Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Class 101 Unsere Gemeinde entdecken CLASS 101 Saddleback Church von Rick Warren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Class 101 Unsere Gemeinde entdecken CLASS 101 Saddleback Church von Rick Warren."—  Präsentation transkript:

1 Class 101 Unsere Gemeinde entdecken CLASS 101 Saddleback Church von Rick Warren

2 Class 101 Christus kennen lernen!!!

3 Class 101 Die Gemeinschaft stärken!

4 Class 101 Die Grundlagen dieses Kurses u 1.Die Gemeinde ist eine FAMILIE. u 2.Gott erwartet, dass Sie MITGLIED einer Gemeindefamilie sind. u 3.Ein Christ ohne Gemeindefamilie ist ein WAISENKIND.

5 Class 101 Das Ziel dieses Kurses… …ist, dass Sie sich CHRISTUS und der GEMEINDEFAMILIE verpflichten!

6 Class 101 Was macht Saddleback zu einer Familie? u Unsere Erlösung (Was Gott für uns getan hat) u Unsere Werte (Warum wir als Gemeinde existieren) u Unsere Strategie (Wie wir unsere Bestimmung erfüllen) u Unsere Struktur (Wann und wo wir unsere Bestimmung erfüllen)

7 Class Einheit: Unsere Erlösung u Was bedeutet es, Christ zu sein? u Die Symbole der Erlösung: Taufe und Abendmahl

8 Class Einheit: Unsere Werte u Unser Auftrag u Unser Glaube u Unser Handeln

9 Class Einheit: Unsere Strategie u Die Geschichte unserer Gemeinde u Wen wir erreichen wollen u Die 5 Kreise der Hingabe / Die 4 Saddleback-Verträge u Die S.A.D.D.L.E.B.A.C.K.-Strategie

10 Class Einheit: Unsere Struktur u Wie unsere Gemeinde strukturiert ist u Unsere Konfessionszugehörgkeit u Was es bedeutet, Mitglied zu sein u Und nun? Das Programm für Ihr geistliches Wachstum

11 Class Einheit... Unsere Erlösung

12 Class 101 Was bedeutet es, Christ zu sein? Alle Menschen wollen glücklich sein! Aber echtes Glück kommt aus der Erkenntnis meiner BESTIMMUNG.

13 Class 101 I. Warum bin ich hier? 1.Gott schuf mich, um mich zu LIEBEN. 2.Wir sind geschaffen, um eine PERSÖNLICHE BEZIEHUNG zu Gott zu führen und um die Schöpfung Gottes zu verwalten! Das macht uns einzigartig!

14 Class 101 I. Warum bin ich hier? 3.Wenn wir Gott kennen und lieben und unser Leben im Einklang mit seiner Vision für unser Leben führen, dann gewinnen wir dadurch: u Reines Gewissen (Röm 8,1) u Leben und Frieden(Röm 8,6) u Hilfe in Schwachheit(Röm 8,26)

15 Class 101 I. Warum bin ich hier? u Sinnerfüllung und Vision(Röm 8,28) u Zuversicht(Röm 8,31) u Geborgenheit(Röm 8,39) u Kraft und Stärke(Phil 4,13) u Erfüllung(Phil 4,19) u Freiheit(Joh 8,32 u. 36)

16 Class 101 II.Worin liegt das Problem? Der Mensch hat das natürliche Verlangen, selbst der BOSS zu sein und Gottes Grundsätze für das Leben zu missachten. u “Sieh zu, dass du selbst nicht zu kurz kommst. Mach, wozu du selber Lust hast.” u “Mach es, wenn du dich dabei gut fühlst – ganz egal, was Gott darüber sagt.” u “Es ist mein Leben, und ich mache, was mir gefällt!” In der Bibel nennt man diese Haltung: SÜNDE! Der Mensch hat das natürliche Verlangen, selbst der BOSS zu sein und Gottes Grundsätze für das Leben zu missachten. u “Sieh zu, dass du selbst nicht zu kurz kommst. Mach, wozu du selber Lust hast.” u “Mach es, wenn du dich dabei gut fühlst – ganz egal, was Gott darüber sagt.” u “Es ist mein Leben, und ich mache, was mir gefällt!” In der Bibel nennt man diese Haltung: SÜNDE!

17 Class 101 III. Was ist die Lösung? Jesus Christus sagte: “ICH BIN DER WEG und die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater außer DURCH MICH!” Joh 14,6 JESUS HAT DEIN SÜNDENPRÖBLEM SCHON GELÖST!

18 Class 101 IV.Was möchte Gott, dass ich tun soll? 1.BEKENNEN dass Gott nicht den ersten Platz in deinem Leben hatte. Bitte ihn, dir deine Sünden zu vergeben. “Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist Er treu und gerecht; er vergibt uns die Sünden und reinigt uns von allem Unrecht.” 1Joh 1,9

19 Class 101 IV.Was möchte Gott, dass ich tun soll? 2.GLAUBEN dass Jesus gestorben ist, um für deine Sünden zu bezahlen, und dass er an Ostern wieder auferstanden ist und heute lebt. “Denn wenn du mit deinem Mund bekennst: "Jesus ist der Herr" und in deinem Herzen glaubst: "Gott hat ihn von den Toten auferweckt", so wirst du gerettet werden.” Röm 10,9

20 Class 101 IV. Was möchte Gott, dass ich tun soll? 3. Gottes kostenloses Geschenk ANNEHMEN. Versuche nicht, es dir zu verdienen! “Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft - Gott hat es geschenkt -, nicht aufgrund eurer Werke, damit keiner sich rühmen kann.” Eph 2,8-9

21 Class 101 IV. Was möchte Gott, dass ich tun soll? 4. BITTE Jesus Christus, dass er in dein Leben kommt und Chef (“Herr”) deines Lebens wird. “Allen, die ihn aufnehmen, gibt er das Recht, Gottes Kinder zu werden. Wir müssen ihm einfach nur glauben, dass er uns retten kann. Alle, die darauf vertrauen, werden wiedergeboren! Nicht körperlich, sondern durch den Willen Gottes.” Joh 1,12-13

22 Class 101 CLASS 101 Die Bedeutung der Taufe

23 Class 101 I.Warum sollte ich mich taufen lassen? 1.Um dem Beispiel zu folgen, das CHRISTUS gegeben hat. “In jenen Tagen kam Jesus aus Nazaret in Galiläa und ließ sich von Johannes im Jordan taufen. ” Mk 1,9

24 Class 101 I.Warum soll ich mich taufen lassen? 2.Weil Christus es GEBOTEN hat. “Jesus sagte, 'Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern, tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geiste und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe.'” Mt 28,19-20

25 Class 101 I.Warum soll ich mich taufen lassen? 3.Es drückt aus, dass ich wirklich GLÄUBIG bin. “...viele... die ihn (Paulus) hörten, wurden gläubig und ließen sich taufen.” Apg 18,8

26 Class 101 II.Was ist die Bedeutung der Taufe? 1. Sie symbolisiert den TOD und die Auferstehung Christi “Christus ist für unser Sünden gestorben... ist begraben worden... und auferweckt worden.” 1Kor 15,3-4

27 Class 101 II. Was ist die Bedeutung der Taufe? 2.Sie ist ein Bild für mein NEUES LEBEN als Christ. “Wenn also jemand in Christus ist, dann ist er eine neue Schöpfung: Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden.” 2Kor 5,17

28 Class 101 III. Warum Taufe durch Untertauchen? Weil JESUS so getauft wurde. “Kaum war Jesus getauft und aus dem Wasser gestiegen...” Mt 3,16

29 Class 101 III. Warum Taufe durch Untertauchen? Jede Taufe in der BIBEL geschah durch Untertauchen. Beispiel: “...Philippus und der Kämmerer stiegen in das Wasser hinab, und er taufte ihn. Als sie aber aus dem Wasser stiegen...” Apg 8,38-39

30 Class 101 III. Warum Taufe durch Untertauchen? Das Wort “Taufen” bedeutet “ins Wasser EINTAUCHEN”. Das griechische Wort baptizo bedeutet “ins Wasser einsenken oder eintauchen”.

31 Class 101 V.Wann sollte ich mich taufen lassen? Sobald Sie gläubig geworden sind! Kann sich meine ganze Familie zusammen taufen lassen? Was soll ich zu meiner Taufe anziehen? Muss ich etwas sagen? Besondere Umstände?

32 Class 101 CLASS 101 Die Bedeutung des Abendmahls

33 Class 101 I.Was ist das Abendmahl? (1Kor 11,23-26) 1.Es ist eine SCHLICHTE HANDLUNG. “... Jesus, Herr, nahm in der Nacht, in der er ausgeliefert wurde, Brot.... ” (V. 23)

34 Class 101 I.Was ist das Abendmahl? (1Kor 11,23-26) 2.Es ist eine GEDENKHANDLUNG. “...sprach das Dankgebet, brach das Brot und sagte: Das ist mein Leib für euch. Tut dies zu meinem Gedächtnis!” (V. 24)

35 Class 101 I.Was ist das Abendmahl? (1Kor 11,23-26) 3.Es ist ein SYMBOL. “Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sprach: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut. Tut dies, sooft ihr daraus trinkt, zu meinem Gedächtnis! ” (V. 25)

36 Class 101 I.Was ist das Abendmahl? (1Kor 11,23-26) 4.Es ist eine GLAUBENSAUSSAGE. “Denn sooft ihr von diesem Brot esst und aus dem Kelch trinkt, verkündigt ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.” (V. 26)

37 Class 101 II.Wer sollte das Abendmahl einnehmen? Nur wer schon GLÄUBIG ist. (Mk 14,22-26) “Denn wer davon isst und trinkt, ohne zu bedenken, dass es der Leib des Herrn ist, der zieht sich das Gericht zu, indem er isst und trinkt.“ 2Kor 11,29

38 Class 101 III. Wie bereite ich mich auf das Abendmahl vor? “Wer also unwürdig von dem Brot isst und aus dem Kelch des Herrn trinkt, macht sich schuldig am Leib und am Blut des Herrn. Jeder soll sich selbst prüfen; erst dann soll er von dem Brot essen und aus dem Kelch trinken.” 1Kor 11,27-28

39 Class 101 IV.Wann und wie oft sollen wir das Abendmahl feiern? Jesus hat nie gesagt, wann oder wie oft die Gläubigen das Abendmahl feiern sollen. Er hat es an einem Donnerstagabend eingesetzt. Und da es eine 'Abendmahlzeit' war, mag es angemessener erscheinen, es in einem Abendgottesdienst zu feiern.

40 Class Einheit... Unsere Werte

41 Class 101 Unser Auftrag “Wir glauben, dass durch große Hingabe an das DOPPELGEBOT DER LIEBE und an den MISSIONSAUFTRAG eine große Gemeinde heranwachsen wird!”

42 Class 101 Unser Auftrag Das Doppelgebot der Liebe: “Jesus sagte, 'Du sollst den Herrn, deinen Gott lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten.'” Mt 22,36-40

43 Class 101 Unser Auftrag Der Missionsauftrag: “Jesus sagte, ‘Geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe.” Mt 28,19-20

44 Class 101 Unser Auftrag u “Gott mit ganzem Herzen lieben” ist “ANBETUNG”. u “Deinen Nächsten lieben wie dich selbst” ist “DIENST”. u “Gehen… und zu Jüngern machen” ist “EVANGELISATION”. u “Taufen” bedeutet, jemanden in eine “GEMEINSCHAFT” aufzunehmen. u “Lehrt sie halten” bedeutet “JÜNGERSCHAFT”

45 Class 101 Unsere Gemeinde existiert… 1.Um Gottes Gegenwart zu FEIERN (Anbetung) 2.Um Gottes Liebe SICHTBAR ZU MACHEN (Dienst) 3.Um Gottes Wort zu VERKÜNDIGEN (Evangelisation)

46 Class 101 Unsere Gemeinde existiert… 4.Um Gottes Familie zu VERGRÖSSERN (Gemeinschaft) 5.Um Gottes Volk zu LEHREN (Jüngerschaft)

47 Class 101 Die 5 Kreise der Hingabe

48 Class 101 Unsere 4 Verträge: u 1.Der Mitgliedschaftsvertrag… u …ist eine Verpflichtung auf CHRISTUS und die GEMEINDEFAMILIE. “Ihr seid also jetzt... Mitbürger der Heiligen und Hausgenossen Gottes.” Eph 2,19

49 Class 101 Unsere 4 Verträge: u 2.Der Reifevertrag… u …ist eine Verpflichtung auf die GEISTLICHEN GEWOHNHEITEN, die für geistliches Wachstum erforderlich sind. “Wachset in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Retters Jesus Christus.” 2Petr 3,18

50 Class 101 Unsere 4 Verträge: u 3.Der Dienstvertrag… u …ist eine Verpflichtung, die eigenen, von Gott gegebenen Begabungen und Fähigkeiten zu entdecken und im DIENST für Gott und andere einzusetzen. “Dienet einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat... ” 1Petr 4,10

51 Class 101 Unsere 4 Verträge: u 4.Der Missionsvertrag… u …ist eine Verpflichtung, anderen die Gute Nachricht MITZUTEILEN! “...ihr werdet meine Zeugen sein... bis an die Grenzen der Erde.” Apg 1,8

52 Class 101 Hier ist Platz für ihre eigene Strategie… Benutzen Sie die folgenden Folien, um Ihre eigene Strategie in einer ansprechenden Form (z.B. als Akrostichon) zu präsentieren!

53 Class 101 Mitgliedschaftsvertrag I.Ich werde die Einheit meiner Gemeinde schützen! II.Ich werde die Verantwortung meiner Gemeinde mittragen! III.Ich werde bei den Diensten meiner Gemeinde mitarbeiten! IV.Ich werde das Zeugnis meiner Gemeinde unterstützen!

54 Class 101 CLASS 101 Gratulation! Sie haben den ersten Kurs, die “CLASS 101” abgeschlossen!


Herunterladen ppt "Class 101 Unsere Gemeinde entdecken CLASS 101 Saddleback Church von Rick Warren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen