Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Der gute Ton“ Gestaltungs- möglichkeiten und Erlebnisqualität von Alis Helbach AHG Therapiezentrum Bassenheim Kreativwerkstatt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Der gute Ton“ Gestaltungs- möglichkeiten und Erlebnisqualität von Alis Helbach AHG Therapiezentrum Bassenheim Kreativwerkstatt."—  Präsentation transkript:

1 „Der gute Ton“ Gestaltungs- möglichkeiten und Erlebnisqualität von Alis Helbach AHG Therapiezentrum Bassenheim Kreativwerkstatt

2 Das Material Ton ein Verwitterungsprodukt feldspathaltigen Gesteins

3 Erlebnisqualität 1. Beim ersten Kontakt – feucht, kalt, weich 2. Kann Abwehr und Distanz hervorrufen 3. Ton bietet Widerstand beim Schlagen- Aggressionen können abgebaut werden, man spürt sich! 4. Durch Bearbeitung – Erwärmung des Materials 5. Glatt im lederharten Zustand 6. Im rohen Zustand vor dem Brennen „zerbrechlich“, rauh, porös – kann Ängste und Vorsicht hervorrufen 7. Bietet zahlreiche Gestaltungs- und Entfaltungsmöglichkeiten …. ….

4 Verarbeitungstechniken  Gießen  Wulsttechnik  Modellieren/ Freies Aufbauen  Plattentechnik  Drehen

5 Gießtechnik: Aufrühreneinerkeramischen Gießmasse Gießmasse

6 Füllen der Formen mit Gießschlicker Kleine Helferin

7 Herstellung von Tellern

8

9

10 Gießen  Gibt Struktur und Sicherheit durch klare Formgebung  Erfordert Zeitplanung  Erfordert Sorgfalt in Verarbeitung  Kreativität nicht erforderlich  Intakter Gleichgewichtssinn + solide körperliche Grundkonstitution erforderlich

11 Nach dem ersten Brand werden Motive mit dem Bleistift vorgezeichnet

12 Dekoration der Teller nach dem 1. Brand Motiv mit dem Bleistift auf die rohe Glasur aufgetragen Mit keramischen Dekorfarben bemalt

13 ENDPRODUKTENDPRODUKT

14 Rohe Glasur und Dekor- farben Malerei ….

15 ...undgebrannt...undgebrannt

16

17

18 „Recycling“ von trockenem Ton

19 Zerkleinert / Roher Scherbenbruch

20 Roher Ton wird weiter zerkleinert, Einfach mal draufhauen… … …..um ihn dann einzusumpfen

21 Kann aber auch machen!! Kann aber auch Spaß machen!!  Hier kann man draufhauen und… „Der Sumpf“ ;-)

22 Nochmal Kind sein dürfen….

23 Eingesumpfter Ton wird auf Gipsplatten entwässert und somit wieder zu einer bildsamen Masse geformt

24 Eine beachtliche Menge Ton ist nun wieder verarbeitbar

25 Fertigung in Wulsttechnik

26

27 Freie Modellierarbeiten Strukturen machen lebendig Strukturen machen lebendig

28

29

30

31 Frei modellierte Katze, roh glasiert

32 Nach dem Glasurbrand - Fertigprodukt

33 Platten- & Modelliertechnik: „Gartengeister“ …wird Engobe eingearbeitet Nach dem ersten Brand…

34 Im Ofen

35 In roher Transparentglasur hervorgehobene Strukturen

36 Nach dem Brand Nach dem Brand

37 Anwendungsbeispiel

38 Scheiben- töpferei Ton zentrieren erfordert sich selbst zu zentrieren „Das macht gute Gefühle“

39 Drehen auf der Töpferscheibe als Vorbereitung für Modellierarbeiten

40

41 Details werden anmodelliert

42 Katzen im Ofen (1. Brand)

43 So sahen wir nach dem Glasurbrand aus, danach sind wir verschwunden, in den Taschen der Kunden


Herunterladen ppt "„Der gute Ton“ Gestaltungs- möglichkeiten und Erlebnisqualität von Alis Helbach AHG Therapiezentrum Bassenheim Kreativwerkstatt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen