Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einheit 2: Kennen lernen Einführung Text A Text B Lösungen zu den Übungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einheit 2: Kennen lernen Einführung Text A Text B Lösungen zu den Übungen."—  Präsentation transkript:

1 Einheit 2: Kennen lernen Einführung Text A Text B Lösungen zu den Übungen

2 Einführung: ihr

3 Personalpronomen im Nominativ :, Sie S N (Nominativ) ichwir duihr er/sie/essie Sie

4 Konjugation der regelmäßigen Verben im Präsens : : + : machenarbeitentanzen ich-emach+earbeit+etanz+e du-stmach+starbeit+esttanz+t er/sie/es-tmach+tarbeit+ettanz+t wir-enmach+enarbeit+entanz+en ihr-tmach+tarbeit+ettanz+t sie /Sie-enmach+enarbeit+entanz+en

5 1. -t, -d, -ffn, –chn, -gn, -tm, -dm, - ckn,, e: du/ er/sie/es/ ihr bilden, regnen, trocknen, dm atmen, widme + e + st/ t öffnest/ öffnet rechnest/ rechnet 2. -s, -ß, -ss, -z, -tz, -x, s du -s, -ß, -ss, -z, -tz, -x + t begrüßt/ reist/ übersetzt

6 3. –eln, e ich behandeln behandl + e

7 heißen vt./vi. vt. jn. etw. heißen, z.B. Ich heiße das Humor. Wer hat dich geheißen, heute zu kommen? jn. willkommen heißen vi. ; ; ; ( ) d.h. = das heißt, Bei Max heißt es,...

8 sein :. sein ichbin dubist er/sie/esist wirsind ihrseid sie /Siesind

9 sprechen vi. ; ; ; ; frei sprechen Aus seinen Worten sprach Stolz. Ich spreche aus Erfahrung. Dies/Eine spricht für vieles.. frei von der Leber weg sprechen vt. ;... ; ; Er spricht gut/fließend/perfekt Englisch. Gutes/Schlechtes von jm. sprechen / Der Arzt ist täglich von 9 bis 12 Uhr zu sprechen.

10 entschuldigen vt. etw. entschuldigen jn. entschuldigen... / ; sich entschuldigen z.B. Das entschuldigt seine Handlungsweise nicht. Ich möchte meine Tochter für heute nachmittag entschuldigen. Entschuldigen Sie mich bitte einen Augenblick! Er läßt sich entschuldigen.. Ich möchte mich für mein Zuspätkommen entschuldigen.,. Er entschuldigt sich mit Krankenheit..

11 öffnen vt. einen Brief/ eine Tür /ein Fenster öffnen Das Geschäft ist die ganze Nacht durchgehend geöffnet. jm. den Blick für etw. öffnen... einer Sache Tür und Tor öffnen ( ) refl. (Knospe Augen ) Öffner m. – ; Büchsenöffner Türöffner Öffnung unz, ; f. -en, Öffnung zustopfen

12 lesen vi./vt. einen Brief/ ein Buch/ einen Bericht /die Zeitung lesen die Messe lesen Aus seinem Gesicht konnte man lesen, dass... fließend / stockend/schnell/ langsam /deutlich lesen Ich habe in einer Zeitung gelsen, dass... zwischen den Zeilen lesen Dieses Buch wird gern gelesen. refl Das Buch liest gut / leicht /schwer.

13 lesbar ; lesenswert Leseprobe f ( ), Leseratte f ( ) Leserbrief Leserkreis m. ( ) Lesesaal m ( ) Lesezimmer n Lesestück n Lesestoff m Lesezeichen n

14 machen vt., ; ; ;, ; Das macht uns viel Arbeit. einen Ausflug / Spaziergang einen Fehler Feuer / Kaffee / Tee / Licht machen Die Rechnung macht 23 Yuan. Übung macht Meister. jn. ärgerlich / froh / wieder gesund machen Mach es dir bequem! einen Platz / Stuhl frei machen etw. gut / schlecht / sauber / schmutzig machen Er hat sie zur Sekretärin gemacht.

15 antworten: S + V(+ D )(+ A )(+ P: auf A): j-m etw. als Antwort auf e-e Frage, Bitte od. e-n Brief sagen/schreiben =etw. beantworten fragen Er antwortet mir nichts auf meine Frage. Ich habe ihm noch nicht auf seinen Brief geantwortet. Ja, antwortet er kurz.

16 schließen: S + V + A etw. so bewegen, dass ein Raum o.ä. nicht mehr offen ist = zumachen: Er schließt die Tür/das Tor/das Fenster. durch Zuklappen, mit e-m Deckel o.ä. bewirken, dass etw. nach außen hin nicht mehr offen ist = zumachen ein Buch/e-e Flasche/e-e Kiste schließen beide Teile e-s Körperteils zusammentun: die Augen/den Mund/die Lipppen schließen aufhören, e-n Betrieb, e-e Firma zu betreibene: Mehrere Firmen wurden geschlossen, weil sie nicht mehr rentabel waren. ein Geschäft, ein Gasthaus o.ä. (vorübergehend) nicht mehr geöffnet habe = zumachen Wann schließt Herr Hoffmann seinen Laden?

17 lernen: S + V (+ A ) (von j-m) etw. lernen: durch Erfahrung sein Verhalten ändern: Die Schüler lernen schnell. Die Schüler lernen den Text.

18 schreiben: S + V (+ A ) (besonders mit e-m Bleistift, mit e-m Kugelschreiber usw od. mit e-r Maschine) Zeichen auf Papier o. ä. machen, die Zahlen, Buchstaben od. Wörter darstellen: Der Student schreibt einen Satz. Wie schreibt der Student das Diktat? ein Wort an die Tafel schreiben

19 Lösungen zu den Übungen TÜ1: TÜ2: 1) Ja 2) Nein 3) Nein 4) Nein TÜ3: 1) Nein, aus England. 2) Elektronik. 3) Ja, bitte. 4) Rita Kurz. 5) Nein, mein Familienname. 6) B-r-i-g-i-t-t-e.

20 TÜ4: 1) Ich komme aus Deutschland /China/ England. 2) Sind Sie Wang Jin? / Heißen Sie Wang Jin? 3) Nein, mein Vorname. 4) Chemie / Elektronik /Informatik. 5) Was macht ihr hier? 6) Wie schreibt man das? / Wie buchstabiert man das?

21 TÜ5: A: Guten Tag. Ist der Platz frei? B: Ja, bitte. A: Danke. Woher kommst du? B: Aus China. A: Was machst du hier? B: Ich lerne hier Deutsch. Und du? A: Ich studiere Informatik/ Elektronik. B: Ach so. Wo wohnst du? A: Im Studentenheim.

22 GÜ1: 1) eine, Sie 2) eine, Sie 3) ein, Er 4) ein, es GÜ2: 1) Die 2) Die 3) Der 4) Das GÜ3: 1) ein Bild, es, schön 2) ein Baum, er, dick 3) eine Kette, sie, schön 4) ein Apfel, er groß 5) ein Buch, es, gut 6) eine Kanne, sie, schön GÜ4: 1)Sie 2) du 3) Sie 4) du 5) du, du 6) Sie GÜ5: 1) Sie, ich 2) ihr, Wir 3) sie, Sie 4) er, Er 5) er/sie, er/sie 6) du, ich GÜ6: Er studiert INformatik. Ich komme aus Deutschland. Sprechen Sie bitte laut und langsam! Wir lernen hier Deutsch. Wohnst du im Studentenheim? Was heißt das auf Deutsch? Wie buchstabiert man das?

23 GÜ7: 1) hießt, Ist 2) wohnst, Studierst, bin, arbeite 3) sind, Kommen 4) Seid, macht, lernen, wohnt GÜ8: 1) Machen Sie bitte Übung vier! – Ja, mache ich. 2) Schreiben Sie bitte Dialoge! – Ja, mache ich. 3) Sprechen Sie bitte langsam! – Ja, mache ich. 4) Lesen Sie bitte laut! – Ja, mache ich. GÜ9: 1) Sprechen wir leise! – Ja, machen wir. 2) Öffnen wir die Bücher! –Ja, machen wir. 3) Lesen wir Text drei! – Ja, machen wir. 4) Machen wir Übungen! – Ja, machen wir. GÜ10: Schreiben Sie bitte! Hören Sie bitte! Sprechen Sie bitte! GÜ11: A 4) B 2) C 3) D 1)

24 IÜ1: Ich heiße Yao Ming. Ich komme aus Shanghai. Ich studiere hier Informatik und wohne im Studentenheim, in Haus drei. IÜ2: Das ist Frau Karin Beckmann. Sie kommt aus Deutschland. Sie ist Lehrerin. Sie arbeitet und wohnt in Beijing. HÜ1: C HÜ2: 1) B 2) A 3) C

25 IÜ1: VornameFamilien name Herkunft ( )Beruf( )Sonstiges ( ) PauloBroseghi ni Italien /Hobbys: Lesen und Fußballspielen Beate /PolenStudentinStudiert Wirtschaftswissenschaft in Warschauer, hört gern Musik, schreibt gern Briefe, sucht Brieffreunde aus Deutschland IngeborgLugeLudwigshafen Deutschland LehrerinSpricht Deutsch und Englisch, freut sich auf s aus aller Welt Jutta& Bettina Günter & Schmidt München Deutschland StudentinLernen gerade Chinesisch, suchen Brieffreunden aus China


Herunterladen ppt "Einheit 2: Kennen lernen Einführung Text A Text B Lösungen zu den Übungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen