Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen www.creativeandlive.com/archives/2007/12/12/clima-bicycle-lock.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen www.creativeandlive.com/archives/2007/12/12/clima-bicycle-lock."—  Präsentation transkript:

1 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen

2 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Anwesende Personen: Martin Eder, Lebensministerium Herbert Schreiner, Landeskriminalamt Steiermark – Kriminalprävention Erwin Strametz, Landeskriminalamt Steiermark – Präventionsstrategien Bernhard Hatzenbichler, Landeskriminalamt Kärnten Horst und Philip Reiter, Fa. Zweirad Matzer Ernst Schausinger, Stadtpolizeikommando Graz Wolfgang Wehap, ARGUS Steiermark Martin Gutmann Thomas Wiesner Günther Illek, Forschungsgesellschaft Mobilität

3 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 1. Überlegungen zur aktuellen Fahrraddiebstahl-Statistik Die aktuellen Zahlen der Fahrraddiebstahlstatistik zeigen zwar eine große Umverteilung der Delikte innerhalb von Österreich, um einen Trend feststellen zu können, wäre es notwendig, die Statistiken der letzten Jahre genauer zu analysieren..

4 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 2. Zusammenarbeit mit der Polizei bei Altrad-Sammelaktionen Gemeinden, in denen Altrad-Sammelaktionen stattfinden, sollen zukünftig enger mit der Polizei zusammen arbeiten. So werden in Graz die eingesammelten Fahrräder ohnehin in einer Datei aufgenommen, diese soll ab sofort auch den zuständigen Beamten der Polizei zukommen, um diese Räder auf ihren Status überprüfen zu können. Das Straßenamt erhält die Listen der abgeschleppten Fahrräder, der Kontakt Straßenamt - Polizei wird demmnächst verbessert werden.

5 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 3. Zukunft der Codierung Die Codierung scheint aufgrund immer dünner werdender Rahmenmaterialien wahrscheinlich keine Zukunft mehr zu haben. Außerdem gibt es durch die personenbezogene Gravur Probleme bei Verkauf des Fahrrads. Leider gibt es momentan keine Stellungnahme des Innenministeriums zu diesem Thema, da das Codiersystem momentan gerade juristisch überprüft wird. Erst nach den Ergebnissen dieser internen Prüfung kann man mit weiteren Aussagen rechnen. Auch ist die Flächendeckung der Codierung noch nicht so hoch wie aufgrund der Laufzeit dieser Präventivmaßnahme zu erwarten.

6 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 4. Registrierung Die Vorteile einer Fahrraderfassung in einer österreichweiten Registrierungsdatenbank erscheint allen Teilnehmern logisch und vorteilhaft, es gibt allerdings noch Unklarheiten, ob diese Registriersystem vom Innenministerium aus Datenschutzgründen überhaupt anerkannt wird. Die Registrierungsdatenbank wird momentan von der Fa. Zweirad Matzer in Feldbach vertreten. Die Polizei könnte dieses System kostenlos nutzen.

7 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 4. Registrierung Die Vertreter der Polizei sind für neue Möglichkeiten der flächendeckenden Fahrraderfassung durchaus offen, wünschen sich aber eine Abklärung mit dem Innenministerium, da nur eine österreichweite Initiative Erfolg haben kann. Außerdem wünscht man sich noch die Klärung einiger Bedenken, wie eben den zuvor genannten Datenschutz. Ein nächster Schritt des Lebensministeriums wird sein, gemeinsam mit dem Verkehrsministerium Kontakt mit der zuständigen Stelle im Innenministerium aufzunehmen, um die Entscheidung für ein zukünftiges System weiter voran zu treiben.

8 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 5. Ifindmybike.net Quasi als Möglichkeit für Bestohlene, ihren Frust abzuladen, wurde die Website Ifindmybike.net ins Leben gerufen. Es fehlt zwar momentan an der nötigen Reichweite, aber man hofft, in Zukunft auch ein social network auf dieser Website aufbauen zu können. Ifindmybike.net wurde von Thomas Wiesner und Martin Gutmann ins Leben gerufen.

9 Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen Zusammenfassung der Ergebnisse: Codierung, Registrierung und ergänzende Präventivmaßnahmen 6. Weitere Schritte Die Polizei wird wieder, wie schon 2008, Schwerpunktmaßnahmen zum Fahrraddiebstahl setzen und dabei vor allem mit Second Hand-Läden zusammen- arbeiten. Einige Teilnehmer wünschten sich mehr Informationen über den Ablauf der Polizeiarbeit und verstärkte Präventivarbeit.


Herunterladen ppt "Innovative Präventionsstrategien zum Fahrraddiebstahl WS 2: Codierung, Registrierung, Präventivmaßnahmen www.creativeandlive.com/archives/2007/12/12/clima-bicycle-lock."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen