Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BAWO Wien 2015-11-30 Einkommen, Auskommen, Wohnen: Zuzug und Wohnungsmarkt 2004-2015 August Gächter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BAWO Wien 2015-11-30 Einkommen, Auskommen, Wohnen: Zuzug und Wohnungsmarkt 2004-2015 August Gächter."—  Präsentation transkript:

1 BAWO Wien Einkommen, Auskommen, Wohnen: Zuzug und Wohnungsmarkt August Gächter

2 Wohnformen der Haushalte aus AT

3 Wohnformen der Haushalte aus DE

4 Wohnformen der Haushalte aus TR

5 Wohnformen der Haushalte aus BA

6 Wohnformen der Haushalte aus RS usw.

7 Wohnformen der Haushalte aus HR

8 Wohnformen der Haushalte aus EU 2004 & 2007

9 Wohnformen der Haushalte aus sonstigen Drittstaaten

10 Euro pro Quadratmeter & nach Herkunftsstaat des Haushalts

11 Quadratmeter pro Kopf & nach Herkunftsstaat des Haushalts

12 Positionierung am Wohnungsmarkt Nach Herkunftsstaat Durchschnitt Mitte 2004 bis Mitte 2015

13 Anteil mit bei der Einreise mindestens Matura am Zuzug, mit Studierenden in erwerbsfähigem Alter, nach Bildungsstaat

14 Anzahl aus Drittstaaten mit mindestens Matura mit Studierenden, in erwerbsfähigem Alter, nach Zuzugsperiode

15 Anzahl aus Drittstaaten mit mindestens Matura ohne Studierende, in erwerbsfähigem Alter, nach Zuzugsperiode

16 Anzahl aus Drittstaaten mit mittleren Berufsausbildungen ohne Studierende, in erwerbsfähigem Alter, nach Zuzugsperiode

17 Anzahl aus Drittstaaten mit höchstens Pflichtschule ohne Studierende, in erwerbsfähigem Alter, nach Zuzugsperiode

18 Anteil mit bei der Einreise mindestens Matura am Zuzug der beiden vorangehenden und dem jeweiligen Kalenderjahr, einschließlich Studierenden in erwerbsfähigem Alter, nach Bildungsstaat

19 Anteil mit bei der Einreise mindestens Matura am Zuzug der beiden vorangehenden und dem jeweiligen Kalenderjahr, ohne Studierende in erwerbsfähigem Alter, nach Bildungsstaat

20 Anteil mit bei der Einreise mittlerer Ausbildung am Zuzug der beiden vorangehenden und dem jeweiligen Kalenderjahr in erwerbsfähigem Alter, nach Bildungsstaat

21

22 Erwerbstätigenraten im Zeitverlauf, nach Geburtsort und Zuzugsperiode in erwerbsfähigem Alter, nicht in Ausbildung

23 OECD Befund Herbst 2011 … Der Anteil von MigrantInnen, die einer Beschäftigung nachgehen, die unter ihrem eigentlich erreichten Qualifikationsniveau liegt, ist einer der höchsten in der OECD. Krause, Karolin / Liebig, Thomas (2011) The labour market integration of immigrants and their children in Austria; OECD Social, Employment and Migration Working Papers No. 127 [mit vierseitiger Zusammenfassung auf Deutsch]

24 Anteil Hilfs- & Anlerntätigkeiten an Beschäftigung mit mittlerer & höherer Bildung aus dem nicht deutschsprachigen Ausland, 2014, Arbeitsort

25 In wessen Interesse? Träger der Mindestsicherung müssten ein hohes Interesse daran haben, dass Qualifikationen am Arbeitsmarkt wirksam werden können Soziale Probleme (öfter) auf der Einkommensseite lösen statt (dauerhaft) auf der Unterstützungsseite –daher Sozialpartner?

26 Jenseits der Beratung? Verantwortlich für die Initiative zur Anerkennung bleiben bisher allein die Anerkennungsuchenden Erforderlich wäre eine Einrichtung, die dafür verantwortlich ist, möglichst viele Qualifikationen zur Anerkennung zu bringen

27 Flankierungen nötig? Qualifikationen allein schützen nicht vollständig vor Hilfs- und Anlerntätigkeiten Reicht es, (sehr) gut Deutsch zu können? Hilft es nachweislich? –Diskriminierungstests veranlassen zu Skepsis

28 Ansätze? Journalistin findet keine Firma, die über Anonymisierung sprechen will Nicht erst/nur bei den Vorgemerkten ansetzen –besonders wenn A2 für Vormerkung nötig ist

29 Aufnahmekompetenz? Es genügt nicht, nur die Migrantinnen & Migranten zu bearbeiten Arbeitgeberinnen & Arbeitgeber sind nicht perfekt, haben aber de facto freie Hand nach Belieben zu diskriminieren Das System den Anforderungen anpassen –Braucht in AT regelmäßig Jahre

30 Diskriminierung … ist verboten In AT häufig des Gefühl, diskriminiert zu werden wenig Kompetenz darin, dagegen vorzugehen –auch sehr wenig Kapazität! Völliges Fehlen an Prävention

31 August Gächter Zentrum für soziale Innovation Linke Wienzeile Wien Tel Fax Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "BAWO Wien 2015-11-30 Einkommen, Auskommen, Wohnen: Zuzug und Wohnungsmarkt 2004-2015 August Gächter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen