Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität Frankfurt am Main Sitzung 9 ( )

2 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) Vorbesprechung ( 1 ) Sprache als Forschungsobjekt ( 2 ) Klassifikation von Sprachen ( 3 ) Phonetik & Phonologie ( 4 ) Morphologie ( 5 ) Morphologie ( 6 ) Morphologie ( 7 )Morphologie ( 8 )Morphologie ( 9 )Syntax (10)Syntax (11)Syntax (12)Semantik (13)Pragmatik (14)Abschlußsitzung Klausur

3 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 3 Syntax 1 Syntax 1Satz, Satzglieder, Satzgliedgruppen, Relationen 2Satzformen 2.1Einfacher Satz 2.2Komplexer Satz (Zusammengesetzter Satz) 3Satzarten 3.1Deklarative (Aussagesatz) 3.2Imperative (Aufforderungssatz) 3.3Interrogative (Fragesatz) 4Beispieltext

4 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 4 Syntax 1 1Satz, Satzglieder, Satzgliedgruppen, Relationen 1.1Satz (Definition) 1.1.1Äußerungen entsprechen häufig Sätzen (Vollständige) Sätze sind (a)eine (in sich vollständige) unabhängige sprachliche Form, die nicht durch eine grammatische Konstruktion in einer größeren Form enthalten ist (b)eine durch Intonation und Pausen (als in sich vollständig) gekennzeichnete Einheit der Rede AdjektivEigenschaftAdjective 8.5 NumeraleZahlwortNumeral 8.6 VerbZeitwortVerb 8.7 AdverbUmstandswortAdverb 5.8 KonjunktionBindewortConjunction 5.9 Prä-/PostpositionVerhältniswort Pre-/Postposition 5.10 PartikelPartikelnParticle 5.11 InterjektionInterjektion Interjection Beispieltext Literatur 2

5 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 5 Syntax Satzglieder 1.2.1Subjekt (Satzgegenstand) 1.2.2Prädikat (Satzaussage) 1.2.3Objekt (Satzergänzung) Direktes Objekt (dt. Akkusativ) Indirektes Objekt (dt. Dativ) (1) dt. Der Junge gibt dem Vater ein Buch.

6 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 6 Syntax Adverbiale (Umstandsbestimmung) Zeit (temporal) (2)Nach zwei Stunden erreichte der Läufer das Ziel Ort (lokal) (3)Sie stellt den Wagen in die Garage Art und Weise (modal) (4)Sie klopfte zaghaft an die Tür.

7 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 7 Syntax 1 1.3Satzgliedgruppen 1.3.1Nominalgruppen (Nominalphrase) (5) Der gestrige Sturm hat die Ernte vernichtet. (6)Er sucht seinen alten Wagen, einen roten Opel (7)Dem Schiedsrichter fiel das Foul sofort auf. (8)Wir bedürfen deines Rates Verbalgruppen (Verbalphrase) (9)Die neue Kollegin fährt mit dem Fahrrad.

8 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 8 Syntax Präpositionalgruppen (Präpositionalphrase) (10)Ich wartete auf den Bus. (11)Seit gestern regnet es dauernd Konjunktionalgruppen (Konjunktionalphrase) (12)Herbert gilt als guter Spieler. (13)Statt am Abend kam er um Mitternacht.

9 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 9 Syntax 1 1.4Relationen 1.4.1Syntagmatische Relationen (horizontal) Beziehung zwischen den aufeinander folgenden Teilen eines Satzes Konstituenz Mehrere untergeordnete Elemente sind Teile eines übergeordneten Elements (werden von ihm dominiert). (13)Ich will mir den, den ich gestern gesehen habe, doch nicht kaufen.

10 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 10 Syntax Dependenz Ein Element ist von einem anderen abhängig, i.d.S., dass es ohne diese nicht vorkommen kann (14)eine besonders Aussicht (15)eine besonders schöne

11 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 11 Syntax Kongruenz Zwei oder mehrere Satzglieder stimmen in ihren morphosyntaktischen Kategorien überein Verbale Kongruenz Verb + Subjekt (Person/Numerus) (16) sucht (3.SG) seinen alten Wagen, … (17) suche (1.SG) meinen alten Wagen, …

12 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 12 Syntax Nominale Kongruenz Determinatoren, adjektivische Attribute, Appositionen + Nomen (Kasus/Numerus/Genus) (18) Er sucht … seinen (AKK.SG.M) alten (AKK.SG.M), einen (AKK.SG.M) roten (AKK.SG.M)

13 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 13 Syntax Paradigmatische Relationen (vertikal) fassen sprachliche Einheiten aufgrund ihrer Ähnlichkeit in Klassen (Wortarten) zusammen, deren Mitglieder an bestimmten Stellen größerer sprachlicher Einheiten vorkommen können Lexikalische Wortarten (offene Klasse) Nomen Tisch, Studium, Treue Verben arbeiten, leben, träumen Adjektive rot, schnell, lieb

14 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 14 Syntax Grammatische Wortarten (geschlossene Klasse) Adverbienjetzt, hier, dafür Pronomener, sein, dieser Artikelder, ein Hilfsverbensein, haben, wollen, müssen Präpositionenin, auf, unter Konjunktionenund, oder, weil, obwohl InterjektionenAua!, Huch!, Hei!, Oje!

15 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 15 Syntax 1 2 Satzformen 2.1Einfacher Satz (ein Prädikat) (19)Sie schenkte ihm gestern ein Buch. SUBJPRÄD INDIR OBJADV DIR OBJ 2.2Zusammengesetzter Satz (mehrere Prädikate) 2.2.1Satzreihe (Koordination; und, aber, oder) mehrere Hauptsätze, (einander) nebengeordnet (20)[Ich weiß den Weg nicht], aber [ich willnicht danach fragen]. (21)[Ich habe keine Zeit mehr] und [muß jetzt gehen].

16 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 16 Syntax Satzgefüge (Subordination, dass, weil, obwohl) 1 Hauptsatz, 1(+n) Nebensätze; Nebensätze dem Hauptsatz untergeordnet (22)Ich wußte gar nicht, [dass du zurück bist]! (23)Ich frage so, [weil ich Zweifel habe] Arten von Nebensätzen Komplementsätze (vertreten SUBJ oder OBJ) (24)Ihm wurde klar, [dass er etwas vergessen hatte]. (SUBJ) (25)Er zeigte mir, [dass etwas vergessen hatte]. (OBJ)

17 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 17 Syntax Adverbialsätze vertreten eine adverbiale Bestimmung mit Satzbezug, sind angebunden durch Konjunktionen: als, bis, nachdem Arten von Adverbialsätzen 1 Temporal (als, bis, nachdem) 2 Kausal (weil) 3 Konsekutiv (daher) 4 Final (damit) 5 Hypothetisch (falls) 6 Konzessiv (obwohl)

18 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 18 Syntax Relativsätze bestimmen ein Nomen (Satzglied), sind angebunden durch Relativpronomen: der, die, das; welcher, welche, welches; wer, was; Relativadverbien: wo, wie, wohin, woher, wodurch (26)Der Mann, [der mir das gesagt hat]. (27)Der Mann, [den ich dir gezeigt habe]. (28)Der Mann, [dem ich das gegeben habe]. (29)Der Mann, [von dem ich dir erzählt habe].

19 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 19 Syntax 1 3 Beispieltext 2 *) 1In der Grande Galerie stürzte Jacques Saunier, der Museumsdirektor, zu einem der kostbaren alten Gemälde, einem Caravaggio, 2klammerte sich an den schweren Goldrahmen 3und hängte sich mit seinem ganzen Gewicht daran, 4bis das Gemälde sich von seiner Aufhängung löste. 5Die Leinwand beulte sich aus, 6als sie den rückwärts fallenden 7siebenundsechzigjährigen Gelehrten unter sich begrub. *) Brown, Dan (2003). The Da Vinci Code. Dt. Übs. (2006). Sakrileg. The Da Vinci Code, 12 k

20 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 20 Syntax 1 8Augenblicke später fuhr ganz in der Nähe mit dröhnendem Krachen das stählerne Sicherheits-Trenngitter herunter. 9Der Parkettboden bebte unter der Wucht des Aufpralls. 10Irgendwo in der Ferne schrillte eine Alarmglocke. Fragen für die Analyse AWie viel Sätze? BWie viel einfache/zusammengesetzte Sätze? CWie viel Koordinationen/Subordinationen? DWelche Nebensatztypen? EWelche Markierung der Satzverknüpfungen?

21 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 21 Syntax 1 4 Beispieltext 1 (Transkript Ärgererzählung Q1). 1 Ja wir ham so´n Abteilungsleiter in der Schule, 2 [der keine Ahnung hat von nichts]. 3 Wir soll´n ein halbes Jahr Praktikum machen – 4 erst hieß es, 5 [während der Schulzeit], 6 jetzt heißt es, 7 [nach der Schule]. 8 Das is´ sehr nervend, 9 [weil wir danach keine Ausbildung anfangen können sofort]. 10 Ja – ja ich hoff´, 11 [das wird sich noch ändern], und – – SUBORD: 2 (REL=der); 5, 7 (OBJKOMP=Ø); 9 (KAUS=weil); 11 (OBJKOMP=Ø); KOORD: 6 (=und)

22 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 22 Syntax 1 12 Desweiteren hat er behauptet, 13 [dass ich illegaler Klassensprecher gewesen bin 14 noch bin], und ja – – 15 wie er auch beim Elternabend – mmh – keine richtige Wahl gemacht hat, 16 einfach nur per Abstimmung für die Elternbeiräte – – 17 so´was is´ einfach nur [ärgerlich]. Nja – – SUBORD: 13 (OBJKOMP=dass); KOORD: 14 (=oder), 15 (=oder), 16 (=sondern)

23 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 23 Syntax 1 5Literatur : Grundlagen (in englischer Sprache) Akmajian, Adrian/Demers, Richard A./Farmer, Ann K./Harnish, Robert M. (1995). Linguistics. An Introduction to Language and Communication. Cambridge, Ms./London: MIT Press. (Morphology: 11-58; Syntax: ) Aronoff, Mark/Rees-Miller (2001; eds.). The Handbook of Linguistics. Oxford: Blackwell. (Morphology: ; Syntax: ) O´Grady, William/Dobrovolsky, Michael/Katamba, Francis (1996; eds.). Contemporary Linguistics. An Introduction. 3rd ed., London/New York: Longman. (Morphology: ; Syntax: )

24 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 9) 24 Syntax 1 5Literatur : Grundlagen (in deutscher Sprache) Linke, Angelika/Nussbaumer, Markus/Portmann, Paul R. (2004). Studienbuch Linguistik. 5.Aufl., Tübingen: Niemeyer. (Bereiche der Klassischen Grammatikschreibung: 49-97) Müller, Horst M. (2002; ed.). Arbeitsbuch Linguistik. Paderborn/München/ Wien/Zürich: Schöningh. (Morphologie: ; Syntax: ) Vater, Heinz (2002). Einführung in die Sprachwissenschaft. 4. Aufl., München: Fink. (Morphologie: 61-95; Syntax: )


Herunterladen ppt "Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen