Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Personalratswahlen 2016 erfolgreich gestalten und gewinnen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Personalratswahlen 2016 erfolgreich gestalten und gewinnen."—  Präsentation transkript:

1 Personalratswahlen 2016 erfolgreich gestalten und gewinnen

2 dbb akademie 2 1.Wahlkampfkonzept Der vom Bundes- bzw. Landesvorstand herausgegebene Wahlkampfplaner enthält eine Fülle von Anregungen. Er ersetzt nicht das örtliche Konzept!

3 dbb akademie 3 Zielsetzung Maßnahmen Budget Bestandteile Auftaktphase ~ 10 Monate vor der Wahl Konfrontationsphase ~ 6 Monate vor der Wahl Sympathiephase 4-6 Wochen vor der Wahl Zeitschiene 1.Wahlkampfkonzept Erstellen Sie Ihr Wahlkampfkonzept  Das Wahlkampfkonzept muss zu den Kandidaten und der örtlichen Situation passen!

4 dbb akademie 4 2.Zielsetzung Definieren Sie im Wahlkonzept eine realistische Zielsetzung.  Was wollen Sie erreichen?  „Alle Sitze im Personalrat?“  Das ist wohl illusorisch! Bleiben Sie realistisch! Deshalb als erstes eine IST-Analyse:  Wie ist der IST-Zustand im PR / in den einzelnen Personalräten?  Sind Sie bereits als Gewerkschaft im PR?

5 dbb akademie 5 2.Zielsetzung Wollen Sie den jetzigen Stand haltenverbessern Ja Wollen Sie wirklich in den Personalrat rein? Dann müssen Sie wirklich kämpfen Denn: Keiner wird Ihnen freiwillig sein Personalratsmandat abgeben! Nein Sind Sie bereits als Gewerkschaft im PR?

6 dbb akademie 6 3.Hindernisse Was könnte Ihrem Ziel im Weg stehen?  starke Konkurrenz  Wahlmüdigkeit / Desinteresse bei den Kollegen  keine eindeutigen Wahlbotschaften  keine geeigneten Kandidaten Hinterfragen Sie die Gründe! Was können und müssen Sie tun?  unsere Ziele / unsere Botschaften formulieren  unsere Kandidaten stärken  Konkurrenz / Mitbewerber analysieren  Wahlbeteiligung und Motivation fördern

7 dbb akademie 7 4.Zielgruppe Kennen Sie Ihre Zielgruppe?  Ihr Ziel können Sie nur erreichen, wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen und ggf. bewusst eingrenzen!  wen will und kann ich erreichen?  wen will und kann ich nicht erreichen?  Werden Sie oder Ihre Gewerkschaft gewählt?  wer wählt Ihre Gewerkschaft  auf jeden Fall  auf keinen Fall

8 dbb akademie 8 4.Zielgruppe  Wo sind Hochburgen?  eigene  Konkurrenz Haben Sie die Kandidaten, Kraft und Zeit, Hochburgen der Konkurrenz/Mitbewerber „zu knacken“? Richten Sie Ihre Botschaften und Ihre geplanten Aktivitäten auf Ihre Zielgruppe aus!

9 dbb akademie 9 5.Nichtorganisierte Sie können neben Ihren Gewerkschafts- mitgliedern Ihre Wähler werden! Beachten Sie:  Auch Ihre Konkurrenz/Mitbewerber weiß das!  Und schläft nicht!

10 dbb akademie 10 6.Produkt Was bieten Sie Ihrer Zielgruppe? Was ist Ihr Produkt?  Was haben die Kolleginnen und Kollegen davon, dass Sie im Personalrat sind?  Welche Vorteile erwarten die Kolleginnen und Kollegen durch Ihre Wahl?  Als Mitglied im Personalrat sind Sie Dienstleister!

11 dbb akademie 11 6.Produkt  Was bieten Sie Ihrer Zielgruppe an?  kennen und verstehen  helfen und unterstützen  sich kümmern  etwas verändern / Wechsel herbeiführen  für alle da sein  Wofür stehen Sie?  Wodurch heben Sie sich von anderen ab? D a s ist Ihr Produkt!

12 dbb akademie 12 6.Produkt Bringen Sie Ihr Produkt in Form von Kernaussagen auf den Punkt:  wenige  schlagkräftige Ihr Produkt – der Vorteil für Kolleginnen und Kollegen „Wer uns wählt gewinnt!“

13 dbb akademie 13 7.Verkauf Verkaufen Sie sich und Ihr Produkt! Ihre Dienstleistung kann bestehen aus:  Emotionen  Fakten Können und wollen Sie Emotionen ansprechen?  nur bei Kenntnis der örtlichen Verhältnisse  bei „Ja“ – Welche können Sie ansprechen?  bei „Nein“ – lieber „Finger weg“

14 dbb akademie 14 7.Verkauf Können, wollen und müssen Sie Fakten ansprechen?  Werden (vorrangig) Fakten von Ihnen erwartet?  Welche Fakten können Sie zu den aktuellen Problemen, Themen liefern? Verbinden Sie Fakten und Emotionen!

15 dbb akademie 15 8.Zielgruppe erreichen Öffentlichkeitsarbeit:  beginnt bereits mit Ende der letzten Wahl  Sind von Ihnen und Ihrer Gewerkschaft Botschaften an die Kollegen vermittelt worden?  Welche Botschaften? Werbung:  hilft Kontakte herstellen  „Kleine (Werbe-) Geschenke erhalten die Freundschaft“ – mehr aber auch nicht!  Plakate, Info-Flyer unterstützen den Wahlkampf Auf die richtigen Personen kommt es an!

16 dbb akademie 16 9.Zum Wählen motivieren  Personen entscheiden Personalratswahlen  Setzen Sie auf die Persönlichkeit Ihrer Kandidaten  Machen Sie Ihre Kandidaten bekannt!  Ein persönlicher Eindruck ist durch nichts zu ersetzen!  Sie haben hoffentlich auch die richtigen Kandidaten ausgewählt!  Überlassen Sie nichts dem Zufall!  Helfen Sie, dass richtig gewählt wird!  Erinnern Sie an die Wahl!  Motivieren Sie zur Wahl Ihrer Gewerkschaft!

17 dbb akademie 17 Jetzt legen Sie los! Gewinnen Sie die Wahl!


Herunterladen ppt "Personalratswahlen 2016 erfolgreich gestalten und gewinnen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen