Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erstellt: 11.10.2005Folie 1 Nachhaltige Jagd schützt und nützt!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erstellt: 11.10.2005Folie 1 Nachhaltige Jagd schützt und nützt!"—  Präsentation transkript:

1 Erstellt: Folie 1 Nachhaltige Jagd schützt und nützt!

2 Erstellt: Folie 2 Nachhaltige Jagd schützt und nützt! Jagd und Jäger – diese Begriffe rufen sofort Bilder ab und lösen Gefühle aus.

3 Erstellt: Folie 3 Heute noch ist die Jagd für viele Leute Feudalismus, Herrenmenschentum, ein Sport für reiche Leute!

4 Erstellt: Folie 4 Reh, Fuchs, Has... sie sind so herzig. Hirsch und Wildsau sind so herrlich wild und ungebändigt. Warum muss man diese Tiere töten? Jagd bedeutet nicht nur – aber eben auch – töten. Daran führt kein Weg vorbei!

5 Erstellt: Folie 5 Jagd bedeutet auch Wildbret, Lebensgenuss, gelebte Kultur. Die Mehrheit der Menschen, die nie ein Tier töten könnten, essen Fleisch. Und wer hat schon etwas gegen einen schönen Rehrücken?

6 Erstellt: Folie 6 Es liegt in der Natur der Sache, dass die Jagd widersprüchlich wahrgenommen wird. Jagd ist komplex und schwierig zu verstehen, schon weil sie meistens in den Randstunden stattfindet: am frühen Morgen oder in der Abenddämmerung. Dazu kommt, dass die Jagd gelernt und verstanden sein muss. Nicht von ungefähr spricht man vom Weidwerk.

7 Erstellt: Folie 7 Zu welcher Tierart gehört das Bambi?

8 Erstellt: Folie 8 Jagd ist gesetzlicher Leistungsauftrag!

9 Erstellt: Folie 9 Jagd im 19. Jahrhundert

10 Erstellt: Folie 10 Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz) vom 20. Juni 1986 Art. 1 Zweck Dieses Gesetz bezweckt: a.Die Artenvielfalt und die Lebensräume der einheimischen und ziehenden wildlebenden Säugetiere und Vögel zu erhalten; b.Bedrohte Tierarten zu schützen; c.Die von wildlebenden Tieren verursachten Schäden an Wald und an landwirtschaftlichen Kulturen auf ein tragbares Mass zu begrenzen; d.Eine angemessene Nutzung der Wildbestände durch die Jagd zu gewährleisten Es stellt Grundsätze auf, nach denen die Kantone die Jagd zu regeln haben.

11 Erstellt: Folie 11 Zum Beispiel die Wildschweine: Die Bestände haben überall stark zugenommen, weil die Futterbasis günstig ist und die Winter milde sind. Je mehr Wildschweine, desto mehr Schäden am Kulturland. Die Jagd schafft Abhilfe!

12 Erstellt: Folie 12 Jagd hilft der Kulturlandschaft!

13 Erstellt: Folie 13 Reiten Wandern

14 Erstellt: Folie 14 Mountainbiker Hängegleiter

15 Erstellt: Folie 15

16 Erstellt: Folie 16 Wolf in der Fotofalle

17 Erstellt: Folie 17 Jagd ist angewandter Naturschutz

18 Erstellt: Folie 18 Jagd ist Nutzung und Wertschöpfung!

19 Erstellt: Folie 19 Jagd ist Begegnung mit der Natur!

20 Erstellt: Folie 20 Jagd ist Kultur und Genuss!

21 Erstellt: Folie 21 Jagd ist Kultur und Genuss!

22 Erstellt: Folie 22 Schiessfertigkeit im Wettbewerb

23 Erstellt: Folie 23 Die Jagd in der Schweiz Wir unterscheiden zwei Systeme: - Patentsystem - Reviersystem

24 Erstellt: Folie 24 Patentsystem

25 Erstellt: Folie 25 Reviersystem auch Pachtsystem genannt

26 Erstellt: Folie 26 Jägerausbildung mit anschliessender Jägerprüfung

27 Erstellt: Folie 27 Ansitzjagd

28 Erstellt: Folie 28 Pirsch

29 Erstellt: Folie 29 Bewegungsjagd

30 Erstellt: Folie 30 Jagen ohne Hund ist wie Tanzen ohne Musik.

31 Erstellt: Folie 31 Stöberhunde

32 Erstellt: Folie 32 Apportieren

33 Erstellt: Folie 33 Nachsuchen

34 Erstellt: Folie 34

35 Erstellt: Folie 35 In unserer Kulturlandschaft braucht es eine Regulierung der Wildbestände. Und hier gibt es keine vernünftige Alternative zur Jagd. Hansjörg Blankenhorn, Zoologe und ehemaliger Leiter des Bereiches Wildtiere beim BUWAL.

36 Erstellt: Folie 36 Text: Karl Lüönd Gestaltung: Karl Lüönd/Hanspeter Egli Bildnachweis: Amt für Jagd und Fischerei Graubünden; AT-Verlag Baden Michael Breuer (2); Marc Dahinden/Der Landbote Dr. René Felber; Heinz Hess; Paul Ingold (9) Karl Lüönd (13); Martin Meiser (4); Werner Nagel Wolfang Radenbach; Franco Scodeller (2); Karl Heinz Volkmar (2) Peter Vonow; Roman Wüst


Herunterladen ppt "Erstellt: 11.10.2005Folie 1 Nachhaltige Jagd schützt und nützt!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen