Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 6. Woche: Terrorismus Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 6. Woche: Terrorismus Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische."—  Präsentation transkript:

1 1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 6. Woche: Terrorismus Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Center for Comparative and International Studies (CIS) Seilergraben 49, Raum G.2 Assistent: Tim Dertwinkel CIS, Raum E.3

2 2 Gliederung: Terrorismus 1.Definitionen 2.Historische Entwicklung Nationaler Terrorismus Internationaler Terrorismus Transnationaler/religiöser Terrorismus 3.Terrorismusbekämpfung

3 3 1. Definitionen zwischen- staatlicher Krieg PartisanenkriegTerrorismus Akteur AStaatGruppe Akteur BStaat Mittelkonventionelle militärische Gewalt unkonventionelle militärische Gewalt Gewalt gegen Zivilisten ZieleUnterwerfung der Armee des Gegners Ermattung des Kriegswillens Psychologische Einschüchterung Zweckepolitischen Wille durchsetzen politische Veränderung Daase 2002

4 4 Abgrenzungsbedarf Staatliches oder substaatliches Phänomen? –Mehrheit: Nur nicht-staatliche Akteure –Aber state-sponsors of terrorism Krieg oder Verbrechen? –Mehrheit: Eher Verbrechen als Krieg –Aber war on terrorism nach dem 11. Sept.

5 5 Gliederung: Terrorismus 1.Definitionen 2.Historische Entwicklung Nationaler Terrorismus Internationaler Terrorismus Transnationaler/religiöser Terrorismus 3.Terrorismusbekämpfung

6 6 Frühe Beispiele La Terreur im Zusammenhang mit der Französischen Revolution Alexander II wurde 1888 durch Narodnya Volya ermordet Die Anarchisten verüben 1901 ein Attentat auf den amerikanischen Präsidenten McKinley

7 7 (i) Nationaler Terrorismus Im Balkan entsteht der Nationalismus gegen die Imperien Am 28. Juni 1914 ist Erzherzog Franz Ferdinand von einem jungen bosnischen Nationalisten ermordet worden Panserben: Narodna Obrana, Crna Ruka Das Attentat von Sarajewo

8 8 Zionistischer Terrorismus Der jüdische Terrorismus greift Araber und Briten an –Irgun –Lehi (SternGang) Dank einer effektiven internationalen Medienkampagne gelingt es den Terroristen das Ziel der Selbständigkeit zu erreichen 91 Personen sterben beim Bombenattentat gegen das David Hotel 1946 Menachem Begin

9 9 Algerien Front National de Libération Attentate gegen die pieds noirs Grausame Gegenmassnamen der Kolonialmacht Algerien wird 1962 selbständig General Jaques Massu Eines vieler Attentate in Algers Ramdane Albane der FNL

10 10 (ii) Internationaler Terrorismus Der internationale Terrorismus verübt Attentate im Ausland um internationale Aufmerksamkeit zu erzielen Nach dem Krieg 1949: Exil der Palästinenser PLO und andere Gruppen entführten Flugzeuge und verübten andere Attentate Bei den olympischen Spielen 1972 in München ermordet Schwarzer September Geiseln

11 11 Die Belohnung 1974 wird Arafat zur Generalversammlung der UNO eingeladen Dies zeigt, dass sich spektakuläre Attentate lohnen können

12 12 Zusammenarbeit mit den Linken Die linken und palästinensischen Terroristen haben in den 70er Jahren zusammengearbeitet Trainingslager der PLO

13 13 (iii) Transnationaler/religiöser Terrorismus Grenzüberschreitende Aktivitäten nicht-staatlicher Akteure Bespiel: Al-Qaida, Kach,supremacists in den USA Ziel: religiös motivierte Änderung der internationalen Ordnung Die iranische Revolution 1979

14 14 Der Libanon 1982: Einmarsch der Israelis in den Libanon Hizbollah wird 1985 als Reaktion darauf gegründet 1983 sterben bei der Sprengung einer Kaserne der Marines 220 Amerikaner

15 15 Al Qaida Die Mujahedeen bekämpften die russische Besetzungsmacht in Afghanistan. Al Qaida entstand in den späten 80er Jahren als eine Koalition von ihnen mit arabischen Fundamentalisten Osama bin Laden Gegen den Westen und gegen pro-westliche arabische Staaten

16 16 Katastrophaler Terrorismus 1998: Bombenattentate gegen die amerikanischen Botschaften in Kenia und Tanzania 9/11

17 17 3. Terrorismusbekämpfung Operative Anti-Terrormassnahmen: – Militärische Aktionen, Einsätze von Spezialkommandos, geheimdienstliche Aufklärung, polizeiliche Ermittlungen, Sicherheitskontrollen, Austrocknung der Finanzquellen Strukturelle Anti-Terrormassnahmen: –Lösung von Regionalkonflikten –Aufbau staatlicher Strukturen –Demokratisierung und Modernisierung –Eindämmung des Waffenhandels


Herunterladen ppt "1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 6. Woche: Terrorismus Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen