Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vision des Ignatius von Loyola, anonymes Gemälde, um 1610 Universität Duisburg-Essen, Proseminar Kirchengeschichte WS 04/05 Eine Präsentation von Andrea.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vision des Ignatius von Loyola, anonymes Gemälde, um 1610 Universität Duisburg-Essen, Proseminar Kirchengeschichte WS 04/05 Eine Präsentation von Andrea."—  Präsentation transkript:

1 Vision des Ignatius von Loyola, anonymes Gemälde, um 1610 Universität Duisburg-Essen, Proseminar Kirchengeschichte WS 04/05 Eine Präsentation von Andrea Duray und Anika Große

2 Inhaltsverzeichnis Angaben zum Bild Bildbeschreibung Bildbeschreibung, Ausschnitt Kurzbiographie Ignatius von LoyolaKurzbiographie Historischer Kontext 1: Die Reformära unter Paul III.Historischer Kontext 1 Historischer Kontext 2: Der Vollzug der OrdensgründungHistorischer Kontext 2 Historischer Kontext 3: HauptzieleHistorischer Kontext 3 Historischer Kontext 4: Der ErfolgHistorischer Kontext 4 Historischer Kontext 5; der Orden heute Bildinterpretation Kommentierte Linkliste

3 Angaben zum Bild Das Bild Vision des Ignatius von Loyola wurde um 1610 gemalt. Der Künstler ist nicht bekannt. Das Original befindet sich im Jesuitenkolleg Canisiuskonvikt in Ingolstadt. Für die Präsentation wurde folgende Reproduktion verwendet: Bildwerk zur Kirchengeschichte, ed. v. Willehad P. Eckert / Dietrich Steinwede / Helmuth Nils Loose, 6 Ringbücher, Lahr , Bild Nr. 340

4 Gott Vater Heiliger Geist Christus Ignatius Gefolgsleute Ignatius und seine Gefährten vor der Kapelle La Storta, links im Bild, bei Rom, das im rechten Bildhintergrund zu sehen ist. Bildbeschreibung

5 Bildbeschreibung, Ausschnitt EGO VOBIS ROMAE PROPITIUS ERO : Ich werde Euch in Rom gnädig sein Die Worte, die Jesus auf Geheiß von Gottvater zu Ignatius spricht, sind auf dem Kreuzarm eingraviert:

6 1491 geboren als Iñigo López Oñaz y Loyola auf Schloss Loyola im spanischen Baskenland 1521/22 Kriegsverletzung; Lektüre religiöser Schriften; Entschluss zum geistlichen Leben; die Exerzitien (Geistliche Übungen) entstehen 1524ff Studium in Barcelona, Alcalá, 1528ff Theologiestudium in Paris 1534 Gründung einer Bruderschaft 1537 Priesterweihe; Wallfahrtsgelübde nach Jerusalem wegen Kriegswirren nicht einlösbar; Übersiedlung nach Rom 1539 Paul III. bestätigt die Ordensregel der Compañia de Jesus 1541 Ablegung der feierlichen Ordensgelübde zusammen mit den Gründungsmitgliedern der Pariser Bruderschaft 1556, gestorben in Rom Kurzbiographie: Ignatius von Loyola

7 Hist. Kontext 1: die Reformära unter Paul III. Paul III. bestätigt die Gesellschaft Jesu Stich von Karel van Mallery in der Vita des hl. Ignatius von Pedro Ribadeneira SJ, Antwerpen (Théodore Galle) 1610 Mit der Wahl Paul III. (1534) hatte der Reformgedanke auch in der Kurie Fuß gefasst und in Kardinalskreisen so manchen Anhänger gefunden. Die mit der Initiative des Ignatius befasste Kardinalskommission hatte ein positives Gutachten vorgelegt; damit war der Weg frei für eine Bestätigung der Ordensgründung.

8 Hist. Kontext 2: der Vollzug der Ordensgründung Profess-Urkunde der ersten Jesuiten Am Osterdienstag, den 22. April 1541, legte Ignatius mit fünf seiner Gefährten in der Sakramentskapelle der Basilika Sankt Paul vor den Mauern die feierlichen Ordensgelübde ab. Die Professurkunde zeigt oben die Unterschrift des hl. Ignatius – er war kurz zuvor zum Ordensoberen gewählt worden -, unten die Namenszüge seiner fünf Pariser Studienfreunde: Claudius Jajus, Jakob Laynez, Alphons Salmerón, Paschasius Broet und Johannes Codure.

9 Historischer Kontext 3: Hauptziele Leitmotiv : Ad majorem Dei gloriam – zum höheren Ruhme Gottes Erziehung: Gründung von Schulen und Universitäten, u.a. das Collegio Romano (Gregoriana), das Collegium Germanicum Seelsorge: der Einfluß der Geistlichen Exerzitien des Ignatius reicht weit über den Orden hinaus Gegenreformation: Stärkung des Katholizismus gegen den expandierenden Protestantismus Ignatius überreicht Papst Paul III. die Ordensregel Gian Lorenzo Bernini ( ) im Hintergrund: der Vizekanzler des Papstes, Alessandro Farnese

10 Historischer Kontext 4: Der Erfolg Jesuitenkolleg Ingolstadt auch in Deutschland war der Erfolg dank des frühen Wirkens von Petrus Canisius groß die Jesuiten gründeten an bedeutenden Orten wie Ingolstadt, Augsburg usw. Schulen und Universitäten es wurden bis 1773 in verschiedenen Städten 28 Kollegien geschaffen viele Missionare wurden zu Entdeckern, Geographen und Sprachwissenschaftlern

11 Historischer Kontext 5: der Orden heute Il Gesù, Rom Il Gesù in Rom: Grabstätte von Ignatius v. Loyola in der Aufklärung wurde der Orden durch Clemens XIV. im Jahre 1773 aufgelöst Pius VII. richte mit der Bulle "Sollicitudo omnium" (1814) den Orden wieder ein der Orden erholte sich sehr rasch, insbes. die Anzahl der Schulen wuchs stark an zur Zeit des größten Wachstum im 20. Jh. betrug die Zahl der Jesuiten ca Stand 2004: in 127 Ländern leben und arbeiten Jesuiten

12 Bildinterpretation Das Bild stellt eine Szene dar, in der Biographie des Pedro de Ribadeneira von 1572: Leben des heiligen Ignatius beschrieben wird. Nachdem die Einlösung des Wallfahrtsgelübde nach Jerusalem sich als undurchführbar erwies, begab sich Ignatius mit seinen Gefährten nach Rom, um seine geistlichen Kriegsdienste dem Heiligen Vater zur Verfügung zu stellen. Die Vision legitimiert diesen Entschluss als eine göttliche Eingebung.

13 Kommentierte Linkliste Artikel im Heiligenlexikon: Geschichte der Jesuiten: Ausführlicher Bericht über Ignatius, Ordensgründung sowie nützlichen Links: Bautz-Verlag: Biographisch -Bibliographisches Kirchenlexikon: Klaus Mertes SJ und Georg Schmidt SJ: Ignatius von Loyola, Leben und geistliches Werk:


Herunterladen ppt "Vision des Ignatius von Loyola, anonymes Gemälde, um 1610 Universität Duisburg-Essen, Proseminar Kirchengeschichte WS 04/05 Eine Präsentation von Andrea."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen