Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neuapostolische Liturgie? Geschichte und Entwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neuapostolische Liturgie? Geschichte und Entwicklung."—  Präsentation transkript:

1 Neuapostolische Liturgie? Geschichte und Entwicklung

2 Die Liturgie und… ihre Form / Gestaltung ihre Entwicklung / Geschichte ihr Verständnis

3 Gottesdienstformen Vor einigen Jahren noch: Gottesdienst Sonntag vormittag: Predigt und Abendmahl Gottesdienst Sonntag nachmittag: Predigt und teilweise Kommunion Gottesdienst Wochentag abends: nur Predigt Heute: Gottesdienst Sonntag vormittag: Predigt und Abendmahl Gottesdienst Wochentag abends: Predigt und Abendmahl

4 Liturgie = öffentlicher Dienst öffentlich: In der Gemeinde Mit der Gemeinde Für die Gemeinde Dienst: Regelmäßig Ritualisiert geregelt im Einzelgottesdienst (ggf. Kasualien) und im Kirchenjahr

5 Die Wurzeln: katholisch-apostolische Gemeinden / Kirche Gemeinden: 1830er Jahre: prophetische Rufungen 14. Juli 1835: Aussonderung der Apostel Kirche: Ab ca. 1850er Jahre: Gemeinden als Muster für die Christenheit Visitation und Aufsicht durch die Apostel katholisch-apostolisch als eigene Konfessionsgruppe (Volkszählungen, Dokumente) Exkommunikationen Gemeinde: 1901: Tod des letzten Apostels Nach Tod der Koadjutoren keine Aufsicht über die Gemeinden

6 Gottesdienstformen der katholisch-apostolischen Kirche Morgengottesdienst (Mette) – 6 Uhr Vormittagsgebete – 9 Uhr (Litanei) Eucharistie – Gottesdienst mit Abendmahl Nachmittagsgebete – 15 Uhr Abendgottesdienst – 17 Uhr

7 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 1 (Sündenbekenntnis und Absolution) [0 – Einzug] 1.1 Anrufung 1.2 Sündenbekenntnis 1.3 Absolution (Freisprache) mit Friedensgruß 1.4 Versikel (Wechselgesang) – vgl. katholische Liturgie 1.5 Gebet / Eintrittsgebet – vgl. Jakobiten-Liturgie (6. Jh.) 1.6 Kyrie (Herr, erbarme dich unser) – vgl. älteste Liturgien

8 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 2 (Lesungen und Homilie/Predigt) 2.1 Gloria (Ehre sei Gott in der Höhe) 2.2 Gruß (Der Herr sei mit euch) 2.3 Collecte (Tagesgebet) 2.4 Epistel (1. Lesung) 2.5 Graduale / Lied nach der Epistel 2.6 Evangelium (2. Lesung) 2.7 Homilie (auslegende Predigt)

9 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 3 (Glaubensbekenntnis) 3.1 Credo (Glaubensbekenntnis) 3.2 Offertorium: - vgl. anglikanische Gebräuche 3.3 Sprüche des Offertoriums 3.4 Offertoriumsgebet ( O Herr, unser Herrscher)

10 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 4 (Darbringung) 4.1 Introitus (Großer Einzug: Sende Dein Licht) – vgl. orthodoxe Liturgien 4.2 Gruß (Aufforderung zum Gebet) 4.3 Darbringungsgebet

11 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 5 (Hochgebet) 5.1 Gruß und Sursum corda (Erhebet die Herzen) 5.2 Präfation/Hochgebet (Wahrhaft würdig und recht) 5.3 Sanctus (Heilig, heilig, heilig)

12 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 6 (Konsekration) 6.1 Vater unser – vgl. protestantische Agenden 6.2 Konsekration / Aussonderung (Blicke auf uns herab) - Konsekration des Brots - Konsekration des Weins

13 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt 7 (Opfergebete) 7.1 Opfergebet 7.2 Gesang zur Räucherung (Weihrauch) 7.3 Gebete: Gedächtnis der Lebenden 7.4 Gebete: Gedächtnis der Entschlafenen 7.5 Schlußgebet vor der Kommunion (O Gott, laß eilend kommen)

14 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt (Kommunion) 8.1 Gemeindelied (Vorbereitung der Kommunion) 8.2 Einladung (Christus, unser Passahlamm) 8.3 Gebet an den Vater – vgl. anglikanische Liturgie 8.4 Agnus Dei (O Lamm Gottes) 8.5 Gebet an den Sohn – vgl. griech.-orthodoxe Liturgie 8.6 Gebet an den Hlg. Geist – vgl. griech.-orthodoxe Liturgie

15 Katholisch-apostolische Eucharistie ca Abschnitt (Kommunion) 8.7 Einladungsruf: Das Heilige den Heiligen – vgl. clementinische Liturgie (3. Jh.) 8.8 Friedensgruß 8.9 Kommunion 8.10 Kommunionlied 8.11 Gebet nach der Kommunion 8.12 Te Deum (Dich, Gott, loben wir) mit Gloria Patri (Ehre sei dem Vater) – vgl. anglikanische Liturgie (dort Gloria) 8.13 Schlußsegen – vgl. anglikanische Liturgie

16 Katholisch-apostolische Kirche, Zuständigkeiten der Apostel Ap. Henry Drummond ( ) –Protestantische Schweiz Liturgieausgaben: (1849), Basel 1866 Ap. Thomas Carlyle ( ) –Norddeutschland Liturgieausgaben: Berlin 1849/1850 Ap. Francis V. Woodhouse ( ) –Süddeutschland und Österreich Liturgieausgaben: Berlin 1860/1862 und folgende

17 Hamburg 1862: neue Apostelrufung durch Geyer 1863: Exkommunikation der Hamburger Gemeinde: Allgemeine christliche apostolische Mission 1864: Hamburger Liturgieausgabe (Stechmann)

18 Hamburger Liturgie 1864 Bisherige Forschungsmeinung: Geyer hat 1864 protestantische Elemente eingeführt (Choräle, Konfirmation) und katholische Elemente entfernt Falsch, Geyer greift auf Carlyles Liturgie von 1850 zurück

19 Norddeutsche Liturgie (Carlyle) Abschnitt 1 [0 – Einzug] 1.1 Anrufung 1.2 Sündenbekenntnis 1.3 Absolution (Freisprache) mit Friedensgruß 1.4 Versikel (Wechselgesang) – vgl. katholische Liturgie 1.5 Gebet / Eintrittsgebet – vgl. Jakobiten-Liturgie (6. Jh.) 1.6 Kyrie (Herr, erbarme dich unser) – vgl. älteste Liturgien 0.1 Eingangsgesang 1.2a Ermahnung: Gott ist ein Licht (1. Joh. 1, 5-9)

20 Schlußsegen im Vergleich Anglikanischer Segen (KAG 1850 ff., AcaM 1864 ff., AG 1893/95, ApGb ) Der Friede Gottes, welcher höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in der Erkenntnis und Liebe Gottes, und Seines Sohnes Jesu Christi, unsers Herrn; und der Segen des allmächtigen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes sei mit euch Allen immerdar. Aaronitischer Segen (an 1. Stelle: AcaM 1864 ff., AG 1893/95, ApGb ) Der Herr segne dich und behüte dich! Der Herr lasse Sein Antlitz leuchten über dir und sei dir gnädig; Der Herr erhebe Sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden. Segen nach Paulus (2. Kor. 13, 13) (nur in den Vor- und Nachmittagsgebeten: KAG 1850 ff., AcaM 1864 ff.) Die Gnade unseres Herrn Jesu Christi, die Liebe Gottes, und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns Allen immerdar.

21 Absolutionsformeln im Vergleich Liturgie 1850 (Carlyle und KAK ff.) Der allmächtige Gott, der Seinen Sohn Jesum Christum dahingegeben hat zum Opfer und zur Versöhnung für die Sünden der ganzen Welt, schenke euch um Seinetwillen Erlassung und Vergebung aller eurer Schuld. Er spreche euch los von allen euren Sünden und gebe euch seinen heiligen Geist. Liturgie 1864 (Geyer und AcaM) Im Auftrage unseres Herrn Jesu Christi, welcher sich dahin gegeben hat zum Opfer und zur Versöhnung für die Sünden der ganzen Welt, verkündige ich euch, als ein Diener und Botschafter an Seiner Statt, völlig Gnade und Vergebung, und spreche euch los von allen euren Sünden, im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes.

22 Umstellungen 1893/95 Abschnitt 0 (Einzug, Eingangsgesänge) Abschnitt 1 a (Anrufung) Abschnitt 3 (Glaubensbekenntnis, Offertorium) Abschnitt 4 (Introitus, Darbringung) Abschnitt 5 (Hochgebet) Abschnitt 6 (Konsekration) Abschnitt 7 (Opfergebete) Abschnitt 8 (Kommunion) Abschnitt 1 b (Sündenbekenntnis) Abschnitt 2 a (Lesungen) Abschnitt 2 b (Predigt)

23 Liturgie Apostolische Gemeinde 1893/951 Abschnitt 1 0 – Einzug 0.1 Eingangsgesang 1.1 Anrufung 1.2a Ermahnung: Gott ist ein Licht (1. Joh. 1, 5-9) 1.2 Sündenbekenntnis 1.3 Absolution (Freisprache) mit Friedensgruß 1.4 Versikel (Wechselgesang) 1.5 Gebet / Eintrittsgebet 1.6 Kyrie (Herr, erbarme dich unser)

24 Liturgie Apostolische Gemeinde 1893/95 2 Abschnitt Evangelium 2.1 Gloria (Ehre sei Gott in der Höhe) 2.2 Gruß (Der Herr sei mit euch) 2.3 a evtl. Gemeindelied 2.3 Collecte (Tagesgebet)2.3 freies Eingangsgebet 2.4 Epistel (1. Lesung) 2.5 Graduale / Lied nach der Epistel 2.5 Lied vor dem Evangelium 2.7 a evtl. Gemeindelieder 2.7 Predigt 2.7 Homilie (auslegende Predigt)

25 Liturgie Apostolische Gemeinde 1893/95 3 Abschnitt 2 a und Credo (Glaubensbekenntnis) 3.3 Darbringung der Zehnten und Opfer 3.4 Gebet der Darbringung ( O Herr, unser Herrscher) 1.2 a Ermahnung 1.2 Sündenbekenntnis 1.3 Freisprache 1.5? Dankgebet und Darbringung der Gemeinde 2.1 Gloria (Ehre sei Gott in der Höhe) 6.1 Vater unser

26 Liturgie Apostolische Gemeinde 1893/95 4 Abschnitte 4 bis Gesang: Sende Dein Licht [Großer Introitus] 5.2 Darbringung der Elemente [Hochgebet] 5.3 Heilig, heilig, heilig [Sanctus] 6.2 Aussonderung [Konsekration] 7.1 Opfergebet Gebete: Gedächtnis der Lebenden, Entschlafenen etc. [Nur Textmarke] 7.5 Gebet um Wiederkunft des Herrn [Nur Textmarke]

27 Liturgie Apostolische Gemeinde 1893/95 5 Abschnitt Gesänge vor dem hlg. Abendmahl 8.3 Gebet vor dem hlg. Abendmahl 8.8 Friedensgruß 8.9 Kommunion 8.10 Gesang nach der Kommunion 8.11 Gebet nach der Kommunion 8.12 Gesänge (Loblieder) 8.13 Schlußsegen 8.12 Gesänge (Loblieder) 8.13 Schlußsegen

28 Änderung von 1864 bis 1895 Predigt rückt in das Zentrum Vater-Unser zum Sündenbekenntnis Viele Gebete frei gesprochen Eingangs- und Schlußgebet bilden sich Te Deum vor Segen wird Schlußlied nach Segen Kürzungen: eine Bibellesung entfällt, einige Gesänge (z.B. Kyrie) entfallen Wechselgesänge werden reduziert

29 Bücher 1864 – 1893/5 – 1898 Die Liturgie. Andachtsbuch zum Gebrauch bei allen Gottesdiensten der christlichen Kirche, Hamburg 1864 (enthält vermehrt Choräle) Die Liturgie. Andachtsbuch zum Gebrauch bei allen Gottesdiensten der Apostolischen Gemeinschaft, Hamburg [ca ] (enthält zum ersten Mal amerikanische u.a. Erweckungslieder) Apostolisches Gesangbuch nebst einer kurzen Anleitung für den Gottesdienst, Wolfenbüttel [ca. 1898] (enthält noch liturgische Regelungen)

30 Gottesdienstablauf Apostolisches Gesangbuch Eingangsgesang 1.1 Anrufung 2.3 Eingangsgebet (frei) 2.5 Gesang vor dem Evangelium 2.6 Vorlesung einer Bibellektion 2.7 a Gesänge nach dem vorgelesenen Evangelium 2.7 b kurzes Gebet vor der Predigt 2.7 Predigt 1.2 a Ermahnung

31 Gottesdienstablauf Apostolisches Gesangbuch b Gesänge vor dem Sündenbekenntnis 1.2 Sündenbekenntnis der ganzen Gemeinde 6.1 Vater unser 1.3 Lossprechung 1.5? Dankgebet und Darbringung der Gemeinde 3.4 Die Darbringung der Opfer ( O Herr, unser Herrscher) 4.1 [Lieder, an Stelle des Großen Introitus] 5.2 Darbringung der Kreatur zum Altardienst [Hochgebet] 6.2 Aussonderung [Konsekration]

32 Gottesdienstablauf Apostolisches Gesangbuch Opfergebet nach der Konsekration Allgemeines Gebet für die Vollendung des Werkes Gottes [nur Textmarken] 8.1 Gesänge vor dem hlg. Abendmahl 8.3 Gebet vor dem hlg. Abendmahl 8.8 Friedensgruß 8.9 Kommunion 8.10 Gesang nach der Kommunion 8.11 Gebet nach der Kommunion 8.13 Schlußsegen 8.12 Gesänge nach dem Segen

33 Neuapostolischer Gottesdienst heute1 0.1 a vor Gottesdienst: leises Orgelspiel, Chor, Musizieren, ggf. Bekanntgaben 0.1 Eingangslied 1.1 Anrufung – ohne Gemeindeantwort 2.3 Eingangsgebet (frei) 2.6 Vorlesung eines Bibelwortes – ohne Gemeindeantwort 2.7 a Chorlied 2.7 Predigt 2.7 b Chorlied / musikalischer Beitrag 1.2 a Predigtbeiträge [urspr. Ermahnung]

34 Neuapostolischer Gottesdienst heute2 1.2 b selten: Musikalischer Beitrag vor Vater unser 6.1 Vater unser (als Ersatz des Sündenbekenntnisses) 1.3 Freisprache inkl. Friedensgruß 1.5; 3.4; 5.4 und 7.1; ; 8.3 zusammenfassendes Gebet, sofort anschließend: 6.2 Aussonderung [Konsekration] 8.9 Kommunion (Abendmahl), dazu Musik (Lied) 8.10 ggf. Chorlied nach dem Abendmahl 8.11 Schlußgebet (mit Amen), anschließend: 8.13 Schlußsegen (mit dreifachem Amen) 8.12 (Chor-)Lied nach dem Segen


Herunterladen ppt "Neuapostolische Liturgie? Geschichte und Entwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen