rinder und Antilopen. Auch Menschen werden mitunter attackiert, wenn sie sich in bestimmte Regionen wagen.

11 Inlandtaipan (aus der Klasse “Reptilien”) Diese Schlange beißt nur zu, wenn sie sich bedroht fühlt. Ansonsten ist sie sehr scheu. Dennoch ist etwa 50 mal giftiger als eine Diamantklapperschlange. Damit ist sie die giftigste Schlange der Welt.

12 Speikobra ( aus der Klasse “Reptilien”) Diese afrikanische Schlange ist 3 Meter lang. Die Speikobra kann ihr Gift punktgenau verspritzen. Sie verätzt die Augen des Anfreifers. Ein Biss von ihr enthält genug Gift, um 20 Menschen zu töten.

13 Krustenechse (aus der Klasse “Reptilien”) Der Biss der Echse ist giftig. Sie hat keine Giftzähne wie Schlangen, sondern beißt sich fest und massiert dabei das Gift durch die Zähne des Unterkiefers in sein Opfer zu lösen. Für Menschen ist das Gift meist nicht lebensgefährlich, aber es kann jedoch in einigen Fällen einen Kreislaufschock auslösen und ist sehr schmerzhaft. Diese Echsen leben im Südwesten der USA.

14 Gelber Mittelmeerskorpion (aus der Klasse “Spinnentiere”) Sein Körperlänge ist bis zu 10 Zentimeter. Er lebt in den Wüsten Nordafrikas und gehört zu den giftigsten Skorpionen weltweit und gilt als sehr agressiv.

15 Sydney–Trichternetzspinne (aus der Klasse “Spinnentiere”) Diese Spinne lebt in Australien und zählt zu den giftigsten der Welt – dank des mittlerweile vorhandenen Gegengifts sterben nur noch wenige Menschen an einem Biss.

16 Altweltschraubenwurmfliege (aus der Klasse “Insekten”) Diese Fliege lebt in Asien und Tropenregionen Afrikas. Sie legt ihre Eier unter die Haut von Menschen und Tieren. Die Laven ernähren sich nur von lebendem Gewebe und bohren sich tief ins Fleisch. Es kommt zur Infektion, die fast immer tödlich endet, wenn sie nicht behandelt wird.

17 Malariamücke (aus der Klasse “Insekten”) Diese Mücke kann zwischen 5 und 10 Millimeter lang sein. Sie überträgt Malaria und andere Tropenkrankheiten wie Viruserkrankungen. Vor allem Malaria ist eine große Bedrohung, viele Menschen sterben jährlich an der Parasiten-Erkrankung.

18 Afrikanische Honigbiene (“Killerbiene”) (aus der Klasse”Insekten”) Diese Biene wurde aus der europäischen Honigbiene und der agressiven afrikanischen Biene gezüchtet,um die Leistung der Honigbiene zu steigern. Sie ist sehr angriffslustig. Im Jahr werden bis zu 200 Menschen durch die Bienenart getötet.

19 Rote Feuerameise (aus der Klasse “Insekten”) Das sind sehr aggressive Ameisen, sie stellen eine große Gefährlichkeit für Menschen: einzelne Ameisen können durch giftige Bisse vor allem bei Allergikenschwere Hautallergien mit Schockreaktionen auslösen. Diese Ameise sind drei bis sechs Millimeter lang. Sie leben in Süd- und Nordamerika.

20 Aga-Kröte (aus der Klasse “Lurche”) Aga-Kröten ernähren sich von Insekten. Gegen mögliche Angreifer setzt die Kröte Gift ein. Das Gift führt zu starken Reizungen von Augen und Mundschleimhäuten, ein Kontakt über den Speichel kann für Säuger, Vögel und Reptilien tödlich sein. Es wurde auch schon von Todesfälle bei Menschen berichtet.

21 Pfeilgiftfrosch (aus der Klasse “Lurche”) Das Gift der Frösche zählt zu den gefährlichsten der Welt. Dieses Gift wurde von den Ureinwohner Kolumbiens verwendet, um ihre Blasrohrpfeile damit zu benetzen. Die Frösche produzieren ihr Gift in Drüsen unter der Haut.

22 Weißer Hai (aus der Klasse “Knorpelfische”) Dieser Hai ist das gefährlichste Raubtier der Meere. Angriffe auf Menschen geschehen meist versehentlich oder dann, wenn der Hai sich provoziert fühlt. Besonders gefährlich ist der weiße Hai für die Surfer. Seine Länge kann etwa sieben Meter sein.

23 Sie gilt als giftigstes Tier der Meere. Am Körper befinden sich 60 Tentakel. Diese enthalten Tausende von Nesselzellen, deren Fäden bei Berührung in die Haut des Opfers einbringen und ein sehr starkes Gift absondern.Medizinische Hilfe ist ungehend erforderlich, das Gift kann in wenigen Minuten zum Tod führen. Seewespe (aus der Klasse “Würfelqualle”)

24 Blaugeringelter Krake (aus der Klasse “Kopffüßler”) Diese Kraken haben brauner bis beigefarbener Körper, bei Bedrohung bekommen sie kleine blaue Ringe. Sie können etwa 55 Millimeter ohne Arme sein, aber sie sind sehr gefährlich: in ihrem Biss gibt es ein Nervengift, das innerhalb von zwei Stunden wirkt und die Atmung lähmt. Ihr Lebensraum ist von Australien bis zu den Küsten Indonesiens.

25 Welches Tier als das gefährlichste für den Menschen bezeichnet werden kann, ist nicht so leicht zu sagen. Jedes hat seine ganz speziellen Eigenschaften und Waffen, mit denen es sich verteidigt oder auf Beutefang geht, deshalb kann man sie nur schwer miteinander vergleichen. Von Kontinent zu Kontinent ist die Tierwelt zum Teil extrem verschieden… Was möchte man am Ende sagen?

26 Список Интернет-ресурсов 7.html 7.html samye-opasnye-zhivotnye-planety.html samye-opasnye-zhivotnye-planety.html


Herunterladen ppt "Gefährlichste Tiere Разина Е.Н., учитель немецкого языка МОУ СОШ № 17 г. Рыбинск."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen